Springreiten – News: Nein, es ist keine „Pferde-Ampel“

In Hörstel - Riesenbeck steht zwar eine neue Ampel – das ist wahr. Wahr ist auch, dass sie Stallbesitzer Ludger Beerbaum selbst bezahlt hat. Aber es ist keine „Pferde-Ampel“, sondern lediglich eine Ampel, die den Pferden das Überqueren der stark befahrenen Straße erleichtern soll.

Im deutschen Blätterwald hat man da ein wenig übertrieben und der Ampel etwas vorschnell einen passenden Namen übergeholfen, aber die Kirche muss im Dorf bleiben, sonst kommt nämlich wieder reichlich Wasser auf die Mühlen der Befürworter einer Pferdesteuer. Schön ist es dennoch, dass mancherorts der Amtsschimmel etwas leiser wiehert und auch unkonventionelle Anliegen Realität im Sinne des Reitsports werden können.