Springreiten: Grand Prix Triumph für Pius Schwizer in Villach - Treffen

Exakt 400.000 Euro wurden heute im GLOCK's 5* Grand Prix ausgeschüttet. Das fordernde 1,60 m hohe Weltranglistenspringen wurde im Stechen der fehlerfreien Starter entschieden und galt zugleich als Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016. Vor vollen Publikumsrängen konnte Pius Schwizer (SUI) heute den Sieg heimreiten und wurde u.a. mit der Siegerprämie von Euro 100.000 belohnt. Lauren Hough (USA) und Willem Greve (NED) holten die Plätze zwei und drei.

Schon in der Früh wurde der Tag mit dem 'kleinen' CSI5* Weltranglistenspringen (GLOCK's Perfection Tour) über 1,45 m eröffnet, in dem sich Marlon Modolo Zanotelli (BRA) den Sieg vor Pius Schwizer (SUI) und Lauren Hough (USA) sicherte. Max Kühner (AUT) sorgte mit Rang zehn für die beste heimische Platzierung.

Das mit Euro 25.000 dotierte Weltranglistenspringen um den CSI2* Grand Prix wurde im Stechen entschieden und ging an Pieter Clemens (BEL) vor Ben Schröder (NED) und Philipp Schober (GER). Alice Janout (NÖ) und Alessandra Reich (OÖ) sorgten mit den Rängen 5 und 12 für österr. Platzierungen.

Im Youngster Tour Finale brillierte die SF Stute Tina de L'Yserand unter Team Europameister Pius Schwizer (SUI) vor dem Holsteiner Cassinis Angel unter Henrik von Eckermann (GER) und dem KWPN Wallach fischerDaily Impressed unter Vielseitigkeits Olympiasieger Michael Jung (GER).

 CSI5*

06 - GLOCK's 5* GRAND PRIX - mit Stechen 1.60 m -

Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste

GLOCK's 5* Grand Prix Triumph für Pius Schwizer

Olympiasieger, Welt- und Europameister, ein Drittel der Top 100 der Weltrangliste und vier davon aus den Top Ten - die zweite Fünf-Sterne-Auflage von International Show Jumping im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER war ein Springreitevent der Extraklasse, das mit dem heutigen GLOCK's 5* Grand Prix in einem absoluten Krimi gipfelte. Mit Spannung wurde jeder der 40 Teilnehmer im 1,60 m hohen Parcours beobachtet, das Publikum fieberte bei jedem Start von Neuem mit. Immerhin ging es in diesem Bewerb nicht nur um eine Dotation von 400.000 Euro und Punkte für die Longines Weltrangliste. Für die Reiter war dies auch eine Qualifikationsmöglichkeit für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (BRA) 2016.

Zehn der angetretenen Paare blieben im Grundumlauf fehlerfrei und konnten sich im Stechen ein zweites Mal beweisen. Spannend blieb es dabei bis zum Schluss, denn der zweifache GLOCK's Grand Prix Sieger und Titelverteidiger John Whitaker (GBR) hatte es nach einem fehlerfreien Grundumlauf mit seinem imposanten AES Hengst Argento noch als letzter Teilnehmer geschafft, sich für die Entscheidung zu qualifizieren. Ein Abwurf am dritten Hindernis im Stechen wurde ihm jedoch zum Verhängnis und warf ihn auf Rang sieben zurück.

Nach diesem Fehler stand es dann fest: der Sieg im GLOCK's 5* Grand Prix 2015 ging an den Team-Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 2008 und aktuelle Nummer 42 der Welt: Pius Schwizer (SUI) auf PSG Future! Als vierter Reiter in diesem Stechen ging ihm einfach alles auf, sein wieselflinker und dabei immer vorsichtiger Holsteiner Wallach PSG Future machte jedes Wendemanöver und den Aufgalopp auf den mächtigen letzten GLOCK Oxer perfekt mit und die Zeit von 42,84 Sekunden reichte locker zum Sieg. "Ich möchte mich beim Besitzer von PSG Future und vor allem bei Familie Gaston und Kathrin Glock bedanken. Es gibt nichts Schöneres, als dieses Turnier. Die Bedingungen für unseren Sport, das Essen, die Leute, das Drumherum und die ganze Umgebung sind einzigartig und von mir aus könnte es ruhig noch weiter gehen. Ich werde diesen Tag nie vergessen!", so der sichtlich gerührte GLOCK's Grand Prix Premierensieger.

Die zweitplatzierte US Amerikanerin Lauren Hough schaffte es mit ihrer Orlando-Tochter Ohlala in 45,44 Sekunden fehlerfrei ins Ziel und damit auf Platz zwei, Rang drei ging an Willem Greve (NED) im Sattel des sprunggewaltigen Holsteiner Hengstes Carambole N.O.P.

