Springreiten: Tim Hoster künftig Chefbereiter bei JS Sportpferde

(Neunkirchen-Seelscheid) Der 34 Jahre alte Springreiter Tim Hoster aus Höngen zieht um. Noch im Juni wird der Zweite der Deutschen Meisterschaften der Springreiter 2014 seine neuen Aufgaben als Chefbereiter bei Jochen Scherer Sportpferde in Neunkirchen-Seelscheid übernehmen. Hoster hat in den vergangenen drei Jahren in Belgien bei Ex-Weltmeister Jos Lansink gearbeitet.

Jochen Scherer und der mehrfache rheinische Meister Hoster freuen sich auf die Zusammenarbeit. Scherer ließ sich Zeit bei der Suche nach einem geeigneten Chefbereiter. Die Reitanlage Scherer ist das Zuhause von etlichen, teils hoch erfolgreichen Springpferden und vielversprechenden Nachwuchstalenten. „Tim hat schon immer viel gewonnen und verfügt über richtig viel Berufserfahrung,“ weiß Scherer. Man traf sich, sprach über die Rahmenbedingungen und Mitte Juni beginnt die Zusammenarbeit.

Tim Hoster sitzt seit seiner Kindheit im Sattel, wurde zunächst von seinem Vater Hans-Dieter Hoster ausgebildet, trainierte bei Kurt Gravemeier und arbeitete später bei Ex-Weltmeister Norbert Koof, im Stall Marschall und bei Jos Lansink. Zu seinen großen Erfolgen zählt der Nationenpreisreiter Hoster Silber bei den Deutschen Meisterschaften in Balve 2014, den Sieg im Großen Preis von Opglabbeek und Platz zwei in Aachen im RWE-Preis 2014.

Bild: Tim Hoster bei den deutschen Meisterschaften 2014 in Balve (Foto: Karl-Heinz Frieler)