Springreiten: KMG Cup - Internationales Treffen in Sommerstorf

Holger Wulschner (re.) - hier mit Jörg Neubauer - schätzt das Sportprogramm des KMG Cups und die Bedeutung für die ganze Region. (Foto: Frieler)

Mächtig was los beim KMG Cup - Zuschauer haben freien Eintritt. (Foto: Frieler)

(Sommerstorf) Es ist buchstäblich „angerichtet“ beim KMG Cup in Sommerstorf: Boxen, Turnierplatz, Vorbereitungsplätze - Plätze für die Pferdetransporter, die am Donnerstag aus allen Himmelsrichtungen gen Sommerstorf rollten -  alles ist bereit für drei Tage allerfeinsten Sport mitten im Pferdeland Mecklenburg-Vorpommern.

Internationaler Sport für die Region

Der KMG Cup ist in jedem Jahr das größte Projekt des RV „Alter Landsitz“ Sommerstorf. Mit einem Etat von rund 400.000 Euro und einem Gesamtpreisgeld von 99.000 Euro eine echte Herausforderung, die die Veranstalter für das CSI2* bewältigen. Die Pferdesportszene weiß das zu schätzen. Holger Wulschner, Nationenpreisreiter und selbst Turnierveranstalter formuliert es ganz deutlich: „Für uns Mecklenburger ist es sogar ein Muss, es ist schön, sehr familiär, wir können viel reiten. Man muss die Pferde jSchritt für Schritt in den internationalen Sport bringen.“ Wulschner ist jedoch auch ein Aspekt des KMG Cups wichtig, der über den Sport hinaus reicht: „Turniere wie der KMG Cup sind für die ganze Region wichtig. Das Drumherum um den Sport ist bedeutsam und das sieht man immer dann, wenn wie in Neustadt eine Veranstaltung mal nicht stattfindet: das hat Folgen für Hotels, Gastronomie usw.. Das Thema Pferd und alles was daran hängt, wird oftmals unterschätzt.“

Gut gefülltes Sportwochenende

Insgesamt 12 Prüfungen birgt der 16. KMG Cup in Sommerstorf, darunter zwei Weltranglistenspringen und die internationale Amateur-Tour, die sich großer Beliebtheit erfreut. Am Freitag beginnt die Auflage 2016 um 08.00 Uhr, am Samstag geht es ab 09.00 Uhr los und am Sonntag wird ab 08.45 Uhr um Punkte, Preisgeld und Prestige geritten. Für Zuschauer ist der Eintritt frei und die jüngsten Besucher dürfen sich auf ein Kinderland freuen, das Platz zum Spielen und herumtoben bietet.