Springreiten in Ocala: Ein Playboy ganz vorne

Ocala/Florida - Am Donnerstag fand in Ocala/Florida der erste Grand Prix im Springreiten  dieser Wintersaison statt. Auf dem Programm stand die mit US$ 25.000 ausgeschriebene SmartPak-Prüfung. Gleichzeitig konnten die Starter Qualifikationspunkte für die 1 Million Dollar-Springen sammeln, die in diesem Jahr gleich dreifach ins US-amerikanische Haus stehen.

Im Parcours von Designer Doug Russell fanden die Sportler eine zweifache und eine dreifache Kombination vor. Sechs Paare blieben im Umlauf ohne Abwurf. Lediglich Derek Petersen musste mit einem Zeitfehler die Teilnehmer ins Stechen ziehen lassen. Aber der sechste Rang war ihm ja sicher.

Es waren große Namen in der Entscheidungsrunde. Das kann man nicht anders sagen, aber Aaron Vale, Jared Petersen, Tracy Fenney und Lisa Goldman  hatten alle nicht die größte Konkurrenz auf der Uhr: Charlie Jayne aus Wellington/Florida und sein eigenes Pferd Playboy blieben als vorletzte Starter als einzige fehlerfrei und konnten sich am Ende über US$ 7.500 freuen.

 

Foto (C) ESI Photography: Charlie Jayne und Playboy

Ergebnisse Springen im SmartPak Grand Prix in Ocala / Florida am 15.01.2015:

 

Place

 
Horse Owner Rider Prize Round 1 Faults JO Faults JO Time
1 Playboy Charlie Jayne Charlie Jayne $7,500 0 0 49.791
2 MTM Centano MTM Farm Tracy Fenney $5,500 0 4 40.293
3 Quidam's Good Luck Troy Glaus Aaron Vale $3,250 0 4 40.389
4 Centurion B Mary Goldman Lisa Goldman $2,000 0 4 43.149
5 Titus 2:11 Derek Petersen Jared Petersen $1,500 0 4 45.358
6 Cassevel Maddie Skimming Derek Petersen $1,250 1    
7 Qurint Chuck & Dana Waters Hayley Waters $1,000 4    
8 S & L Elite S & L Farms Dorothy Douglas $750 4    
9 Acolina R Sarah Turner Aaron Vale $750 4    
10 Enzo Cimarron Fram Kelley Robinson $500 4    
11 Troya Retiro Juan Pablo Betancourt Juan Pablo Betancourt $500 4    
12 Fons Van't Gey Zever Hayley Waters Daniel Damen $500 4