Springreiten: Festivalstimmung in Eschweiler – EY-Cup Teil des CSI3*

(Eschweiler) Die sechste Station des European Youngster Cups Jumping führt ins deutsche Eschweiler auf die Reitanlage der einstigen internationalen Spitzenreiterin Helena Stormanns und ihres Mannes Tim Stormanns. Vom 15. – 18. April geht es um Punkte und Qualifikation für das Finale des internationalen EY-Cups in Salzburg.

Und international ist ganz wörtlich zu verstehen: Eschweiler ist erstmals Standort eines Drei-Sterne-CSI und lockt als eine der ersten Outdoor-Veranstaltungen ein überaus prominentes Teilnehmerfeld an. Gleich mehrere Whitakers, darunter der Grandseigneur John Whitaker, der Niederländer Leopold van Asten, die Top-Amazonen Luciana Diniz, Katharina Offel  und auch die junge Reed Kessler aus den USA treten beim Eschweiler Jumping Festival an. Genug Gelegenheit also für die Generation U25, sich „was abzugucken“ und selbst zu zeigen, was man kann.

Die erste Chance bietet das Opening am Donnerstag, dem 16. April um 15 Uhr mit dem Zwei-Phasen-Springen. Am Freitag geht es ab 16.30 Uhr in einem klassischen Fehler/ Zeit-Springen um den Einzug in die Finalprüfung in Eschweiler. Die findet dann am Samstag zu prominenter Stunde ab 17.00 Uhr als internationales Springen mit Stechen statt. Der Sieger, respektive die Siegerin qualifiziert sich direkt für das EY-Cup-Finale in Salzburg. Übrigens ist das Eschweiler Jumping Festival auch live zu sehen – unter www.horsevideos.de bringt das Studio Brink den Sport von Donnerstag bis Sonntag auf den Bildschirm.