Springreiten: Noch mehr Ergebnisse aus Wiesbaden vom Pfingstsonntag

Der Sieger im Preis des Hessischen Ministerpräsidenten: Carlos Enrique Lopez Lizarazo aus Kolumbien auf Admara. Es gratulieren (v.l.) Innenminister Peter Beuth, WRFC-Präsidentin Kristina Dyckerhoff und Dr. Hanns-Dieter Rahn (WRFC). (Foto: WRFC/Lafrentz)

Knapper Sieg für Kolumbien

„Wir haben großartigen Sport erlebt. Was für ein Herzschlagfinale, gerade wenn man auf die Zeiten der ersten beiden guckt.“ Der Hessische Minister des Innern und für Sport, Peter Beuth, war tief beeindruckt. Um vier Hundertstelsekunden hatte der Kolumbianer Carlos Enrique Lopez Lizarazo die Nase im Preis des Hessischen Ministerpräsidenten vorn. Die sechsfache Deutsche Meisterin Eva Bitter folgte auf Platz zwei. 19 Reiter hatten sich für das Stechen in dieser internationalen 1,50-Meter-Springprüfung, die zugleich Qualifikation für die Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour war, qualifiziert. 19 von 52 Teilnehmern aus 13 Nationen! War der Parcours zu leicht? „Nein, das nicht“, erklärte Bitter, „aber vielleicht hätte man die Zeit noch etwas anziehen können.“ Der Vize-Präsident des Wiesbadener Reit- und Fahr-Clubs (WRFC), Dr. Hanns-Dietrich Rahn betonte beeindruckt: „Das Niveau war einfach sehr hoch, die Spitze sehr breit.“

Der dreifache WM-Teilnehmer Lopez Lizarazo hat erst seit drei Monaten den elfjährigen holländischen Wallach Admara unter dem Sattel und erklärte: „Ich kenne ihn noch nicht gut, aber er ist kein kompliziertes Pferd. Ich möchte mit ihm auch morgen im Großen Preis antreten und ich möchte immer auch gewinnen. Admara ist ein wirklich schnelles Pferd.“ Wirklich schnell ist auch der zweitplatzierte Hannoveraner Hengst Perigueux von Eva Bitter. „Perigueux ist mein roter Ferrari“, lacht Bitter. „Er zieht unheimlich nach vorne, er liebt es, schnell zu gehen.“ Allerdings ist die 42-Jährige noch nicht ganz sicher, wie sich ihr schneller Ritt vom Sonntag auf den Pfingstmontag auswirken wird. „Ich werde versuchen, das Gas von heute etwas rauszunehmen und Perigueux wieder ruhiger zu bekommen. Ich hoffe, das gelingt mir.“

Platz drei im Preis des Hessischen Ministerpräsidenten ging an den Niederländer Marc Houtzager mit Calimero in glatten 40,00 Sekunden.

„Wir freuen uns als Land Hessen und wir sind stolz darauf, dass wir eine so hochwertige Sportveranstaltung im Lande haben“, erklärte Beuth. „Ich bin gerne hier auf dem Pfingstturnier.“

Ergebnisübersicht Springen:

10 DKB-Riders Tour,

Qualifikation zur Wertungsprüfung

Int. Springprüfung mit Stechen (1.50 m) CSI4* - FEI Art. 238.2.2,

Preis des Hessischen Ministerpräsidenten:

1. Carlos Enrique Lopez Lizarazo (Kolumbien), Admara 2, 0.00/38.74;

2. Eva Bitter (Bad Essen), Perigueux, 0.00/38.79;

3. Marc Houtzager (Niederlande), Sterrehof'S Calimero, 0.00/40.00;

4. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Theodore Manciais, 0.00/40.56;

5. Olivier Philippaerts (Belgien), Gitania V G, 0.00/40.97;

6. Marco Kutscher (Bad Essen), Balermo, 0.00/41.18;

11 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(1.45 m) CSI4* - FEI Art. 274.5.6, Qatar Masters:

1. Gert-Jan Bruggink (Niederlande), Connelly 2, 0.00/29.07;

2. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Callisto 19, 0.00/29.08;

3. Yuri Mansur Guerios (Brasilien), Amor, 0.00/29.20;

4. Mario Stevens (Molbergen), El Bandiata B, 0.00/29.68;

5. Pius Schwizer (Schweiz), Balou Rubin R, 0.00/30.61;

6. Marco Kutscher (Bad Essen), Inliner, 0.00/30.76;

18 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(1.15 m) CSIAmB - FEI Art. 274.5.3,

Preis der Theo´s Group CSI-Amateur-Tour Small

Qualifikation zur SPOOKS-Amateur Trophy 2016/2017:

1. Bianca Richter (GER), Piet 43, 0.00/32.23;

2. Khejaim Faraj Al Marri (QAT), Monopoly, 0.00/33.27;

3. Fabiana Olschewski (GER), Charlie Brown 101, 0.00/34.32;

4. Christin Müller (GER), Queen of Lightness, 0.00/37.20;

5. Udo Kloetzel (GER), Contino 58, 0.00/40.48;

6. Finn Hanley (IRL), Carrowmac Diamond, 4.00/35.18;

21 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(1.25 m) CSIAmB - FEI Art. 274.5.3,

Preis der Firma Weidemann GmbH CSI-Amateur-Tour Medium

Qualifikation zur SPOOKS-Amateur Trophy 2016/2017:

1. Sheer Levitin (USA), Vague des Monceaux, 0.00/29.36;

2. Awad Alqahtani (QAT), Sjoeke, 0.00/29.95;

3. Paulina Rosbach (GER), Feuerlady 9, 0.00/31.32;

4. Lisa Oppermann (GER), Ferralena, 0.00/31.71;

5. Carl-Philipp Ritter (GER), FBW Centfield, 0.00/31.83;

6. Sheer Levitin (USA), Der Dürer TSF, 0.00/32.43;

24 Int. Zwei-Phasen-Springprüfung

(1.40 m) CSIAmA - FEI Art. 274.5.3,

Preis der Dr. Ritter Finanz GmbH CSI-Amateur-Tour Large

Qualifikation zur SPOOKS-Amateur Trophy 2016/2017:

1. Awad Alqahtani (QAT), Santos, 0.00/31.29;

2. Heinz Eufinger (GER), Fast Lucca, 0.00/33.74;

3. Miriam Wieland (GER), Pontistar, 0.00/34.59;

4. Patrick Höppel (GER), Carlos R 3, 0.00/37.14;

5. Tim Hartlaub (GER), Bonita 452, 4.00/30.54;

6. Jessica Karry (GER), Chelsea 52, 4.00/33.09;

37 Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit

(1.40 m/1.45 m) CSIYH1* - FEI Art. 238.2.1 Youngster Tour,

Preis der KTB Plan- und Bauregie GmbH:

1. Jörne Sprehe (Fürth), Solero 79, 0.00/67.92;

2. Jörg Oppermann (Gückingen), Eckhart 2, 0.00/71.57;

3. Michael Jung (Horb), Daniels Jack S, 0.00/71.90;

4. Michel Hendrix (Niederlande), Eretto, 1.00/74.76;

5. Marc Houtzager (Niederlande), Mr. Europe, 1.00/77.93;

6. Dirk Ahlmann (Reher), Cascadello, 2.00/79.26;

9 Baker Tilly Roelfs Trophy

Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit

(1.40 m) CSI4* - FEI Art. 238.2.1, Preis der Firma Pütz-Folien:

1. Angelina Herröder (Büttelborn), Pico's Boy, 0.00/65.00;

2. Janne-Friederike Meyer (Schenefeld), Chloé, 0.00/66.15;

3. Markus Renzel (Oer-Erkenschwick), Quick Step 53, 0.00/66.42;

4. Werner Muff (Schweiz), Colombo, 0.00/66.75;

5. Maximilian Lill (Uttingen), Zara 104, 0.00/67.41;

6. Pius Schwizer (Schweiz), Davidoff V. Schl'hof CH, 0.00/68.31