Springreiten: Noch 50 Tage bis zum Salut - Festival Aachen 2016

In der Albert - Vahle - Halle

Typisch Aachen: Top-Sport in besonderer Atmosphäre

Janne Friederike Meyer. Marcus Ehning. Christian Ahlmann. Okay, Deutschlands Top-Reiter werden nicht in 50 Tagen beim Salut-Festival Aachen vom 24. bis zum 27. November auf dem CHIO Aachen-Gelände starten. Sind sie aber schon: Denn viele der heutigen Springreit-Superstars sind auch bei Deutschlands wichtigstem Nachwuchs-Turnier in den Sattel gestiegen. Wer beim „Salut-Festival 2017“ in der Albert Vahle-Halle vorne mit dabei ist, der kann auch mit den ganz großen Namen mithalten.

Und ein bisschen ist es wie beim 200 Meter Luftlinie entfernten CHIO Aachen: Nicht nur der Sport macht das Turnier aus, sondern eben auch die Atmosphäre. Ein kleiner Weihnachtsmarkt ist aufgebaut, die gesamte Halle ist festlich geschmückt und auch der Weihnachtsmann persönlich schaut in der Soers vorbei. Dazu gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Führzügelklasse, Hunderennen und Verabschiedung der Jungen Reiter ins Seniorenlager.

In den vier Disziplinen Children (bis 14 Jahre, auf Großpferden), Ponyreiter (bis 16 Jahre), Junioren (bis 18 Jahre) und Junge Reiter (bis 21 Jahre) werden die besten Nachwuchsreiter gesucht. „Wir möchten die jungen Reiter gut auf ihren Sprung ins Seniorenlager vorbereiten und bieten ihnen Top-Bedingungen“, so Turniergründer Willibert Mehlkopf, der selbst zahlreiche Nationenpreise für Deutschland geritten ist. Die Erfolgsgeschichte hält an – und begann, als Willibert Mehlkopf das Jugendturnier vor 26 Jahren ins Leben rief, weil es im Landesverband Nordrhein-Westfalen damals noch keines gab. „Ich hätte niemals gedacht, dass es sich so lange hält – und sogar immer besser wird!“, sagt Willibert Mehlkopf stolz. Längst ist es Deutschlands wichtigstes Nachwuchsturnier, kein Wunder, dass der Bundestrainer der deutschen Springreiter, Otto Becker, Dauergast in der Soers ist.

Seit vielen Jahren liegt die Organisation des Turniers in den Händen des Teams vom Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV). „Das Engagement für die Jugend ist uns ein großes Anliegen“, so der ALRV-Vorstandsvorsitzende Frank Kemperman. So wird er viele der Starter spätestens im September 2017 wiedersehen, wenn der ALRV Ausrichter der Deutschen Jugendmeisterschaften sein wird.

Höhepunkte des Salut-Festivals 2016 sind das Mannschaftsspringen, „Preis der Familie Peters“, am Freitagabend, das Familienprogramm am Samstagnachmittag und die Großen Preise in den verschiedenen Altersklassen am Sonntag. Der Eintritt zum Salut-Festival Aachen ist an allen Tagen frei, Parkmöglichkeiten gibt es in unmittelbarer Nähe zur Halle. Gemeinsam mit NetAachen bieten die Organisatoren ein kostenloses W-LAN in der gesamten Halle an.

Foto von Salut-Festival Aachen/ Fotostudio Marx