Springreiten: Three in a row - Drei Frauen dominieren Weltranglistenspringen in Oliva

Alice Watson mit Billi Lemon (Foto: Hervé Bonnaud)

Alice Watson - Chloe Aston - Emma Stoker: So heißen die drei besten Reiter des Longines Ranking Springens am Freitag bei der Spring MET in Oliva Nova. Drei in einer Reihe aus Großbritannien - das sorgte für Freude in der „britischen Enklave“ in Oliva Nova. Sie können sich gar nicht mehr trennen von dem Gelände am Mittelmeer, die britischen Profis. Alice Watson, die mit der elf Jahre alten Billy Lemon den Löwenanteil der 25.000 Euro umfassenden Dotierung einheimste, plant bereits für die nächste MET….

Super drauf - Rückkehr geplant

„Alle Pferde sind einfach super drauf, denen gefällt es hier sichtlich gut“, unterstreicht die 28 Jahre alte Alice Watson. Der Sieg im Weltranglistenspringen gelang mit ihrem eigenen Pferd. Billy Lemon bescherte der Reiterin, die sich als 16-jährige einfach ein Pony für ganz wenig Geld kaufte und ihre Eltern damit ziemlich überrascht hat, bereits den Sieg in der Derby-Trophy in Hickstead. „ Alle haben mir gesagt, dass sie das schwierigste und verzogenste Pferd der Welt ist, aber das ist mir egal, denn im Parcours kämpft sie immer für mich.“ Billy bekam genau wie die jüngeren Pferde eine gründliche Saisonvorbereitung. „Ich kann mich hier voll und ganz auf die Pferde konzentrieren und jeden Tag volle Leistung bei ihnen abfragen“, so die Amazone begeistert, „besser geht es nicht. Ich werde defintiv wieder kommen, das steht fest!“

Die Ladies sind gut

„Comeback“ -  das hat auch Chloe Aston, die zweitplatzierte des Longines Ranking Springens ins Auge gefasst. Sie nutzte die MET bereits im Januar. Mit ihrer Nummer eins Kolibri Classic zeigte die 21-jährige eine souveräne Runde. Die 23-jährige Emma Stoker folgte mit Townhead Tallulah auf dem dritten Rang. Gleich 70 Paare gingen in der internationalen Zwei-Phasen-Prüfung des CSI3* an den Start, 18 blieben im Umlauf fehlerfrei. Noch zwei Tage lang wird in Spanien geritten, Höhepunkt ist am Sonntag der Große Preis, dotiert mit 46.000 Euro Preisgeld.

Die Ergebnisse im Überblick:

1,25m - Bronze Tour - Against the clock - 500€

1. Laurent Berenice (Frankreich) Zimza la Bim, 0/63,41

2. Annick Talbot (Schweiz) Roxanne M.L., 0/64,23

3. Silvana Belenguer (Spanien) Benhard, 0/71,48

4. Anna Louisa Vogt (Deutschland) Gutiera, 0/72,66

5. Fabian Gachang (Schweiz) Mr. Darcy, 0/73,25

6. Annick Talbot (Schweiz) Balboa Z, 0/73,49

1,30m - Bronze Tour - Against the clock - 600€

1. Isabelle Smith (USA) Collect, 0/68,28

2. Alejandro Falcones Rosich (Spanien) Chrystal K, 0/69,50

3. Rafael Henriquez de Luna (Spanien) Cornelius, 0/70,48

4. Daniel Martinez Ricart (Spanien) Caronja, 0/72,17

5. Christina Boos (Deutschland) Kilar, 0/73,92

6. Miriam Garcia Amado (Spanien) Classique Z, 0/74,93

1,40m Bronze Tour - Two phases - 1.000€

1. Michael Wittschier (Pruem) Galaxy HS, 0/24,31

2. Carmen Edwards (England) Zarissa, 0/24,76

3. Aisling Byrne (Irland) Wellview Classic Dream, 0/25,40

4. Lori Hannan (England) Carcobal Fravanca, 0/25,47

5. Michael Wittschier (Pruem) Avanti, 0/26,26

6. Uwe Kuhlemann (Bitterfeld-Wolfen) Canberra, 0/26,39

1,35m Gold Tour - Against the clock - 1.500€

1. Chloe Aston (England) Amigo T, 0/57,18

2. Margarethe Hartmann (Norwegen) Carentana, 0/68,01

3. Katie Fletcher (England) Benz, 0/68,82

4. Matthew Clayton (England) Lowenherz, 0/71,71

5. Bliss Heers (USA) Union de Flandre, 0/72,46

6. Daniel Neilson (England) Major Delacour, 0/76,80

1,40m Gold Tour - Against the clock - 5.000€

1. Kirsten Rikkert (Niederlande) Sorrento, 0/55,64

2. Chloe Aston (England) Celeste SPB Z, 0/56,01

3. Aldrick Cheronnet (Frankreich) Bokidoki vd Kranenburg, 0/56,05

4. Anna Edwards (England) Chesterfield Z, 0/57,94

5. Bronislav Chudyba (Slowakei) Balouness, 0/59,15

6. Laura Roquet Puignero (Spanien) Fani Puigroq, 0/61,84

1,45m Gold Tour - Two phases - 25.000€

1. Alice Watson (England) Billy Lemon, 0/28,17

2. Chloe Aston (England) Kolibri Classic, 0/28,94

3. Emma Stoker (England) Towhead Takkulah V, 0/29,07

4. Dominique Hendrickx (Belgien) Bacardi les Hauts, 0/29,67

5. Niklaus Rutschi (Schweiz) Baloubelle CH, 0/30,32

6. Niklaus Rutschi (Schweiz) Earl Pery’s Caro CH, 0/30,32