Springreiten: Vier von Österreichs Top Ten am Start bei der MAGNA RACINO Autumn Tour 2014

 

Vom 14.-16. November steht im MAGNA RACINO in der zweiten Woche der MAGNA RACINO Autumn Tour 2014 internationaler Springsport im Fokus des Interesses. 270 Pferde mit Reitern aus 20 Nationen haben sich für Woche zwei dieser mit 117.000 Euro dotierten Springsportserie angekündigt. Die Nummer eins von Österreich, MAGNA RACINO Reiterin Stefanie Bistan (NÖ), die vergangenes Wochenende Platz zwei im Weltranglistenspringen holen konnte, wird natürlich wieder am Start sein. Österreichs Nummer 2 Stefan Eder (S) hat sich mit drei Pferden angekündigt. Mit Markus Saurugg (ST – Nr. 5), der in Woche 1 für zwei österreichische Siege sorgte und der amtierenden Staatsmeisterin Astrid Kneifel (OÖ – Nr.10) sind zwei weitere Reiter aus den Top Ten der Top of Austria Liste am Start.

 

Auch der wieder genesene Team Alpenspan Reiter Gerfried Puck (ST – Nr. 12) reist mit fünf Pferden an um der internationalen Konkurrenz wie beispielsweise Andy Candin (ROU), Piet Raymakers junior (NED), Balasz Hórvath (HUN), Ales Opatrny (CZE), Armin Himmelreich (GER) oder Omer Karaevli (TUR) Paroli zu bieten.

Höhepunkt von Woche zwei der MAGNA RACINO Autumn Tour ist traditionell das mit 24.000 Euro dotierte Weltranglistenspringen (MAGNA RACINO Grand Prix) am Sonntag Nachmittag ab ca. 17 Uhr.

 

Komfort für Pferde & Menschen

Die Stallungen mit Warmwasser Waschplätzen und die großzügigen Boxen mit Selbsttränkern garantieren, dass die wichtigsten Akteure, die Pferde, bestens aufgehoben sind. Der überdachte Durchgang von der Abreitehalle in die beheizte Austragungshalle macht den Event unabhängig von jeglichen Wetterkapriolen und in der geräumigen, direkt an die Reithalle angeschlossenen, Gastronomie steht das Wohlbefinden der Reiter im Vordergrund.

Fotos von Manfred Leitgeb:

MAGNA RACINO Reiterin Stefanie Bistan (NÖ) wurde mit Platz zwei im MAGNA RACINO Grand Prix vergangenes Wochenende ihrer Nummer eins Position in Österreich gerecht

Staatsmeisterin Astrid Kneifel (OÖ) konnte sich schon in Woche eins etliche Male in den Top Ten Rängen platzieren

WM Teilnehmer Markus Saurugg (ST) rangiert auf Platz fünf der Top of Austria und sorgte am vergangenen Wochenende für zwei österreichische Siege