06 - GLOCK's 5* GRAND PRIX

CSI5* Int. Springprüfung mit Stechen 1.60 m

Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste

1. PSG Future - Schwizer, Pius (SUI) 0/42.84 im Stechen

2. Ohlala - Hough, Lauren (USA) 0/45.44 im Stechen

3. Carambole N.O.P. - Greve, Willem (NED) 0/46.24 im Stechen

4. AD Living The Dream - de Miranda, Doda (BRA) 0/46.91 im Stechen

5. Mcb Ulke - Bruggink, Gert Jan (NED) 4/43.54 im Stechen

6. Rock'n Roll Semilly - Modolo Zanotelli, Marlon (BRA) 4/44.40 im Stechen

7. Argento - Whitaker, John (GBR) 4/47.61 im Stechen

8. Challenge v. Begijnakker - Philippaerts, Nicola (BEL) 4/47.91 im Stechen

9. Lord Pepsi - Estermann, Paul (SUI) 4/47.93 im Stechen

10.Quite Cassini - Kermond, Jamie (AUS) 12/47.25 im Stechen

11.Admara 2 - Gaudiano, Emanuele (ITA) 4/76.56 sec

12.Caretina de Joter - Tops-Alexander, Edwina (AUS) 4/77.32 sec

 

05 - CSI5* GLOCK's Perfection Tour - 1,45 m -

Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste

Die CSI5* GLOCK's Perfection Tour geht an Marlon Modolo Zanotelli

Der Finaltag beim International Show Jumping im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER wurde heute hochkarätig eröffnet. 34 Teilnehmer gingen in der mit 25.000 Euro dotierten Longines Weltranglisten-Springprüfung der CSI5* GLOCK's Perfection Tour an den Start, 15 von ihnen blieben in dem Zwei-Phasen-Springen fehlerfrei. Die beste Zeit lieferte mit 32,49 Sekunden die Nummer 28 der Welt, Marlon Modolo Zanotelli (BRA), im Sattel der Corrado I-Tochter "Madame Butterfly" ab. "Meine Frau hat Zuhause einen guten Job gemacht.", schmunzelte der Ehemann von Springreiterin Angelica Augustsson (SWE) im Siegerinterview. "Ich habe mir die Stute nur für dieses Turnier geliehen. Nun hoffe ich, dass es auch im Finale der Youngster Tour und im GLOCK's Grand Prix gut läuft."

Genau 33 Sekunden benötigten Pius Schwizer (SUI) und der in Oldenburg gezogene PSG Junior für die zweite Phase des 1,45 m hohen Springens und reihten sich damit auf dem zweiten Platz ein. Die Doppel-Bronzemedaillengewinnerin der Pan-Am Games 2015, Lauren Hough (USA), pilotierte den Selle Francais Hengst "Street Hassle" in fehlerfreien 33,61 Sekunden ins Ziel und auf Rang drei.

05 - CSI5* GLOCK's Perfection Tour

Int. Zwei-Phasen-Springprüfung 1,45 m

Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste

1. Madame Butterfly - Modolo Zanotelli, Marlon (BRA) 0/32,49 Phase 2

2. PSG Junior - Schwizer, Pius (SUI) 0/33,00 Phase 2

3. Street Hassle - Hough, Lauren (USA) 0/33,61 Phase 2

4. Gatsby - Kenny, Darragh (IRL) 0/33,92 Phase 2

5. Perigueux - Bitter, Eva (GER) 0/34,05 Phase 2

6. Contigo 37 - Maher, Ben (GBR) 0/34,28 Phase 2

7. Ornellaia - Whitaker, John (GBR) 0/34,43 Phase 2

8. Talina - Lindelöw, Douglas (SWE) 0/34,52 Phase 2

9. Farfelu de la Pomme - Verlooy, Jos (BEL) 0/34,63 Phase 2

10.Clooney 35 - Kühner, Max (AUT/T) 0/34,68 Phase 2

11.Sportsmann S - Jung, Michael (GER) 0/35,19 Phase 2

12.Quality - Dubbeldam, Jeroen (NED) 0/35,63 Phase 2

 

CSI2*

12 - GLOCK's CSI2* GRAND PRIX - mit Stechen 1,45 m -

Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste

Der GLOCK's CSI2* Grand Prix geht an Pieter Clemens!

Die erste Grand Prix Entscheidung ist gefallen! 30 Starterpaare an der Zahl nahmen heute den 1,45 m hohen GLOCK's CSI2* Grand Prix in Angriff. Zwölf Aktive schafften es ins Stechen dieses mit 25.000 Euro dotierten Weltranglistenspringens. Ganz oben stand am Ende einmal mehr an diesem Wochenende ein Reiter aus Belgien. Pieter Clemens und sein achtjähriger Oldenburger Wallach, Carinjo T, absolvierten den Stechparcours in fehlerfreien 48,78 Sekunden und durften für diese Leistung die GLOCK Siegertrophäe entgegennehmen. "Der Parcours war super zu reiten und mein Pferd hat perfekt mitgemacht.", so der sichtlich glückliche GLOCK's CSI2* Grand Prix Sieger im Interview.

