Springreiten: Ian Millar gewinnt Großen Preis in Spruce Meadows-Christian Ahlmann abgeschlagen

 

Christian Ahlmann als bester Deutscher auf Platz 18

Calgary/CAN (fn-press). Der Große Preis beim Internationalen Offiziellen Springturnier in Spruce Meadows bei Calgary ging an die kanadische Springreiterlegende Ian Millar.

Mit Dixson setzte sich der 67-Jährige im Stechen gegen seinen einzigen Mitwerber Reed Kessler (USA) mit Cylana durch. Während Kessler für seinen fehlerfreien Ritt 49,50 Sekunden benötigte, war Millar bei seiner Nullrunde schon nach 47,33 Sekunden im Ziel. Millar, der mit zehn Teilnahmen an Olympischen Spielen einen Rekord hält, durfte sich für diese Leistung über eine Siegprämie von 500.000 kanadischen Dollar freuen.

Platz drei ging an Marie Etter (Schweiz). Mit dem Hannoveraner Wallach Admirable (v. A Jungle Prince) hatte sie lediglich im zweiten Umlauf des Springens einen Abwurf zu verzeichnen. Bester Deutscher war Christian Ahlmann (Marl). Mit Codex One kassierte er im ersten Umlauf vier Strafpunkte. Aufgrund der dafür benötigten Zeit von 81,79 Sekunden konnte er sich nicht für die zweite Runde qualifizieren. Hier waren lediglich die besten zwölf Paare des ersten Umlaufs startberechtigt.

Foto von Rolex Grand Slam/ Kit Houghton: Ian Millar