Springreiten: U25 Springpokal mit Finale im Rahmen der Europameisterschaften in Aachen

Warendorf (fn-press). Der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr folgt nun die zweite Auflage: „Deutschlands U25 Springpokal“, den Familie Müter, Elmgestüt Drei Eichen (Königslutter), und die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport finanziell ermöglichen, führt die Teilnehmer 2015 über vier renommierte Turniere zum Finale nach Aachen.

Die Initiative der beiden Bundestrainer Otto Becker und Heinrich-Hermann Engemann war ein voller Erfolg: Die Serie „Deutschlands U25 Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport“ gibt erfolgreichen Springreiterinnen und -reitern in der Altersklasse bis 25 Jahre Gelegenheit, auf Topturnieren weitere Erfahrung im Spitzensport zu sammeln. Um eine Station erweitert, führt der Springpokal in diesem Jahr über die renommierten Turniere in Braunschweig (19.-22. März), München (14.-17. Mai), die Deutschen Meisterschaften in Balve (11.-14. Juni) und das Nationenpreisturnier in Mannheim (16.-19. Juli) zum Finale im Rahmen der Europameisterschaften in Aachen (20.-23. August). Im großen Stadion der Soers werden die jungen Leute im Rampenlicht stehen, denn ihre Prüfung findet am Sonntagmittag (23.8.) unmittelbar vor der Medaillenentscheidung der Springreiter statt. Geritten werden Prüfungen der Klasse S** und S***.Aachens Turnierchef Frank Kemperman freut sich auf die jungen Reiter: „Wir unterstützen den Reitsport-Nachwuchs in vielerlei Hinsicht, daher passt das Finale des U25-Springpokals perfekt nach Aachen.“

Die Springsportserie wird von einigen Fördermaßnahmen begleitet. So stehen die Bundestrainer den Teilnehmern während der Turniere helfend zur Seite. Die Besten des Finales lädt Familie Müter zu einem Trainingslehrgang mit Heinrich-Hermann Engemann auf ihr Gestüt „Drei Eichen“ ein. Das Sahnehäubchen: Aus den Finalisten wird ein Nationenpreisteam zusammengestellt, das die deutschen Farben im Ausland vertreten wird. Heinrich-Hermann Engemann sagt: „Ich bin begeistert, dass es auch in diesem Jahr gelingen wird, die so wichtige U25-Gruppe zu fördern. Der Springpokal ist ein hervorragendes Instrument, den jungen Leuten den Übergang in den internationalen Spitzensport zu erleichtern. Dafür sind wir Familie Müter und der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport sehr dankbar.“