Der Belgier verdrängte den am Freitag siegreichen Ben Schröder (NED) im Sattel des nach Contender x Voltaire gezogenen Complemento auf Rang zwei (0/49,42). Dritter wurde Philipp Schober (GER) auf Zandigo T S (49,64). Der Deutsche hat an diesem Wochenende im CSI2* bereits einen Sieg und einen zweiten Platz erreicht.

12 - GLOCK's CSI2* GRAND PRIX

Int. Springprüfung mit Stechen 1,45 m

Wertungsprüfung für die LONGINES Ranking Liste

1. Carinjo T - Clemens, Pieter (BEL) 0/48,78 im Stechen

2. Complemento - Schröder, Ben (NED) 0/49,42 im Stechen

3. Zandigo T S - Schober, Philipp (GER) 0/49,64 im Stechen

4. Kalix - van der Pluijm, Bram (NED) 0/50,33 im Stechen

5. Wodka Lime - Janout, Alice (AUT/NÖ) 0/53,09 im Stechen

6. Starlette de Maillet - Seydoux, Florence (SUI) 0/53,16 im Stechen

7. Venus - Aufrecht, Pia-Luise (GER) 0/53,31 im Stechen

8. Starling 7 - Karlsson, Irma (SWE) 4/47,49 im Stechen

9. Dassino - Gordon, Elliott (GBR) 4/49,10 im Stechen

10.Zarissa - Winning, Jamie (AUS) 8/53,34 im Stechen

11.Frascati van Ter Hulst - Kolowrat-Krakowska, Francesca (CZE) 14/67,48 im Stechen

12.Quartz de Preuilly - Reich, Alessandra (AUT/OÖ) 20/69,32 im Stechen

 

CSIYH1* - YOUNGSTER TOUR FINALE

15 - CSIYH1* GLOCK's YOUNGSTER TOUR FINAL - mit Stechen 1,40 m

Tina de l'Yserand ist die GLOCK's Youngster Tour Queen

Dass sie für einen Platz an der Spitze zu haben sind, stellten Pius Schwizer und Tina de l'Yserand an diesem Wochenende bereits zweimal unter Beweis. Nach dem Sieg am Donnerstag und Rang zwei am Freitag sicherte sich der Olympia-Bronzemedaillengewinner Pius Schwizer auf der 8-jährigen Stute im heutigen Finale der GLOCK's Youngster Tour über 1,40 m in einem 16-köpfigen Stechen souverän den Sieg. Bereits am Donnerstag sprach Pius voller Lob über die in Frankreich gezogene Stute von Allegreto x Quiniou, mit der er noch viel vor hat: "Jetzt geht es für uns richtig los. Die Konkurrenz hier war sehr stark und ich bin froh, dass sie sich so gut gezeigt hat. Sie wird weiter behutsam aufgebaut und sicherlich ein großartiges Pferd für die Zukunft!"

Er entspringt der Holsteiner Zucht und in seinen Adern fließt das Blut des berühmten Vererbers Cassini II. Der achtjährige Cassini's Angel bewies unter dem in Deutschland stationierten Schweden, Henrik von Eckermann, heute sein Potenzial und sprang im Finale der GLOCK's Youngster Tour auf Rang zwei (0/37,78). Ebenfalls fehlerfrei absolvierte fischerDaily Impressed seinen Finalparcours unter dem Vielseitigkeits-Olympiasieger, Welt- und Europameister Michael Jung (GER). Die Zeit von 38,58 Sekunden bedeuteten am Ende den dritten Rang.

15 - CSIYH1* GLOCK's YOUNGSTER TOUR FINAL

Int. Springprüfung mit Stechen 1,40 m

1. Tina de l'Yserand - Schwizer, Pius (SUI) 0/37,66 jump-off

2. Cassini's Angel - von Eckermann, Henrik (SWE) 0/37,78 jump-off

3. fischerDaily Impressed - Jung, Michael (GER) 0/38,58 jump-off

4. Curtis Sitte - Estermann, Paul (SUI) 0/38,99 jump-off

5. Iluna - de Luca, Lorenzo (ITA) 0/40,54 jump-off

6. Chilli Willi - Philippaerts, Nicola (BEL) 0/40,59 jump-off

7. Quadros - Kutscher, Marco (GER) 0/42,19 jump-off

8. Victer Finn Dh Z - Verlooy, Jos (BEL) 0/42,22 jump-off

9. Calanta - Greve, Willem (NED) 0/42,33 jump-off

10.Casparo 26 - Bruggink, Gert Jan (NED) 0/42,59 jump-off

11.Ad den Ham Blue R - de Miranda, Doda (BRA) 0/43,82 jump-off

12.Up Des Chaines - Kessler, Reed (USA) 0/44,16 jump-off

Foto: PSG Future und Pius Schwizer (SUI) krönten sich im mit Euro 400.000 dotierten GLOCK's 5* Grand Prix 2015 zu den großen Siegern. © Michael Rzepa