Springreiten: Meisterschaft und EY-Cup-Triumph für Lucy Deslauriers in Lexington

v.l. Katherine Strauss, Lucy Deslauriers und Catherine Tyree

Die US-Amerikanerin Lucy Deslauriers hat im US-amerikanischen Kentucky das mit 30.000 US-Dollar dotierte Finale der US-Meisterschaften in der U25-Klasse gewonnen. Mit Hester, einem belgischen Warmblutwallach, blieb die erst 16 Jahre alte Tochter des einstigen Weltcup-Reiters Mario Deslauriers fehlerfrei in  74.61 Sekunden und sicherte sich nach drei Prüfungen die Meisterschaft und den EY-Cup-Sieg.

Ein bemerkenswerter Erfolg für die junge Reiterin. Insgesamt 26 U25-Reiterinnen und -Reiter traten in der dreiteiligen Meisterschaft der CP National Horse Show/ CSI4*-W an, die mit 15.000, 20.000 und 30.000 US-Dollar dotiert war. Nach der Finalprüfung war lediglich Deslauriers fehlerfrei in allen drei Prüfungen. Platz zwei eroberte Katherine Strauss, die sechs Strafpunkte insgesamt mit KWPN-Wallach All In sammelte. Strauss ist nur ein Jahr älter als die Siegerin Lucy Deslauriers. Rang drei ging an Catherine Tyree auf dem Belgier Enjoy Louis. Sie kam auf elf Strafpunkte in den drei schweren Prüfungen. Alle drei Reiterinnen  haben sich mit ihren Erfolgen die direkte Qualifikation für das EY-Cup-Finale in Salzburg beim Mephisto Amadeus Horse Indoors gesichert und könnten nun in Österreich an den Start gehen. Lexingtons CP National Horse Show ist die einzige US-Etappe in der Reihe des European Youngster Cup Showjumping 2015.

Insgesamt 21 Reiterinnen und Reiter haben sich bereits direkt für das CSI Salzburg qualifiziert, darunter zwölf deutsche Talente. In Salzburg zelebriert der von THOMAS SABO präsentierte EY-Cup sein Finale in einer Weltranglistenprüfung.

Bild: Drei US-Girls für den EY-Cup in Lexington: v.l. Katherine Strauss, Lucy Deslauriers und Catherine Tyree. (Foto: Rebecca Walton)