Springreiten: Frankreich siegt - Irland gut aufgestellt bei der Autumn MET Oliva Nova 2015

Harold Boisset holte sich mit der neun Jahre alten Quolita Z den Sieg im 1,45m-Springen

Cameron Hanley mit Cas

Das Weltranglistenspringen in Oliva Nova ging nach Frankreich: Harold Boisset holte sich mit der neun Jahre alten Quolita Z den Sieg im 1,45m-Springen (0/60,38) Gold-Tour in Oliva Nova und damit auch ein Preisgeld von 6.125 Euro. Damit unterstrich der 27-jährige aus dem Languedoc-Roussillon seine Theorie: „Quolita - das ist ein Pferd für die Zukunft“. Schaut man auf die bisherigen Ergebnisse, dann hat die Zukunft schon längst begonnen…..

Boisset und Quolita Z trumpften bereits bei mehreren CSI in Frankreich in dieser Saison auf. Hinter dem Franzosen folgte erneut die Britin Laura Renwick mit Rembrandt Blue (0/61,13) vor dem irischen Nationanpreisreiter Trevor Breen mit Georgie d`Ouvray EC 80/64,45). Vierter wurde der Russe Vladimir Tuganov mit seinem belgischen Fuchs Bluebuster und Tuganov war schlichtweg begeistert vom Grasplatz der Autumn MET in Oliva Nova. „Das ist unglaublich - man glaubt man schwebt - so gut ist der Boden. Ich glaube wir kommen überall mit einem Galoppsprung weniger aus“, beschrieb der 54-jährige russische Olympiateilnehmer seine Eindrücke.

Tatsächlich heimst die Autumn MET in Oliva Nova immer wieder viele Komplimente ein. Irlandes WM-Reiter Cameron Hanley, der in Höxter lebt, ist mit vielen Pferden und auch gleich mit der ganzen Familie zwecks Saisonverlängerung an die spanische Mittelmeerküste gekommen. „Ich bin so gern hier, weil das Konzept der Tour stimmt. Ich kann meine Familie mit hernehmen, denn das Freizeitprogramm ist so abwechslungsreich, dass sich keiner langweilt. Wir können auch mal an den Strand oder mal nach Valencia fahren.“ Im Mittelpunkt steht gleichwohl die Arbeit mit den Pferden. „Ich habe fünf dabei im Alter von sieben bis acht Jahren, darunter auch eines der besten jungen Pferde - Cas. Der soll hier mit acht Jahren seinen ersten Großen Preis gehen, so wie damals Caretina. Mit der habe ich das genauso gemacht.“

Hanley gönnt seinen Top-Pferden wie Antello Z derzeit eine Pause und konzentriert sich in Spanien völlig auf die Nachwuchspferde. „Das ist gut zum arbeiten, die Anlage ist großzügig, aber kompakt und die Wege kurz. Es ist prima, dass wir mit den Pferden jeden Tag an den Strand können, denn für deren Bewegungsablauf ist das wirklich ein sehr gutes Training“.

Das dürfte wohl stimmen, denn Jungstar Cas hat seinen ersten Einsatz in der großen Tour bei der Autumn MET bereits fehlerfrei absolviert.

Bilder:

Harold Boisset holte sich mit der neun Jahre alten Quolita Z den Sieg im 1,45m-Springen (Foto: Sportfot)

Cameron Hanley mit Cas (Foto: Sportfot)