Springreiten: KMG Cup - Sommerstorf ist für das CSI gerüstet

Raena Leung aus Hongkong kommt auch 2016 wieder zum KMG Cup nach Sommerstorf. (Foto: Frieler)

(Sommerstorf) Das Siegerauto, ein glänzender Audi A1 aus dem Autohaus Rosier für den Gewinner im Großen Preis der KMG Kliniken, ist bereits da. Die ersten Transporter mit kostbarer vierbeiniger Fracht rollen ab Mittwochabend Richtung Sommerstorf und dort sind sie hochwillkommen: Vom 17. - 19. Juni steht das beschauliche Sommerstorf ganz im Zeichen des KMG Cups, des internationalen Zwei-Sterne-Turniers in Mecklenburg-Vorpommern.

Insgesamt 293 Boxen werden für die Sportstars auf vier Beinen benötigt, die mit ihren Reiterinnen und Reitern aus ganz Europa, aus Japan, Kanada und den USA kommen. Das CSI2* Sommerstorf hat Clarissa Crotta, Mannschafts-Europameisterin 2009, aus der Schweiz anvisiert, der Deutsche Meister 2015, Denis Nielsen aus Löningen, will wieder dabei sein und Raena Leung aus Hongkong. Bereits im vergangenen Jahr trat die Amazone beim KMG Cup an. Mecklenburg-Vorpommerns beste Springreiter sind in Sommerstorf versammelt und dazu gesellen sich etliche Gäste aus dem In- und Ausland.

Ab Freitag internationaler Sport

Bereits am Donnerstagabend wird der Warm-Up für Pferde und Reiter angeboten, die ersten Prüfungen beginnen dann am Freitag ab 08.00 Uhr. Der KMG Cup ist mit insgesamt 99.000 Euro Preisgeld dotiert, Höhepunkte sind die Prüfungen der großen Tour, darunter zwei Weltranglistenspringen mit dem Championat von Lübzer - Preis des Vitaliahotels ambiente Bad Wilsnack und mit dem Großen Preis der KMG Kliniken und des Autohauses Rosier.. Das Championat ist mit 26.000 Euro dotiert, im Großen Preis geht es um insgesamt 31.500 Euro inklusive des PKW für den Sieger. Am Sonntag um 16.00 Uhr beginnt der Run der internationalen Gäste auf das Hauptereignis, das zugleich Schluss- und Höhepunkt des 16. KMG Cup in Sommerstorf ist.

KMG Cup zum Nulltarif

Sporterlebnis, Begegnungen mit Reiterinnen und Reitern aus aller Welt, Shows wie das rasante Beach-Polo von BPE Polo Events und das kultige Jump & Drive, sowie das Barrierenspringen - all das gibt es für Zuschauer zum Nulltarif. Große und kleine Pferdesportfans bezahlen keinen Eintritt von Freitag bis Sonntag.