Springreiten: Marcus Ehning führt nach Paderborn in der Baker Tilly Roelfs Trophy 2016

Marcus Ehning mit Cristy

Zum letzten Mal unter freiem Himmel wurde eine Etappe der Baker Tilly Roelfs Trophy 2016 ausgeritten. Bei Kaiserwetter fanden die Aktiven beste Bedingungen bei der Paderborn Challenge vor, die nutzte Marcus Ehning, um den Top-Score zu erzielen und sich somit an die Spitze des Rankings zu setzen.

Am zweiten Septemberwochenende hatte zum 14. Mal die Paderborn Challenge zum CSI*** auf den Schützenplatz geladen. Bei bestem Wetter im lauschigen Schatten der alten Kastanie präsentierte sich der Turnierplatz von seiner besten Seite und ermöglichte einmal mehr internationalen Spitzenspringsport, so auch in der Wertungsprüfung der Baker Tilly Roelfs Trophy am Sonntagvormittag.

In einer internationalen Zwei-Phasen-Springprüfung wurde die Punktevergabe für das Ranking entschieden. Die Prüfung selbst ging an den Silbermedaillengewinner der Olympischen Spiele von Rio de Janeiro, Peder Fredricson (SWE) mit dem erst neunjährigen H&M Zaloubet. Er verwies das erst 19-jährige Jungtalent Lucas Porter aus den USA im Sattel von Diamonte Darco auf Platz zwei. Dritter wurde eben Marcus Ehning (Borken) mit Cristy. Als bester deutscher Reiter in der Prüfung sicherte sich Ehning so den Top-Score der Serie Baker Tilly Roelfs Trophy 2016 und übernimmt somit die Führung im Ranking. Durch ihre sehr guten Platzierungen sicherten sich zu dem Jan Wernke und Tim Rieskamp-Goedeking wertvolle Punkte und schlossen in die Top-Ten der Baker Tilly Roelfs Trophy auf.

Nach vier von fünf Stationen, nämlich dem Weltcup-Turnier PARTNER PFERD in Leipzig, dem Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg, dem internationalen PfingstTurnier in Wiesbaden sowie der Paderborn Challenge auf dem Schützenplatz geht es für die Trophy als nächstes bei den MUNICH INDOORS in der Olympiahalle weiter.

Am Anfang war die Idee, den deutschen Springsport auf internationalem Niveau zu fördern. Eine Umsetzung war schnell gefunden und startete 2016 erfolgreich in die dritte Saison: Die Baker Tilly Roelfs Trophy ist eine Sonderwertung für deutsche Reiter in internationalen Springprüfungen der mittleren Tour und das auf ausgesuchten Reitsportevents.

Die Baker Tilly Roelfs Trophy belohnt bei jeder ihrer fünf Etappen explizit die deutschen Teilnehmer. Die drei besten der Wertung bekommen automatisch Startrecht in Prüfungen der Folgestation und sie erhalten ein Etappen-Preisgeld von 3.000, 2.000 und 1.000 Euro (1.-3.Platz). Die drei punktbesten Reiter erhalten nach Abschluss der Baker Tilly Roelfs Trophy 2016 ein Preisgeld von insgesamt 22.500 Euro (10.000, 7.500 und 5.000 Euro).

Zwischenstand Baker Tilly Roelfs Trophy 2016:

1. Marcus Ehning - 46 Punkte

2. Felix Haßmann - 45

2. Holger Wulschner - 45

4. Maurice Tebbel - 34

5. Markus Renzel - 30

5. Philip Rüping - 30

7. Patrick Stühlmeyer - 26

8. Christian Kukuk - 23

9. Philip Rüping - 17

9. Jan Wernke - 17

10. Eva Bitter - 15

10. Hans-Dieter Dreher - 15

10. Tim Rieskamp-Gödeking - 15

10. Hendrik Sosath - 15

Die Etappen der Baker Tilly Roelfs Trophy 2016:

PARTNER PFERD Leipzig, 14.-17. Januar 2016

Deutsches Spring- und Dressur-Derby, Hamburg, 04.-08. Mai 2016

Internationales Pfingstturnier Wiesbaden, 13.-16. Mai 2016

Paderborn Challenge, Paderborn, 08.-11. September 2016

Munich Indoors, München, 10.-13. November 2016

Die Punkte werden auf diesen Qualifikationsturnieren nach Weltcup-System vergeben:

1. Platz = 20 Punkte, 2 Platz = 17 Punkte, 3 Platz = 15 Punkte, 4 Platz = 13 Punkte usw.

Marcus Ehning gewann mit Cristy die Wertung zur Baker Tilly Roelfs Trophy in Paderborn / Foto: Sportfotos-Lafrentz.de