Starter Baltic Horse Show Kiel 2013 - Vorjahressieger Bruggink will es wieder wissen

(Kiel) Der Herbst ist Pferdezeit in Kiel, denn dann sorgt das internationale Reitturnier Baltic Horse Show vom 10. bis 13. Oktober für den größten Treffpunkt von Sport und Pferdezucht im Norden. Mit der Baltic Horse Show wird der Reigen der internationalen Hallenturniere in Deutschland eröffnet und dazu haben sich schon im September einige Sportpromis angesagt.

So hat der niederländische Nationenpreisreiter Gert-Jan Bruggink die Titelverteidigung im von der Sparda-Bank präsentierten Großen Preis von Schleswig-Holstein ganz fest auf dem Turnierplan. "Kiel läuft immer gut für mich," grinst der Springreiter, der 2011 und 2012 das Hauptereignis der Baltic Horse Show gewann und im Juli dieses Jahres Vater einer kleinen Tochter wurde.

Immerhin ist das Triple für den "fliegenden Holländer" möglich, der schon oft in der Kieler Arena glänzen konnte. Aus Deutschland hat sich auch der Stall Beerbaum aus Riesenbeck angesagt, allen voran der Chef Ludger Beerbaum. Und - Schleswig-Holsteins beste Reiter, die ja auch international stets brillieren können, sind ebenfalls beim "Heimspiel" Baltic Horse Show am Start. Neben Janne Friederike Meyer, die auch den Veranstaltern mit Ideen zur Seite steht, sind das erfolgreiche Reiter wie Andreas Ripke (Steinfeld), Thomas Voß (Schülp), Thorsten Wittenberg (Lentföhrden) oder auch der Landesmeister und dänische Meister Lars Bak Andersen, der schon lange in Schleswig-Holstein zuhause ist.

Insgesamt neun internationale Prüfungen, die mit 115.500 Euro Preisgeld dotiert sind, verleihen der Baltic Horse Show sportliches Gewicht. Nicht zufällig sind daher auch regelmäßig Teilnehmer aus bis zu 15 Nationen in Kiel dabei. Zum internationalen Prüfungsprogramm gehören neben dem von der Sparda-Bank präsentierten Großen Preis von Schleswig-Holstein auch die Warsteiner Winning Round, das von MVK präsentierte Championat von Kiel, der Preis der May & Co. Wohngewerbebauten GmbH und die von Evers & Frank und RWE präsentierten Prüfungen der internationalen Youngster Tour. Allein drei Prüfungen zählen für die Weltrangliste der Springreiter.

Holsteiner Masters Zukunftspreis - weil es so gut ist...

Anders als sonst bei internationalen Turnieren, bietet die Baltic Horse Show den internationalen Gästen eine besondere Prüfung für sechs Jahre alte Nachwuchspferde - vorausgesetzt, es sind Holsteiner Pferde. Der Freitagabend gehört in Kiel dem Holsteiner Masters Zukunftspreis - eine Spezialität des Turniers und das mit 10.000 Euro höchstdotierte Springen für so junge Pferde. Übrigens werden auch in diesem Jahr die Züchter und Besitzer einfach mal in die Bahn gebeten, um selbst in Augenschein zu nehmen, was ihre Youngster so leisten müssen. Kommentiert wird der Preis von keinem Geringeren als dem einstigen Nationenpreisreiter und Pferdekenner Tjark Nagel. Kam schon 2012 riesig gut an und wird auch 2013 wiederholt.

Tickets für die Baltic Horse Show

Stabile Preise auch 2013: Tickets kosten für Erwachsene von Freitag bis Sonntag 18 Euro für einen ganzen Tag bei der Baltic Horse Show. Am Donnerstag gibt es Tickets für sieben und fünf Euro (Kinder), freitags haben alle unter 17 Jahren freien Eintritt und am Samstag und Sonntag sind Kinder für je neun Euro dabei. Und an allen Tagen gilt freie Platzwahl.

Neu: Wer es ganz bequem haben möchte und Kiels Reitsportereignis für Kunden und Gäste oder mit Freunden nutzen will, hat die Möglichkeit, Business Seats, also nummerierte und gepolsterte Sitzplätze für 35 Euro zu buchen unter der Rufnummer (0431) 888 1229.

Karten für die Baltic Horse Show 2013 sind an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: Bei den CITTI-Märkten in Kiel, Lübeck und Flensburg, bei der Konzertkasse Streiber in Kiel, beim Ticketcenter der Sparkassen Arena Kiel, bei www.hippoticket.de<www.hippoticket.de&gt;, oder über die Tickethotline: (07162) 948 9844.