Springreiten in Aachen 2015: Lord Chambertin gewinnt den Youngsters-Cup

Im Finale des Sparkassen-Youngsters-Cup blieben sechs der 30 Final-Paare sowohl im Umlauf als auch im Stechen fehlerfrei, aber keiner war so schnell wie Lord Chambertin. Der siebenjährige Holsteiner unter dem Sattel von Henrik von Eckermann benötigte für den Stechparcours 44,03 Sekunden. Die zweitplatzierte bayerische Stute Chloe von der deutschen Mannschafts-Weltmeisterin Janne-Friederike Meyer war mehr als eine halbe Sekunde langsamer. Dritter wurde der achtjährige Chalisco unter dem dänischen Springreiter Andreas Schou.

„Ich bin super zufrieden“, schwärmte der schwedische Olympiareiter von Eckermann. „Lord Chambertin ist ein super Pferd. Ich reite ihn seitdem er fünfjährig war. Er hat sehr viel Vermögen, ist sehr vorsichtig und kann sehr schnell sein. Ich denke, das ist ein tolles Pferd für die Zukunft!“

Foto von Aachen 2015/Michael Strauch: Dem Sieger gratulieren v.r. ALRV-Präsident Carl Meulenbergh und Hubert Herpers, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Aachen