Springreiten: KMG Cup in Sommerstorf 2014 – Reitsport in internationalem Format

 

Sommerstorf – Es ist wieder da und birgt beste sportliche Aussichten: Vom 12. bis 15. Juni 2014 wird es zum zweiten Mal in 14 Turnierjahren den internationalen KMG Cup geben. Dann geht es auf der Reitanlage Alter Landsitz nahe Waren an der Müritz um das CSI Sommerstorf mit Gästen aus ganz Europa.

Für die Premiere des KMG Cup als CSI gab es im Jahr 2013 einhelliges Lob. Erstmals kamen Springreiter aus ganz Europa und Übersee und entdeckten ein echtes Kleinod inmitten der wunderschönen Landschaft. Den erstmals international ausgetragenen Großen Preis der KMG Kliniken und des Autohauses Rosier gewann der Ire Cian O`Connor, Bronzeme-daillengewinner der Olympischen Spiele. Das Championat der Mecklen-burgischen Brauerei Lübz sicherte sich Felix Haßmann aus Lienen.

Der KMG Cup besticht 2014 wie immer mit einem ausgefeilten Tourenprogramm für Pferde unterschiedlichen Alters. Springpferdeprüfungen für die jungen vierbeinigen Talente gehören ebenso dazu wie die schweren Touren für die Routiniers unter den Pferden. Vormerken lassen haben sich etliche Reiter, allein aus Deutschland schon die Mannschafts-Weltmeister Carsten-Otto Nagel (Wedel) und Janne Friederike Meyer (Hamburg), sowie der deutsche Aktivensprecher Jörg Naeve aus Bovenau. Hinzu kommen die Top-Reiter Mecklenburg-Vorpommerns wie Andre Thieme (Plau), Holger Wulschner (Groß Viegeln), Thomas Kleis (Gadebusch) und auch Heiko Schmidt (Neu-Benthen).

Insgesamt 20 internationale Prüfungen stehen auf dem Programm, darunter sieben CSI2*-Prüfungen, drei internationale Prüfungen für die Nachwuchspferde und zehn Prüfungen für die Amateure. Hinzu kommen fünf nationale Prüfungen. Das Gesamtpreisgeld beläuft sich auf rund 90.000 Euro und wieder gibt es für den Sieger, respektive die Siegerin im Großen Preis der KMG Kliniken und des Autohauses Rosier einen nagelneuen PKW. Championat und Großer Preis zählen für die FEI Weltrangliste der Springreiter.

Für die Region Waren/ Müritz ist der KMG Cup ein echtes Familienereig-nis. Große, kleine, junge und ältere Pferdesportfans sind dort willkommen. Am Samstagabend bitten die Veranstalter erneut zu Sport und Show unter Flutlicht. Übrigens: Der Eintritt ist an allen Tagen frei.