Springreiten: Im Mai 2015 heißt es dann Rolex Grand Prix, Der Große Preis von Aachen

 

Auch im Jahr 2015, dem Jahr der Europameisterschaften in fünf pferdesportlichen Disziplinen, wird es den Rolex Grand Prix, Großer Preis von Aachen, geben. „Wir haben uns dazu entschieden, diese eine Prüfung auszurichten, weil wir dieses wohl traditionsreichste Springen der Welt nicht ausfallen lassen wollten“, so Carl Meulenbergh, Präsident des ausrichtenden Aachen-Laurensberger Rennvereins e.V., „wir möchten unserem treuen Publikum ihren Großen Preis von Aachen auch im EM-Jahr bieten.“ Somit werden am Sonntag, 31. Mai 2015, die besten Springreiter der Welt in der Aachener Soers erwartet. Somit wird Aachen natürlich auch im kommenden Jahr Teil des Rolex Grand Slam (www.rolexgrandslam.com [www.rolexgrandslam.com]) sein, zu dem auch die Turniere Spruce Meadows „Masters“ (Kanada) und CHI Genf (Schweiz) gehören.

 Am Samstag, 30. Mai 2015, steht eine internationale Springprüfung in Aachen auf dem Programm. Das gaben die CHIO Aachen-Organisatoren im Vorfeld des diesjährigen Weltfests des Pferdesports, CHIO Aachen, gemeinsam mit dem Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp bekannt. „Der Große Preis von Aachen gehört natürlich zu uns, die ganze Stadt freut sich darauf, diese einmalige Prüfung auch im kommenden Jahr zu erleben“, so Aachens erster Bürger.

Das Foto zeigt von links nach rechts Turnierdirektor Frank Kemperman, Marcel Philipp, Oberbürgermeister der Stadt Aachen, und Carl Meulenbergh, Präsident des Aachen-Laurensberger Rennvereins e. V.