Springreiten: Ergebnisse vom Samstag 3. DKB-Pferdewochen Groß Viegeln

Mannschafts-Champions aus Schleswig - Mecklenburger Titelverteidigung ist gescheitert

Groß Viegeln Das Mannschafts-Springen der Landesverbände auf dem 11. Junior-Ostsee-Championat ist entscheiden. In zwei Umläufen der Springprüfung KL. M auf 2-Sterne-Niveau sicherte sich die Mannschaft Schleswig-Holstein Junioren mit nur 8 Fehlerpunkten den Sieg. Linn Hamann (RV Ahrensburg-Ahrensfelde), Luisa Westphal (RV Malente Eutin), Lasse Friedrichsen (RV Obere Arlau) und Henry Delfs (RSV Lübeck) sind die neuen Mannschafts-Champions. Der zweite Platz ging an die Mannschaft Schleswig-Holstein Junge Reiter Für die Vorjahressieger aus Mecklenburg-Vorpommern blieb in diesem Jahr nur der dritte Platz. Die junge Berlin-Brandenburgische Mannschaft mit drei Reiterinnen und einem Reiter aus der Prignitz freute sich über Platz vier. Zur neuen Championess der Kleinen Tour U 21 wurde die Beeke Carstensen aus Schleswig-Holstein gekürt. Platz Zwei ging knapp dahinter nach Sachsen an die 15jährige Celine Kothe vor dem Prignitzer Lukas Burmeister. Den Sie in der zweiten Prüfung der U 25 Tour holte sich Max-Hilmar Borchert (Menz) auf Lejour ganz knapp vor Philipp Makowei (Gadebusch) auf Balouna Windana. Die beiden „Dauerrivalen“ trennten nur 0,47 Sekunden. Am Abend hatte dann Gastgeber Holger Wulschner und das Jugendsprecherteam Mecklenburg-Vorpommern noch zum Reiterball nach Groß Viegeln auf die Reitanlage eingeladen. Am Sonntag werden zwei weitere Ostsee-Champions gekürt, der Sieger in der Qualifikation im Eggersmann-Junior-Cup und in der AFP-Junior-Future-Tour ermittelt.

Bilder von ACP Andreas Pantel:

Die neuen Ostsee-Mannschafts-Champions Lasse Friedrichsen, Luisa Westphal, Linn Hamann und Henry Delfs.

Max-Hilmar Borchert sicherte sich den Sieg im Zwei-Phasen-S-Springen der Tour U 25.