Springreiten: Generation Zukunft - von Aachen nach Salzburg

(Aachen)  Am Sonntag fällt die Entscheidung über Gold, Silber und Bronze bei den Europameisterschaften in Aachen. Kurz zuvor tritt die Generation U25 in der Soers an: Dann wird im SAP-Preis, einem schweren Springen mit Stechen, das Ticket zum Finale des European Youngster Cups Jumping vergeben. Eine tolle Chance für die deutschen Springreiter bis maximal 25 Jahre, die vor großer Kulisse in Aachen reiten und sich gleichzeitig den Finalplatz in der größten internationalen Nachwuchsserie EY-Cup sichern können.

Der Sieger, bzw. die Siegerin dieser Prüfung in der Aachener Soers ist direkt für das Finale des EY-Cups, präsentiert von THOMAS SABO, im Dezember qualifiziert. Die platzierten Reiterinnen und Reiter erhalten Punkte für das EY-Cup Ranking. Die punktbesten Reiter  der Saison qualifizieren sich ebenfalls für das Finale beim Vier-Sterne-CSI in Salzburg. Am Freitag ab 14.15 Uhr wird in Aachen die zweite Wertung geritten, entscheidend für das Erreichen des EY-Cup Finales beim Mevisto Amadeus Horse Indoors in Salzburg ist jedoch der SAP-Preis am Sonntag.

Seit mehr als zehn Jahren gibt es den EY-Cup, der 2015 insgesamt 22 Stationen in fünf Nationen umfasst und in Salzburg im Finale endet. Dieses Finale ist eine Weltranglistenprüfung und prestigeträchtig. Die Titelverteidigerin kommt übrigens aus Deutschland, es ist Jana Wargers aus Emsdetten.