Springreiten: EY-Cup 2015 mit Blick nach Braunschweig

(Braunschweig) Am Samstagabend steht fest, wer die Fahrkarte nach Salzburg löst: Dann wird beim internationalen Reitturnier Löwen Classics (19. – 22. März) in Braunschweigs Volkswagen Halle der Auftakt des U25-Springpokal der deutschen Springreiter entschieden. Der Sieger – respektive die Siegerin – erhalten die Einladung zum Finale des European Youngster Cup Jumping, der von Thomas Sabo präsentierten Serie für den Nachwuchs im Parcours.

Schon seit mehr als zehn Jahren bringt der EY-Cup Springsporttalente bis maximal 25 Jahre zunächst im nationalen und längst auch im internationalen Vergleich auf Turnierplätzen in ganz Europa zusammen. Geritten wird auf S-Niveau, auch in Braunschweig bewegt sich der U25-Springpokal der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport auf hohem Niveau. Der Gewinner der schweren Springprüfung mit Stechen am Samstagabend ab 22.05 Uhr sichert sich mit dem Etappensieg auch das Startrecht beim Finale des EY-Cups in Salzburg im Dezember.

Im vergangenen Jahr gewann der junge Hesse Jens Christ (Dreieich) in Braunschweig und platzierte sich Monate später auch in Salzburg unter den Top-Ten. Die Einlaufprüfung wird am Donnerstagabend in Braunschweig geritten, in einem S**-Springen, am Freitagabend folgt ein weiteres S**-Springen, am Samstag geht es dann im schweren Springen mit Stechen um Punkte für den U25-Springpokal und um die direkte Qualifikation für das internationale EY-Cup-Finale. Das Pferdesportportal ClipMyHorse.tv überträgt den Sport aus der Volkswagen Halle von Donnerstag bis Sonntag.