Springreiten: Salzburger Jugend-Sommercup und AUDI Landescup in Lamprechtshausen

Der vielfache Salzburger Landesmeister Christian Juza ist einer der Lokalmatadore des SRC Lamprechtshausen. © Fotoagentur Dill

Nachwuchstalent Lena Brugger vom SRC Lamprechtshausen bereitet sich bei den nationalen Heimevents schon auf eine EM Qualifikation vor. © Fotoagentur Dill

3 Tage volles Springsportprogramm im SRC Lamprechtshausen

Am Freitag, 29. April 2016 startet die Outdoor Saison im SRC Lamprechtshausen. Der Salzburger Sportreitclub richtet beim ersten Dreitagesturnier vom 29. April bis 1. Mai 2016 neben einem nationalen Springreitturnier (CSN-C CSNP-C) auch den SALZBURGER JUGEND-Sommercup und den AUDI Landescup aus. Insgesamt 44 Bewerbe werden vom 29. April bis 1. Mai 2016 durchgeführt, das Programm reicht von Springpferdeprüfungen für 5-, 6- und 7-jährige Nachwuchspferde, über Ponyprüfungen, sowie Lizenzprüfungen bis hin zu Springprüfungen über 1,30 m.

Highlights am 1. Mai!

Die Salzburger Cupbewerbe starten am Sonntag (1.5.) mit dem SALZBURGER JUGEND-Sommercup. Dieser wird in zwei Bewerben mit und ohne Lizenz ausgetragen. Die ReiterInnen ohne Lizenz müssen dafür ein Springen über 95 Zentimeter bewältigen, die ReiterInnen mit Lizenz werden in einem Stilspringen über 1,05 m bewertet. In diesem Cup, der in ganz Salzburg überall wo es C- und B-Turniere gibt, Station macht, führen aktuell zwei Kids von bekannten Salzburger Springreitern. Bei den Lizenzinhabern liegt der Thalgauer Felix Katzlberger (Sohn von Christoph Katzlberger) an der Spitze, bei den Lizenzfreien führt Antonia Weixelbraun (die Tochter des vielfachen Salzburger Landesmeisters Christian Juza).

Höhepunkt des Turniers ist der AUDI-Landescup, welcher im 26. Austragungsjahr am Sonntag in zwei Klassen geritten wird. Zum einen beweisen sich im L-Cup ReiterInnen mit der 1-er und 2-er Lizenz in einer 1,15 m hohen Springprüfung mit Stechen, zum anderen geben im M-Cup die Profis im Springreitsattel (ab 2-er Lizenz) im Springen über 1,25 m mit Stechen Gas. Der SCR Lamprechtshausen trägt die erste Etappe aus, dann macht dieser beliebte Salzburger Springreitcup, beim dem ausschließlich Mitglieder des Salzburger Pferdesportverbandes startberechtigt sind, in Elixhausen (01.-03.07.), in Georgenberg (8.-10.7. und 12.-15.8.), sowie beim Finale wieder in Lamprechtshausen (16.-18.9.) halt.

Am Wochenende werden nicht nur die besten Springreiter Salzburgs erwartet, sondern auch heimische Nachwuchstalente. Wie etwa Lokalmatadorin Lena Brugger (SRC Lamprechtshausen) oder Lorenz Chwoyka (RFV Georgenberg), die sich bei den nationalen Events auf die Qualifikation zur Europameisterschaft im Rahmen der internationalen Junior Specials (12.-16.05.2016 in Lamprechtshausen) vorbereiten.