Springreiten in San Giovanni: Simone Blums Wochenende

Deutsche Vize-Meisterin höchst erfolgreich bei der Riviera Sun Tour

San Giovanni (fn-press). Dieses Wochenende dürfte so ganz nach dem Geschmack der 27-jährigen Simone Blum aus dem bayerischen Zolling gewesen sein. Bei der „Riviera Sun Tour“ in San Giovanni nahe des italienischen Badeortes Rimini ritt die amtierende deutsche Vize-Meisterin gleich mehrfach vorne in die Platzierungen und beendete den Großen Preis als Zweite.

Sieg in einem 1,45 Meter-Springen, das für die Weltrangliste zählte, und zwei zweite Plätze in weiteren „dicken“ Prüfungen: Für Simone Blum hat sich die Reise an die Rivera gelohnt. Ihre erfolgreiche Partnerin war stets die neunjährige Fuchsstute Alice, Deutsches Sportpferd v. Askari, die auch im vergangenen Sommer an der Silbermedaille bei der Deutschen Meisterschaft der Springreiterinnen in Balve beteiligt war.

Im Großen Preis von San Giovanni musste die Bayerin nur dem Niederländer Wout-Jan van der Schans und Capetown den Vortritt lassen. Das holländische Paar hatte beide Umläufe fehlerfrei gemeistert und in der zweiten Runde die beste Zeit erzielt (52,92 Sekunden). Das Springen war ohne Stechen ausgeschrieben. Auch Simone Blum und Alice verließen den Parcours abwurffrei mit „weißer Weste“ in 53,83 Sekunden. Marc Bettinger, der Deutsche Meister von 2012, wurde mit dem Oldenburger Balouzino v. Baloubet du Rouet im Großen Preis Siebter.

Auch Bettinger, der im belgischen Remouchamps lebt, ritt an diesem Wochenende mehrfach auf vordere Plätze, gewann ein 1,40 Meter Springen und erzielte unter anderem einen dritten Platz in einem 1,45-Meter-Weltranglisten-Springen.