Springreiten: Schwerer Sturz von André Thieme in Berlin

Es passierte im Derby-Parcours, einer Springprüfung der Klasse M** im Olympiareiterstadion in Berlin beim Riding Berlin - Reitturnier. André Thieme stürzte nach dem letzten Sprung im Parcours schwer und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Er konnte sich zwar noch bis ins Ziel retten - bewies so seine Klasse und war zudem auch noch platziert, hatte aber doch erheblichere Verletzungen davon getragen. Jedenfalls gingen die Sanitäter vor Ort davon aus. Thieme muss nun erstmal zur Beobachtung und Behandlung unter ärztlicher Aufsicht bleiben. Ob der Überflieger aus dem Osten morgen zum großen Turnierfinale wieder dabei sein kann, steht heute noch nicht fest.

Das gleiche Schicksal ereilte auch Torsten Zellmer von Knobelsdorf und seine Stute Andora. Beide überschlugen sich. Nach Auskunft des Reiters sind beide wohlauf und können morgen wieder dabei sein.

Foto von Jan-Pierre Habicht: André Thieme 2012 in Neustadt