Springreiten: Philip Houston bester EY-Cup-Mann in Eschweiler

Mannschafts-Europameister Philip Houston mit Kannella in Eschweiler EY-Cup-Sieger. (Foto: EY-Cup)

Der 18-jährige Springreiter Philip Houston aus Leichlingen hat sich beim Eschweiler Jumping Festival die direkte Qualifikation für das Finale des European Youngster Cup Jumping in Salzburg gesichert. Philip blieb mit der 12 Jahre alten Kannan-Tochter Kannella fehlerfrei in 49,89 Sekunden im Stechen der schweren Prüfung. Das erreichten insgesamt sechs junge Kandidaten aus vier Nationen. Neben Philip auch Christina Thomas (Cloppenburg) mit Caddie, die beiden Britinnen Millie Allen und Aimee Jones, sowie Evelina Torek aus Schweden und Alexia Stais aus Südafrika.

Eschweilers Jumping Festival auf der Anlage von Helena und Tim Stormarnns erwies sich erneut als toller Treffpunkt für Reiterinnen und Reiter aus aller Welt und mittendrin der EY-Cup, der in Eschweiler seine fünfte Etappe zelebrierte. Insgesamt 42 Kandidaten der Generation U25 konnten sich für die Qualifikation zum EY-Cup-Finale empfehlen - das spricht eine deutliche Sprache: Der European Youngster Cup  Jumping ist begehrt, Eschweilers Jumping Festival ebenfalls.

Philip Houston gewann 2015 mit der deutschen Junioren-Equipe Mannschaftsgold bei den Europameisterschaften und belegte in der Finalprüfung der Einzelwertung Platz fünf. Der 18-jährige hat nun seinen Startplatz in Salzburg bereits sicher.