Springtage Gorgast 2013: Doppelsieg im Großen Preis für Ulf Ebel

 

Das Hauptspringen der Klasse S* mit Stechen auf den Gorgaster Springtagen 2013 holte sich in souveräner Manier Ulf Ebel von der PSG Gut Angermünde.

Im Parcours von Frank Dieter gab es für den Rest des Feldes nicht viel zu holen. Die einzigen beiden Nullrunden legte der frisch gebackene Vater mit Quinara und Zarino hin.

Die weiße Schleife ging an Patrick Schmiedeberg, der mit Quibble di da dum die schnellste Zeit mit einem Abwurf hatte. Wenn Patrick nicht eine arge Verletzung an seiner rechten Hand gehabt hätte, wäre bestimmt mehr herausgekommen. So blieb das Paar knapp vor Frank Sironski, der mit dem braven Giorni im letzten Jahr beim Großen Preis noch für Gold im Parcours war.

Nach dem Umlauf lag Vater Ebel allein vorne und konnte so ganz entspannt auf das Stechen verzichten.

Den Pokal überreichte Amtsdirektor Lothar Ebert vom Amt Golzow. Gratulanten waren außerdem für die Jury Ralf Breselow und für den Veranstalter PSV Oderland Carolin Schubert. Am Platzrand schauten mehr als dreihundert Gäste zu.

 

Fotos von Jan-Pierre Habicht ©