Springreiten: Hochdekorierte Olympiasieger treffen in Riesenbeck auf motivierten Nachwuchs

Christian Kukuk

93 Teilnehmer aus 19 Nationen beim zweiten CSI** Indoors am Start

Die drei Einzel-Olympiasieger Steve Guerdat (London 2012), Jeroen Dubbeldam (Sydney 2000) und Ludger Berbaum (Barcelona 1992) sind am Start beim CSI** Indoors Riesenbeck International, das von Donnerstag bis Sonntag im neuen Reitsportzentrum in Riesenbeck stattfindet. Ebenfalls dabei: Mannschafts-Weltmeister, Europameister und Deutsche Meister.

Doch werden diese hochdekorierten Springreiter gegen den aufkommenden Nachwuchs wie Justine Tebbel, Philip Houston, Gerrit Nieberg oder deren Kollegen auch gewinnen?93 Reiter aus 19 Nationen werden bei der zweiten Auflage des Zwei-Sterne-Turniers mit 360 Pferden an den Start gehen. Namen, die einen guten Klang in der Reiterei haben, sind dabei. Dennoch wird eine große Rolle spielen, welche vierbeinigen Partner bei der Eröffnung der Hallensaison gesattelt werden. Manche Reiter nutzen die großen Hallen als Vorbereitung auf die Hallensaison, andere bringen ihre jungen Nachwuchshoffnungen mit, um Erfahrung zu sammeln, andere werden mit ihren besten Pferden versuchen, ein ordentliches Stück vom Preisgeld zu gewinnen und auch Longines Weltranglistenpunkte anzuhäufen.

„Wir sind bereit und freuen uns auf das Turnier“, sagt Turnierleiter Karsten Lütteken, der wieder auf die Mithilfe des Reitervereins Riesenbeck zählen darf. „Wir werden von Donnerstagabend bis zum Großen Preis am Sonntagnachmittag Spitzensport in zwölf Prüfungen erleben. Außerdem wird es am Samstagnachmittag wieder eine Fohlenauktion des westfälischen Pferdestammbuches geben.

Christian Kukuk ist nach seiner Verletzungspause wieder am Start - Foto: RI