Springreiten: Guter Start für Christian Ahlmann und Marcus Ehning bei der WM in Frankreich

Zeitspringen eröffnet die Wettbewerbe der Parcoursstars

Caen (fn-press). Mit zwei fehlerfreien Runden sind Christian Ahlmann auf Codex One und Marcus Ehning auf Cornado NRW in die Wettbewerbe der Springreiter gestartet. Daniel Deußer und Cornet D'Amour folgen gegen 14.30 Uhr, Ludger Beerbaum und Chiara als letztes deutsches Paar sind gegen 16 Uhr an der Reihe.

Der Mont Saint Michel als Wahrzeichen der Normandie, Kisten voller Äpfel, aus denen der berühmte Cidre gemacht wird, die steile Felsküste am Atlantik - der französische Parcourschef Frederic Cottier integriert viel Regionales in die Hindernisse. 153 Reiter starten heute im Zeitspringen. Für die deutsche Mannschaft sieht es zur Halbzeit prächtig aus. Christian Ahlmann und der zwölfjährige Hannoveraner Codex One v. Contendro meisterten die 14 Hindernisse fehlerfrei in 79,65 Sekunden. Bis zum 50. Starter liegt er auf dem vierten Platz. Fehlerfrei blieb auch Marcus Ehning mit dem nordrhein-westfälischen Landbeschäler Cornado. Der Cornet Obolensky-Sohn benötigte für den Kurs 83,29 Sekunden - Zwischenstand Platz neun.