Stationen DKB-Riders Tour 2015: Hamburg – Perle in der DKB-Riders Tour

(Hamburg) Hamburgs Spring- und Dressur-Derby vom 14. – 17. Mai ist die zweite und spektakulärste Etappe der DKB-Riders Tour 2015. Die ungewöhnlichste und aufregendste Springprüfung des internationalen Turniersport ist ein absolutes Glanzlicht in der seit 2001 laufenden Springsportserie DKB-Riders Tour. Die 15. Saison birgt sechs internationale Turniere, die zusammen Deutschlands einzige internationale Springsportserie beherbergen.

Das Deutsche Spring-Derby nimmt dabei eine besondere Stellung ein, denn nur dort werden tatsächlich zwei Qualifikationen zur Wertungsprüfung geritten. Punkteträchtig ist am Sonntag, dem 17. Mai das 86. Deutsche Spring-Derby, präsentiert von J.J.Darboven. Das ZDF zeigt den Sport aus Hamburg-Klein Flottbek in der Sendung ZDF Sport-Extra von 15.45 – 17.00 Uhr. Titelverteidiger als Gesamtsieger der Serie ist Holger Wulschner aus Groß Viegeln. Der Profi aus Mecklenburg-Vorpommern gewann 14 Jahre nach seinem sensationellen Derbysieg auch die DKB-Riders Tour mit 54 Punkten souverän vor Carsten-Otto Nagel, dem zweimaligen Derbysieger aus Wedel. Gefolgt von Felix Haßmann (Lienen) und seinem Bruder Toni Haßmann (Münster), und der konnte schon dreimal das Deutsche Spring-Derby für sich entscheiden. Erst auf Platz fünf folgt der erste Ausländer und zwar einer der berühmtesten Springreiter überhaupt, der Brite John Whitaker.

Die Frage wer eventuell im Deutschen Spring-Derby brilliert und damit auch die meisten Punkte für das DKB-Riders Tour-Klassement entführt, wird schon ab Donnerstag gestellt. Dann liefert die erste Qualifikation zum Derby im Preis der Deutschen Vermögensberatung – DVAG - die ersten Hinweise. Noch schlauer sind Fans und Reiter am Freitag nach dem Preis der Deutschen Kreditbank AG, der zweiten Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby, wenn der legendäre Flottbeker Wall erstmals Bestandteil des Parcours ist. Und noch höher, breiter und weiter wird es am Sonntag, dem 17. Mai, wenn zum 86. Mal das Deutsche Spring-Derby ausgetragen wird. Rund 25.000 Zuschauer fiebern dann regelmäßig rund um den Platz mit, erleben Wechselbäder der Gefühle und atemlose Spannung....

Zwei für eine Serie

Titelsponsor der DKB-Riders Tour ist die Deutsche Kreditbank AG mit Sitz in Berlin. Seit 2010 trägt die internationale Springsportserie das prägnante Kürzel DKB im Namen, das auch Synonym für einen der größten und bedeutendsten Sponsoren im deutschen Pferdesport ist. Die DKB zählt zu den großen deutschen Banken für Privat- und Geschäftskunden ausgewählter Branchen. Zu diesen Branchen zählen Landwirtschaft, Gesundheits- und Wohnungswirtschaft. Im Privatkundengeschäft zählt die DKB mit über 3 Millionen Kunden zu den größten Direktbanken.

Mit Solem Luxembourg bekam die DKB-Riders Tour im Jahr 2014 einen international agierenden Hauptsponsor. Das Unternehmen Solem mit Sitz in Luxemburg steht für absolute Kompetenz in Sachen Big Bags (Flexible Intermediate Bulk Container), die vielfältige Anwendung im Bereich der chemischen und pharmazeutischen Industrie und in der Landwirtschaft finden. Hinzu kommt die hohe Affinität zum Pferdesport durch Zucht und Sport, die Solem Eigner Bernd Beeking mit der ganzen Familie teilt.

DKB-Riders Tour 2015 – alle Stationen in der Übersicht:

1. Hagen a.T.W., Horses & Dreams 22. – 26. April 2015

2. Hamburg, Deutsches Spring- und Dressur-Derby 14. – 17. Mai 2015

3. Wiesbaden, Internationales Pfingstturnier 22. – 25. Mai 2015

4. Münster, Turnier der Sieger, 27. – 30. August 2015

5. Paderborn, Paderborn Challenge 10. – 13. September 2015

6. München, Munich Indoors 5. – 8. November 2015