Springreiten in Omaha: Deutscher Doppelerfolg im Großen Preis

Christian Heineking siegt vor Christoph Schröder

Omaha/USA (fn-press). Einen deutschen Doppelerfolg sah der mit 130.000 US-Dollar dotierte Große Preise beim Internationalen Springturnier (CSI***) im amerikanischen Omaha.

Im Stechen, für das sich acht Paare des Normalumlaufs qualifizieren konnten, lieferte Christian Heineking (Stragen) mit der Oldenburger Stute NKH Selena (v. Stakkato Gold) in 40,16 Sekunden die einzige fehlerfreie Runde ab. Zweiter wurde der in Wellington/USA lebende Deutsche Christoph Schröder, der mit Catungee das Ziel mit einem Abwurf in 42,04 Sekunden passierte. Platz drei ging an Brandie Holloway (USA)mit Lucky Strike (vier Strafpunkte in 42,37 Sekunden. Einen weiteren Erfolg konnte Christian Heineking im Großen Preis mit dem Wallach Aje Cluny erringen. Mit acht Strafpunkten in 43,34 Sekunden belegte das Paar Platz sechs.