Springreiten: „Hansi“ Dreher gewinnt das Maimarkt-Championat von Mannheim

 

(pbb) “Ich wusste, wenn David Will Null geht, wird es für mich noch eng – aber Gott sei Dank ging es für mich gut aus!“, zog ein freudestrahlender Hans-Dieter Dreher sein ganz persönliches Fazit des Sonntags. Der 42-jährige Eimeldinger hatte am Abend das mit insgesamt 30.000 Euro dotierte Maimarkt-Championat von Mannheim um den Preis der Mannheimer Ausstellungs-GmbH (MAG) als Schnellster der elf Stechteilnehmer in fehlerfreien 40.42 Sekunden für sich entschieden und 7.500 Euro Preisgeld erhalten. Im Sattel des 12 Jahre alten Holsteiner Hengstes Colore gab er als zweiter Starter im Jump-Off richtig Gas und verwies den Niederländer Leopold van Asten im Sattel von Vdl Groep Zidane auf den zweiten Rang (0/41.16), Dritter wurden Roberto Cristofoletti (Italien) und Flavourart Belisario (0/42.45). Mit Timo Beck (Kehl/0/43.70) auf Platz 5, dem Badenia-Sieger des Vorjahres, David Will (Pfungstadt/4/38.89)), auf dem achten Rang sowie Niklas Krieg (Donaueschingen/8/43.21), der Zehnter wurde, war die Freude im baden-württembergischen Lager riesengroß.

„Eine starke Leistung in einem sehr internationalen, starken Feld“ bescheinigte Turnier-Chef Peter Hofmann dem Sieger und freute sich außerdem über „einen der schönsten Maimarkt-Sonntage: Das MVV-Reitstadion war von morgens an voll, das Publikum begeistert und es herrschte eine Riesenstimmung“. Die Geschäftsführerin der MAG, Stefany Goschmann, betonte, „das Turnier ist ein Gewinn für den gesamten Maimarkt“. Peter Hofmann dankte ihr „für ihr Sponsoring und die sehr enge Verbindung des Turniers mit der MAG – darauf können wir beide stolz sein“. Sein besonderes Lob galt Parcours-Chefin Christa Jung: “Sie hat fantastisch gebaut und eine herausragende Leistung geboten.“ Das bestätigte „Hansi“ Dreher: „Das geht nicht besser als heute!“