Springreiten: Holstein International 2015 in Neumünster lockt schon die Ponyreiter

(Neumünster)  In den Holstenhallen in Neumünster reiten - das wollen schon die ganz jungen Reiterinnen und Reiter. Und so erklärt sich auch das das CSI1* Holstein International vom 22. - 25. Oktober magnetische Anziehungskraft auf die Ponyreiter in Deutschland, Dänemark und Schweden entfaltet. „Man hat das Gefühl ganz Skandinavien will mit den Ponys dabei sein“, lacht Harm Sievers (Tasdorf), der Holstein International in Neumünsters Kult-Halle gemeinsam mit Christian Schlicht (Timmendorfer Strand) und Merve Henningsen (Rastorf) organisiert.

Neben einem fein ausgeklügelten Tourenprogramm für die Routiners im Sattel mit neun internationalen Springprüfungen ist Holstein International auch Standort eines CSIP, also eines internationalen Ponyturniers, sowie des zweiten Jugend Cup Holstein International. Der richtet sich insbesondere an Schleswig-Holsteins Junioren im Springsport und wird als Stilspringprüfung Kl. L mit Stechen ausgetragen. Das Gestüt Fohlenhof in Haßloch mit seinem Eigentümer Prof. Bernd Heicke macht diesen Cup möglich, den Elena Klagges aus Eckernförde mit ihrer Holsteiner Stute Quantessa gewann. Die Schülerin heimste höchstes Lob von Kommentator Carsten-Otto Nagel aus Wedel ein. Genau so wird der 2. Jugend Cup Holstein International auch wieder durchgeführt.

Die internationale Ponytour gewann die erst 14 Jahre alte Schülerin Clara Hallundbaek aus Dänemark vor Kira Krogsgaard, ebenfalls Dänin. Clara kündigte mit Seitenblick auf ihre stolte Mutter bereits 2014 an, das sie „unbedingt“  wieder in Neumünster dabei sein möchte. Auch in diesem Jahr gibt es bei Holstein International sechs große Prüfungen für die Ponyreiter.

Zu jenen, die aus dem Pferdeland Schleswig-Holstein schon im Oktober die Holstenhallen erobern wollen und dem Ponyalter längst entwachsen sind, zählen auch die drei Top-Reiter Janne Friederike Meyer (Hamburg), Carsten-Otto Nagel und Thomas Voß aus Schülp. Harm Sievers: „Klar, das wir den einen und anderen auch wieder für den Jugend Cup zum kommentieren engagieren. das machen meine Kollegen gern und für die Kinder und Jugendlichen ist das immer was besonderes, wenn so ein Carsten-Otto, Thomas oder Janne auch mal einen Hinweis geben oder einfach ´gut gemacht` sagen“.

Holstein International ist für Besucher frei zugänglich. Wer Pferdesport vom 22. -  25.  Oktober in den Holstenhallen erleben möchte, muss keinen Cent dazu bezahlen, der Eintritt ist frei.