Springreiten: EY-Cup Saison 2016 - 18 Stationen in ganz Europa und USA

Sascha Braun aus Achern - hier mit Seraphina - gewann den EY-Cup 2015. (Foto: Puschak)

Der European Youngster Cup Jumping 2016 steht - insgesamt 19 Stationen von D wie Dortmund bis S wie Salzburg stehen auf dem Sportkalender und führen die Generation U25 des internationalen Springsports von März bis Dezember über internationale und nationale Turnierstationen ins Finale. EY-Cup, das ist Sport auf Zwei-Sterne-Niveau für alle bis maximal 25 Jahre und zwar dort wo der große Sport stattfindet, mit der Chance Ranglistenpunkte zu sammeln und Routine zu gewinnen.

Sieben Nationen sind Gastgeber

Die erste Gelegenheit dazu bietet das internationale Reitturnier in Dortmund, der Signal Iduna Cup in den Westfalenhallen vom 3. -6. März, danach geht es dann ins belgische Lanaken mit gleich zwei Turnierwochen. Sieben Nationen sind im Jahr 2016 Gastgeber für den European Youngster Cup, neben Deutschland mit neun Veranstaltungen auch vier Mal Österreich, zweimal Belgien, erstmals das tschechische Olomouc, außerdem Polen, die Schweiz und das US-amerikanische Lexington.

Stetig wachsender Zulauf

Die sportliche Offerte EY-Cup wird seit dem ersten Jahr des U25-Projekts - die Premiere fand 2003 statt und lief fast ausschließlich in Deutschland - gern und ausgiebig genutzt. Die Statistik unterstreicht, dass die internationale Nachwuchsserie stetig und solide wächst. Im Jahr 2015 eroberten 290 Reiterinnen und Reiter die jeweiligen Etappenfinals (2014: 278). Diese Qualifikationsteilnehmer kamen aus 26 verschiedenen Nationen und der Anteil der deutschen und österreichischen U25-Reiter überwiegt dabei klar: Der Anteil der deutschen Jungtalente betrug 2015  ganze 37,93 Prozent, der aus Österreich 26 Prozent. Titelverteidiger in der Gesamtwertung ist 2016 der 23 Jahre alte Sascha Braun aus Achern, der sich aus 22 Qualifikationsetappen so viele Punkte holte wie kein anderer Teilnehmer, bzw. keine andere Teilnehmerin.

Im März beginnt der EY-CUP 2016 in Dortmund. Das Finale findet vom 8. - 11. Dezember 2016 in Salzburg statt. Der Weg bis in das Finale umfasst folgende Stationen:

03. -  06.März Dortmund - GER - SIGNAL IDUNA CUP

01. -  03. April Lanaken – BEL - Z-TOUR 2016

07. - 10. April Lanaken – BEL - Z-TOUR 2016

07. - 10. April Pöttmes – GER - Gut Sedlbrunn (München)

14. - 17. April Eschweiler – GER - Eschweiler Masters CSI ***

05. - 8. Mai Linz-Ebelsberg – AUT - Linzer Pferdefestival

12. - 16. Mai Lamprechtshausen – AUT - Amadeus Junior Specials

19. - 22. Mai Nörten-Hardenberg Burgturnier - GER CSI***

23. -  26. Juni Olomouc – CZE - J&T BANKA CSI

14. - 17. Juli Jakubowice - POL - Silesia Equestrian

04. - 07. August München - Kirchstockach – GER - CSN

01. - 04. September Ising – GER - Chiemsee Pferdefestival - CSI

02. - 04. September Bietigheim-Bissingen - GER - Pferdemarkt 2016 CSN

15. - 18. September Donaueschingen - GER - CHI Donaueschingen

06. - 9. Oktober Chevenez - SUI – CSIOPJY-U25

27. -  30. Oktober Linz – AUT - Pferdefestival - Herbsttour 2016 CSI**

01. - 06. November Lexington - USA - CP National Horse Show

24. - 27. November Oldenburg - GER - CSI2* FINAL 2016

08. - 11. Dezember Finale: Salzburg – AUT - Mevisto Amadeus Horse Indoors