Springreiten: Ergebnisse vom Freitag CSN-B* CSNP-B Schachlhof - Seekirchen

 

Tag eins am Schachlhof - Spannende Siegesritte im Jugend Sommer-, AUDI Landes- und dem Transpofix Juniorcup!

Nach zwei erfolgreichen Dressurtagen am Schachlhof geht´s nun von 11.-13. Juli auf der Anlage von Thomas Metzger mit dem nationalen Springturnier weiter. Rund 300 Reiter-Pferd Paare erwarten nicht nur Bewerbe von Einlaufspringen bis in die höchsten Klassen, auch Teilbewerbe vom Salzburger Jugend-Sommercup, dem AUDI Landescup sowie der Transpofix Juniorcup stehen auf dem Programm.

Heute, Freitag (11.07.2014), gingen die Bewerbe in die erste Runde:

Der Salzburger Jugend-Sommercup geht mit zwei Stilspringen in die dritte Runde

Felix Katzlberger und Sally Zwiener gewinnen die Etappen am Schachlhof

Nach den ersten Etappen in Lamprechtshausen sowie Elixhausen geht der Salzburger Jugend-Sommercup am Schachlhof in die dritte Runde und im heutigen Stilspringen über 0,95 cm für lizenzfreie Reiter wollten acht Aktive wertvolle Punkte sammeln. Seine tolle Form bewies dabei einmal mehr Felix Katzberger, der auf Ringwood Tayto eine Spitzenrunde schaffte. Eine Note von 7,8 Punkten bedeutete schließlich Rang eins vor Magdalena Stettinius und dem Quarter Horse Scampi (7,6). Larissa-Marie Kobler und Finja 2 erreichten mit 7,4 Punkten den dritten Platz.

Über 1,05 m mussten 25 Nachwuchstalente bestehen, um im Jugend-Sommercup für Lizenzreiter vorne dabei sein zu können. Am besten gelang dies der jungen Sally Zwiener: Die Amazone erhielt für ihre Runde auf dem 15-jährigen Oldenburger Colour White eine Note von 7,7 und verwies Emma Brandis (Crick/7,5) und Lucia Koch auf Check in 10 (7,3) auf die Plätze.

Salzburgs Felix Katzlberger triumphiert im Ponyspringen!

Das Pony Stilspringen der Klasse A führte zehn ReiterInnen über 85 cm Höhe und die schönste Vorstellung wurde dabei mit einer hohen Note von 7,8 belohnt. Diese galt dem Salzburger Felix Katzlberger und seinem Schimmelwallach Ringwood Tayto, der sich damit vor Sally Zwiener und Express Clanyard Bay (7,6) platzierte. Antonia Weixelbraun erreichte auf Rascalino C  und 7,3 Wertungspunkten den dritten Endrang.

Einlaufbewerbe am Schachlhof - Siege für Raphael Hartl und Daniela Holzer!

Bereits um 7:30 ging´s heute mit einer Einlaufspringprüfung der Klasse E0 für ReiterInnen ohne Lizenzen los und über 80 cm konnte Raphael Hartl punkten: Auf dem bayrischen Warmblut Amicelli Franco und mit 7,25 Fehlerpunkten verwies er Barbara Kritsch (Balu40/8) und Sophie Christee mit Ali 6 (8,75) auf die Plätze.

Bei den Lizenzreitern setzte sich Daniela Holzer auf ihrer Haflingerstute Isa 4 gegen 18 KonkurrentInnen durch und rangierte nach 60,08 fehlerfreien Sekunden auf Platz eins. Den zweiten Rang schnappte sich Michelle Kölner mit FH Allwinner (63,47) vor Susanne Buchstätter auf Lady Aquaba und 65,51 Sekunden.

Franz Maier kann das Standard A für sich entscheiden!

Das Standardspringen der Klasse A2 führte 55 Aktive über 1,10 Meter Höhe und wer hier gewinnen wollte musste schnell sein. In rasanten 61,18 Sekunden pilotierte Franz Maier seinen Alano über die Hindernisse und holte damit verdient Platz eins vor Janine Berger auf Fortune Cookie (61,27) und Conny Schlumpf mit Lucsia (64,63).

 

Sally Zwiener und Beatrice Leitenberger sorgen für Amazonensiege im Standard L!

Für Teilnehmer mit der Lizenz R1 war die erste Abteilung vom Standard L Springen bestimmt und 13 Reiter nahmen die 1,15 Meter hohen Hürden in Angriff. Besonders sprunggewaltig zeigte sich der Warmblutwallach Latent H und 67,83 schnelle Sekunden reichten für Sally Zwiener zum Sieg. Platz zwei ging an Emma Brandis auf Crick (x Cassini I/82,47) und Susi Bont schaffte mit Grand Veneuer den dritten Endrang (82,73).

Ebenfalls 1,15 Meter hoch waren die Hindernisse auch für die zweite Abteilung im L Springen und eine Amazone setzte sich gegen 81 KonkurrentInnen aus dem In- und Ausland durch: Beatrice Leitenberger schaffte mit der Stute Merkel eine astreine Runde in 66,67 Sekunden und verwies damit Nachwuchstalent Rosa Schrot (Caralena 2/68,41) und Conny Schlumpf mit Lucsia (70,54) auf die Plätze.

Jürgen Krackow schafft den Sieg im LM Springen...

Imposante 1,25 Meter Höhe hatten die Sprünge vom Standard LM und 91 StarterInnen wollten nichts lieber als den Sieg in dieser Prüfung. Die Speedrunde von Jürgen Krackow konnte keiner toppen und so schaffte der Salzburger in 60,11 Sekunden auf Nando XVIII CH den knappen Sieg vor Hendrik Gravemeier mit Bvilon (60,84) und Roland Englbrecht auf Completto 2 (63,40).

...und greift auch im M-Springen als Hauptbewerb vom Freitag an!

Den Hauptbewerb vom Freitag bildete eine 1,35 Meter hohe M Standardspringprüfung und nach seinem Aufwärm-Sieg im LM Bewerb bewies Jürgen Krackow hier erneut seine Topform: Auf Webster 10 erreichte der Salzburger in 62,45 Sekunden Platz eins und belegte überdies mit seinem zweiten Pferd Panjano vom Wellberg CH auch den zweiten Rang (65,17). Anna Rantner schaffte in 65,67 Sekunden auf Inspector Gadget den dritten Endrang.

Bilder:

Salzburgs Nachwuchs ist im Kommen!

Felix Katzelberger und Ringwood Tayto waren heute bei den lizenzfreien Reitern im Salzburger Jugend Sommercup spitze. © Benedikt Brunnmayer

Ebenfalls im Salzburger Jugend Sommercup: Sally Zwiener konnte sich mit Colour White den Sieg bei den ReiterInnen mit Lizenz holen. © Benedikt Brunnmayr