Springreiten: In Verden wird künftig auf Sand geritten

(Verden) Das Reiterstadion von Verden beim internationalen Dressur- und Springfestival ist schon oft Bühne für internationalen Top-Sport gewesen. Und das wird auch vom 3. bis 7. August 2016 so sein. Spitzenreiter wie Weltmeister Jeroen Dubbeldam (Niederlande), Lokalmatadorin und Weltcup-Siegerin Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen),  Derby-Sieger André Thieme (Plau am See) oder Mannschaftswelt- und Europameister Carsten-Otto Nagel (Wedel) – sie alle sind schon auf Verdener Boden angetreten.

Neuer Boden für den Springsport

Und eben jener ist von elementarer Bedeutung im Reitsport. Nur bei besten Bedingungen können Pferd und Reiter Höchstleistungen abrufen. Gerade das vergangene Jahr hat aber gezeigt, dass das Wetter bei Outdoor-Veranstaltungen ein unkalkulierbares Risiko darstellt. So waren die Verdener Organisatoren 2015 aufgrund von Sturm und Starkregen gezwungen, eine Prüfung ausfallen zulassen.

Deshalb wurde jetzt gehandelt. Turnierleiter Carsten Rotermund erklärt: „Eines unserer obersten Anliegen ist es, für die Reiter und ihre Pferde optimale Rahmenbedingungen zu schaffen. Dazu müssen wir auch ein stückweit wetterunabhängig sein. Deshalb haben wir uns entschlossen, im Stadion in Zukunft nicht mehr auf Gras, sondern auf Sand zu reiten.“

Kompetenz aus der Region

Das Verdener Unternehmen Bohlmann Reitböden, das schon seit Jahren für die Dressur- und WM-Plätze beim internationalen Dressur- und Springfestival verantwortlich zeichnet, wird nun auch den Boden im Stadion liefern. Trittsicher, rutschfest, elastisch und Sehnen- und Gelenkschonend – alle diese Attribute zeichnen den neuen Untergrund aus. Und auch größere Wassermengen verkraftet der Sandboden wesentlich besser als das Grasgeläuf im Stadion von Verden.

Im vergangenen Jahr galoppierte die sechsmalige Deutsche Meisterin Eva Bitter (Bad Essen) mit dem bildschönen Hannoveraner Hengst Perigueux zum ersten Platz im Großen Preis von Verden. Für optimale Wettbewerbe im CSI und den Hannoveraner Springpferdechampionaten ist nun alles bereitet und man darf gespannt sein, wer sich 2016 in die Siegerliste eintragen wird….