Springreiten: International besetztes Spring Festival schafft Vorfreude aufs Summer Circuit

Grand Prix-Sieger Markus Saurugg - Fotos von © Sibil Slejko

Zum nationalen Spring Festival hatte die Lake Arena Anfang Juni geladen. Das bis S**-Niveau ausgeschriebene Turnier der Kategorie CSN-A CSN-B sollte wiederum der Startschuss sein zur beliebten Wiener Neustädter Sommerserie und weil sich das Springreitervolk dieses alljährliche Sporthighlight nicht entgehen lassen wollte, war das Nennergebnis wie im Vorjahr sehr beachtlich. So beachtlich, dass wie letztes Jahr um einen Tag verlängert wurde und die Prüfungen bereits am Donnerstag, den 09. Juni, starteten.

Favoritensieg im Lake Arena Grand Prix

Man könnte es beinahe schon als Heimsieg deklarieren, den Markus Saurugg und seine langjährige Erfolgsstute „Texas I“ beim Lake Arena Grand Prix davontrugen. Die Anpaarung konnte in ihrer gemeinsamen Karriere schon so viele Erfolge einheimsen und die Liste der Triumphe, die sie allein hier in Wiener Neustadt verbuchten, ist lange. Im heutigen Großen Preis der Klasse S** über 1,45 Meter kam noch einer hinzu: Die beiden mussten sich im Stechen gegen sechs weitere Mitstreiter durchsetzten, meisterten dies mit Bravour und sackten die stattliche Siegesprämie von 2.000,- Euro ein. Ihr größter Gegner war Dieter Köfler, der mit „Askaban“ ein heißes Eisen im Feuer hatte und es als Schlussreiter nochmals ordentlich knapp machte. Schlussendlich trennten das Duo nur wenige Zehntel vom erhofften Triumph. Zu Recht über beide Ohren gestrahlt hatte die sympathische Tirolerin Catrin Glötzer-Thaler, die nach zwei perfekten Nullrunden der sensationelle dritte Rang sicher war. Möglich gemacht hat diesen großartigen Erfolg „Hocus Pocus 6“, der sich neben ihrer Top-Stute „Emelie“ zum sicheren Platzierungsgaranten mauserte.

Grand Prix - Lake Arena

Standardspringprüfung mit Stechen 145 cm

1.Texas I / Saurugg Markus (St) - 0 / 44.39 / Stechen

2.Askaban 15 / Köfler Dieter (K) - 0 / 45.18 / Stechen

3.Hocus Pocus 6 / Glötzer-Thaler Catrin (T) - 0/ 46.11 / Stechen

4.Kleons Empire / Burger Thomas (T) - 0 / 47.64 / Stechen

5.Commander 5 / Kohl Lea-Florentina ( OÖ) - 0 / 49.73 / Stechen

6.Flying / Papousek Kamil (CZE) - 4/ 45.69 / Stechen

7.Quasibobo Z / Kainz Sascha (NÖ) - Retired / Stechen

8.Cayman H / Zellhofer Heidemarie (NÖ) - 4 / 75.17

9.Centisimo / Papousek Kamil (CZE) - 4 / 77.08          

10.Florence 9 / Brauneis Peter (NÖ) - 4 / 77.52        

11.Heart Stealer / Laufer Tomaž (SLO) - 4 / 77.66                     

Summer Circuit – Best weeks in summer

In zwei Wochen blickt man mit berechtigter Vorfreude zum Equestrian Summer Circuit in Wiener Neustadt, bei dem die Lake Arena alljährlich zum Mittelpunkt der internationale Springsportszene wird. Und das überrascht nicht, denn neben dem beliebten Ambiente und dem prächtigen Areal wird in erster Linie auch mit der großzügigen Ausschreibung, 465.000,- Euro Gesamtdotation und neun zum Weltranglistenranking zählenden Prüfungen gepunktet. Im Gesamten dauert die Serie vier Wochen lang und lockt mit 112 internationalen Bewerben hochkarätige, internationale Beteiligung aus über 30 Nationen in den Osten Österreichs.

Der Eintritt ist allen Turniertagen frei.

Termine Sommerturniere der Lake Arena 2016:

28.06. - 03.07.2016 - CSI2*, CSIYH* - Equestrian Summer Circuit I (Total prize money 1st week 108,100 Euro)

05.07. - 10.07.2016 - CSI2*, CSIYH* - Equestrian Summer Circuit I (Total prize money 2nd week 108,100 Euro)

16.08. - 21.08.2016 - CSI2*, CSIYH* - Equestrian Summer Circuit II (Total prize money 1st week 108,000 Euro)

23.08. - 28.08.2016 - CSI2*, CSIYH* - Equestrian Summer Circuit II (Total prize money 2nd week 141,000 Euro)