Springreiten in Linz: Der Oberösterreichische Landesmeistertitel 2015 geht an Roland Englbrecht

Vizestaatsmeister Roland Englbrecht sichert sich auf Bonaparte 115 den  Titel Oberösterreichischer Landesmeister 2015. Vizemeister wird Helmut Morbitzer auf Quincy-Star, Titelverteidiger Josef Schwarz jun. holt Bronze.

Am Samstag hatte Roland Englbrecht die Führung im Rennen um den Oberösterreichischen Landesmeistertitel übernommen, vor Helmut Morbitzer. Auch nach dem ersten Umlauf im zweiten Teilbewerb lagen die Beiden nur 1,88 Punkte auseinander. Als vorletzter Starter überzeugte Hausherr Morbitzer mit einer fehlerfreien Runde. Somit war für Roland Englbrecht klar, auch er musste den Parcours ohne Fehler ins Ziel bringen, um sich diesen Titel zu holen. Und das schaffte er auch mit dem erst neunjährigen Bonaparte 115. „Es war seine erste Meisterschaft und er ist doch noch jung, ich freu mich, dass es geklappt hat“, so Englbrecht. Helmut Morbitzer ärgerte sich ein wenig über den Hindernisfehler im ersten Umlauf: „Es war ein Reiterfehler“, ist aber dennoch mit der Leistung und dem Vizemeistertitel zufrieden. Bronze ging an Titelverteidiger Josef Schwarz jun., der auf PS Obora’s Olivia zwar im zweiten Umlauf fehlerfrei geblieben war, jedoch acht Fehlerpunkte aus dem ersten Umlauf mitgebracht hatte.

Das Wetter spielte den Teilnehmern der Oberösterreichischen Meisterschaften einen Streich, während der Landesmeister im Trockenen ermittelt wurde, regnete es bei den allen anderen Bewerben. Bei den Oberösterreichischen Meisterschaften der Jungen Reiter zeigte sich Verena Victoria Riedler auf Chiaretto Z wasserfest und freute sich über den Sieg in der Meisterschaft. Den Vizemeistertitel sicherte sich Felix Koller vor Willi Fischer. Bei den Junioren zeigte Rosa Schrot erneut, dass sie in Top-Form ist. Auf Golddust 2 sprang sie nach dem Sieg in der Österreichischen Meisterschaft Junioren II nun auch in der Oberösterreichischen Meisterschaft Junioren zum Sieg, vor Pia Hochreiter auf Che Guevara und Mark Sulzbacher auf Obora’s Donrubin. Stella Egger und Viktoria Lindner mussten sich den OÖ Meistertitel Jugend in einem Stechen „ausreiten“. Beide blieben in der Entscheidung ohne Fehler, so entschied die Zeit: 37,23 Sekunden brauchten Stella Egger und Candyman 114 für den Kurzparcours. Diese Zeit brachte den Beiden den Sieg, Viktoria Lindner und Ileen CH kamen mit 40,65 Sekunden ins Ziel und wurden Vizemeister. Auf Rang drei landete Viktoria Hametner auf Prima Donna 5.

Bei den Oldies (über 40 Jahre) ging der OÖ Meistertitel mit 0,5 Fehlerpunkten Vorsprung an Andreas Pallisch auf Cortez. Erich Krügl freute sich beim Heimturnier über den Vizemeistertitel. Claudia Schürer ärgerte sich über den Abwurf am letzten Hindernis, der ein Stechen verhinderte, freut sich jedoch auch über Bronze.

OÖLM Allgemeine Klasse

1 Englbrecht Roland/Bonaparte 115/OÖ/0/4/73,37/gesamt 4 Fehlerpunkte

2 Morbitzer Helmut/Quincy-Star/OÖ/1,88/4/70,49/gesamt 5,88 Fehlerpunkte

3 Schwarz jun. Josef/PS Obora's Olivia/OÖ/2,25/8/73,57/gesamt 10,24 Fehlerp.

OÖMS Junge Reiter

1 Riedler Verena Victoria/Chiaretto Z/OÖ/4/0/69,51/ gesamt 4 Fehlerpunkte

2 Koller Felix/ Completto 2/OÖ/4/4/70,99/ gesamt 8 Fehlerpunkte

3 Fischer Willi/Axel 7/OÖ/8,00/4/70,22/ gesamt 12 Fehlerpunkte

OÖMS Junioren

1 Schrot Rosa/Golddust 2/OÖ/4/0/70.30/gesamt 4 Fehlerpunkte

2 Hochreiter Pia/Che Guevara 2/OÖ/8/4/69.78 gesamt 12 Fehlerpunkte

3 Sulzbacher Mark/Obora's Donrubin/OÖ/12/4/71.81 gesamt 16 Fehlerpunkte

OÖMS Oldies

1 Pallisch Andreas/Contez/OÖ/0/0/70.59/ gesamt 0 Fehlerpunkte

2 Krügl Erich/Claro 3/OÖ/0/0,5/75.43/ gesamt 0,5 Fehlerpunkte

3 Schürer Claudia/For Chips WZ/OÖ/0/4/64.55 gesamt 4 Fehlerpunkte

OÖMS Jugend

1 Egger Stella/Candyman 114/OÖ/0/0/0/37.23/gesamt 0 Fehlerpunkte

2 Lindner Viktoria/Ileen CH/OÖ/0/0/0/40.65/gesamt 0 Fehlerpunkte

3 Hametner Viktoria/Prima Donna 5/OÖ/12/12/70,84/gesamt 24 Fehlerpunkte

Bilder von © sIBIL sLEJKO