Springreiten: Französischer Triumph im Parcours - exquisite Küche im Resort

Adeline Hecart mit Question D'Orval (Foto: 1clicphoto)

Linda Naeve mit Bumble Bee N (Foto: 1clicphoto)

(Oliva) Die Spring MET II in Oliva Nova strebt mit Riesenschritten dem Höhepunkt des zweiten Wochenendes entgegen: Am Freitagabend setzte die Französin Adeline Hecart, Tochter des einstigen Nationenpreisreiters Michel Hecart den ersten Markstein - sie gewann das mit rund 25.000 Euro dotierte Longines Ranking Springen mit Question d`Orval, einem 12 Jahre alten Selle Francais. In 22,75 Sekunden und ohne Fehl und Tadel setzte sich das Paar an der Spitze durch, beobachtet von vielen Besuchern im Resort…

Glücklicher Gast aus den Niederlanden

Immerhin 89 Mitbewerber traten in der ersten von drei Weltranglistenprüfungen an diesem Wochenende auf dem Gelände des Equestrian Centers in Oliva Nova an. Dazu zählt auch der Niederländer Leopold van Asten, der bereits zum vierten Mal die sportliche Offerte Mediterranean Equestrian Tour nutzt und in der Weltranglistenprüfung Platz vier belegte mit VDL Groep Beauty. Übrigens direkt vor Holger Wenz aus Bad Laer mit Smart Forever als bestem deutschem Teilnehmer.

„Die Stute hat in der ersten Woche schon mit Platz fünf im Weltranglistenspringen überzeugt“, erzählt van Asten. „Das Pferd ging im vergangenen Jahr noch 1,35 Meter-Springen und sie hat sich unglaublich gut entwickelt. Sie gehört jetzt zu meinen besten Pferden.“ Leopold van Astens Ziel ist die Longines Global Champions Tour 2016.

Luis Borho - Manager der Entspannung zwischen den Parcours

Oliva Novas Reitsportzentrum hat sich permanent weiter entwickelt und das gilt nicht nur für die ausgezeichneten Plätze, sondern auch für die Einrichtungen mitten auf dem Gelände. Das markante „Resort Building“ im Zentrum ist Anziehungspunkt für all jene, die gut essen & trinken und entspannen möchten. Borho hat den Komplex aufgeteilt: Es gibt eine Lunch-Area mit einem reichhaltigen Angebot für den leckeren Mittagsimbiss, aber auch ein Top-Restaurant im Obergeschoss in dem nicht nur die Küche exquisit ist, sondern das auch Location für Partys und Dinner ist. Offen ist das Zentrum für alle Besucher und Teilnehmer und bietet beidseits den Ausblick auf die Sand-Arenen und auf den großartigen Grasplatz des Equestrian Centre. Der neueste Clou im Resort Building kommt riesig gut an - vor wenigen Wochen wurde eine Sushi-Bar eröffnet….

Ergebnisse:

CSI 1,35m Gold Tour

1. Jamie Wingrove (England) Zilfa Heleen, 0/60,52

2. Francis Connors (Irland) Capitol Cruis, 0/64,11

3. Anthony Bourquard (Schweiz) Cedric III, 0/64,25

4. Giulia Martinengo Marquet (Italien) Fixdisegn Pop Lady D’Elle, 0/65,11

5. Harold Boisset (Frankreich) T’Obetty du Domaine, 0/66,42

6. Maelle Martin (Frankreich) Icarus V’T Klavert Je Vier, 0/66,45

CSI 1,40m Gold Tour

1. Louise Pavitt (England) Fiona V/H Lemmenshof, 0/62,32

2. Harold Boisset (Frankreich) Springbok, 0/65,60

3. Thomas Ryan (Irland) Cruise on Clover, 0/66,07

4. Michel Heart (Frankreich) Twix de la Roque, 0/66,95

5. Laurent Guillet (Frankreich) Uhlan Okkomut, 0/68,81

6. Gavin Harley (Irland) Belladonna II de Longpre, 0/69,41

CSI 1,45m Gold Tour LR

1. Adeline Hecart (Frankreich) Question D’Orval, 0/22,75

2. Hendrik Denutte (Belgien) Antigone Qualtiy, 0/23,15

3. David Jobertie (Frankreich) Sire Jag de Courthoe, 0/51.11

4. Leopold van Asten (Niederlande) VDL Groep Beauty, 0/23,87

5. Holger Wenz (Deutschland) Smart Forever, 0/24,41

6. Rolf Göran Bengtsson (Schweden) OAK Grove’s Heartfelt, 0/25,20