Springreiten: Kolumbianer erobert die DKB-Riders Tour in Wiesbaden

Temperamentvolle Ehrenrunde in der Qualifikation zur DKB-Riders Tour-Wertungsprüfung für Carlos Enrique Lopez Lizarazo und Admara. (Foto: Stefan Lafrentz)

Der 50 Jahre alte Kolumbianer Carlos Enrique Lopez Lizarazo hat im Schlosspark Wiesbaden-Biebrich in der Qualifikation zur DKB-Riders Tour für eine schnelle Überraschung gesorgt. Der Springreiter mit Wohnsitz in Südfrankreich pilotierte den elf Jahre alten Wallach Admara zum Sieg in der schweren Prüfung mit Stechen. Lizarazo freute sich, denn: „Ich habe Admara, an dem ich schon lange großes Interesse hatte, erst vor drei Monaten kaufen können, wir kennen uns also noch nicht so lange.“ Hinter dem Gast aus Kolumbien jumpte die sechsmalige Deutsche Meisterin Eva Bitter aus Bad Essen mit dem Hengst Perigeux auf den zweiten Platz, Dritter wurde der Niederländer Marc Houtzager mit Sterrehof`s Calimero.

Wiedersehen mit Wiesbaden

Lizarazo freute sich „über den fantastischen Turnierplatz und das großartige Ergebnis“. Der Kolumbianer war als ganz junger Reiter bereits in Wiesbaden zu Gast. „Da war das Turnier nach einem Tag beendet, weil ich einen Adduktorenabriss hatte“, so Lizarazo, der mit seiner Frau und dem zwei Monate alten Sohn Carlos jun. beim Internationalen PfingstTurnier zu Gast ist.

Alle Favoriten am Pfingstmontag dabei

„Ganz entspannt“ blickt Eva Bitter auf die Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour am Pfingstmontag (von 17.00 - 18.00 Uhr live im HR-Fernsehen). „Perigeux liebt es, schnell zu gehen, nur manchmal verwechselt er Umlauf und Stechen und da muss ich mal schauen, wie er das morgen macht“, lacht die Amazone aus Bad Essen. Freuen dürfen sich die DKB-Riders Tour-Fans auf alle Favoriten: Der vorqualifizierte Andre Thieme (Plau am See), der die Pole-Position in der DKB-Riders Tour inne hat, verzichtete auf die Qualifikationsprüfung, um sein Nationenpreispferd Conthendrix locker in einer kleineren Prüfung zu reiten und alle Kraft auf den Großen Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden und Qatar Equestrian Federation zu konzentrieren. Der an Position zwei rangierende Philipp Weishaupt (Riesenbeck) ritt den Hannoveraner Chico im Stechen und wurde Neunter. Sicher dabei sind auch der Drittplatzierte des Rankings, Philip Rüping (Mühlen), Titelverteidigerin Janne Friederike Meyer (Hamburg) und der DKB-Riders Tour-Sieger 2014, Holger Wulschner (Passin).

Ergebnis DKB-Riders Tour,

Qualifikation zur Wertungsprüfung

Int. Springprüfung mit Stechen (1.50 m) CSI4* - FEI Art. 238.2.2,

Preis des Hessischen Ministerpräsidenten:

1. Carlos Enrique Lopez Lizarazo (Kolumbien), Admara 2, 0.00/38.74;

2. Eva Bitter (Bad Essen), Perigueux, 0.00/38.79;

3. Marc Houtzager (Niederlande), Sterrehof'S Calimero, 0.00/40.00;

4. Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Theodore Manciais, 0.00/40.56;

5. Olivier Philippaerts (Belgien), Gitania V G, 0.00/40.97;

6. Marco Kutscher (Bad Essen), Balermo, 0.00/41.18;