Springreiten: Mexikanischer Triumpf in der Autumn MET 2015 in Oliva Nova

Santiago Lambre mit Rahmannshof Before

Santiago Lambre aus Mexiko hat sich den Großen Preis der Autumn MET 2015 gesichert. Der Nationenpreisreiter, der in Belgien lebt, gewann dank fehlerfreier Runde in 78,68 Sekunden mit Rahmannshof Before das Weltranglistenspringen in Oliva Nova. Damit setzte der 40 Jahre alte Profi den sportlichen Schlusspunkt unter drei Wochen Autumn MET an der spanischen Mittelmeerküste.

Erst seit wenigen Wochen sind der Mexikaner und der niederländische Wallach ein Team. Before erwarb Lambre bei Maximilian Weishaupt und ist sehr zufrieden mit dem neun Jahre alten Pferd. „Er ist schnell und wendig, das war heute ein großer Vorteil,“ so der glückliche Sieger der Longines Ranking Prüfung, zu der 65 Paare aus 22 Nationen antraten.  Lambre und seine Ehefrau kommen seit vier Jahren immer wieder zur Mediterranean Equestrian Tour nach Oliva Nova, um die ausgezeichneten Rahmenbedingungen für Training und Turnier zu nutzen.

Der routinierte britische Profi Tim Stockdale wurde mit Fleur de Laube Zweiter und der dritte Rang wurde zur Beute des Belgiers Constant van Paesschen mit Ralphy Utopia de Ransbeck, einem 14 Jahre alten Fuchs. Van Paesschen setzte damit seine Erfolgsserie bei der Autumn MET fort. Stockdales Landsfrau Chloe Ashton, die tatsächlich so viele Prüfungen gewann wie sonst keine Mitbewerber, setzte sich auch beim dritten Großen Preis der Autumn MET in der Spitzengruppe fest. Ashton und Merqusio belegten den fünften Platz hinter dem Russen Vladimir Tuganov mit Bluebuster. Für die 21-jährige steht jetzt schon fest, dass sie unbedingt wieder nach Oliva Nova zurückkommt -  dann im Frühjahr 2016.

Ergebnisse:

CSI2* 1,30 m Gold Tour

1. Jamie Wingrove (England) mit Zilfa Heleen, 0/61,27

2. Matthew Sampson (England) mit Dolanda, 0/62,59

3. Kayleigh Watts (England) mit Checkmate GR, 0/65,80

4. Paloma Barcelo (Spanien) mit Vivaldi D’Hyrencourt, 0/69,36

5. Marine Lenoble (Belgien) mit Uburon vant Voortveld, 0/79,25

6. Paolo Mencolini (Italien) mit As Norge, 0/82,26

CSI2* 1,40 m Gold Tour

1. Jamie Wingrove (England) mit Carina, 0/40,37

2. Geoff Luckett (England) mit Cash Point, 0/40,68

3. Aldrick Cheronnet (Frankreich) mit Tanael des Bonnes, 0/41,16

4. Matthew Sampson (England) mit Manou, 0/43,02

5. Joseph Davison (England) mit Chino D’Enfer, 0/43,02

6. David Joseph (England) mit Whiterock Lucky Lady, 0/41,40

CSI2* 1,45 m Gold Tour

1. Santiago Lambre (Mexiko) mit Rahmannshof Before, 0/39,46

2. Tim Stockdale (England) mit Fleur de L’Aube, 0/41,61

3. Constant van Paesschen (Belgien) mit Ralphy Utopia de Ransbeck, 0/41,99

4. Vladimir Tuganov (Russland) mit Bluebuster, 0/42,53

5. Chloe Aston (England) mit Merquisio, 0/43,76

6. Ulrich Kirchhoff (Ukraine) mit Gabbiano, 0/44,68

Bild: Santiago Lambre (Mexiko) mit Rahmannshof Before (Foto: sportfot.com)