Springreiten: Ergebnisse vom Freitag CSI** Gut Ising 2014

 

Heimspiel in Ising! David Will triumphierte in der ersten Grand Prix-Qualifikation

Gut Ising – „Wir haben die heutige Große Tour schon sehr an den Großen Preis angelehnt und deswegen machten wir es den Arrivierten nicht leicht.“, verriet uns Parcourschef Hans Sailer, der hier in Ising schon seit Anbeginn der CSI-Events engagiert ist und immer wieder gerne zum renommierten Chiemsee Pferdefestival kommt. Diese erste von insgesamt drei Grand Prix-Qualifikationen gestaltete sich alles andere als leicht und so stellte er dem exklusiven Starterfeld einen anspruchsvollen, mit technischen Folgen und gefinkelten Distanzen vollgespickten Kurs in die Bahn des Austragungsplatzes. Das freitägige Hauptspringen konnte sich also sehen lassen und verlangte seinen Reitern mit der geforderten Hindernishöhe bis 1,45 Meter und mehr einiges ab. Und das war auch legitim, denn die besten 15 aus dieser S**-Prüfung konnten auch gleich das heißbegehrte Ticket für den sonntägigen Großen Preis lösen, auf den es die meisten doch abgesehen haben.

Wie man das Springen anlegen musste, um schlussendlich als glorreicher Gewinner vom Platz zu gehen, demonstrierte uns ein brillanter David Will: Das Isinger Publikum wurde Zeuge einer Vorstellung par excellence und durfte eine Runde wie aus dem Lehrbuch bestaunen. Der Bereiter vom Turnierstall Gugler pilotierte seinen imposanten „Lesthago“, ein talentierter Nachkomme des Levisto Z und Carthago Z, auf engsten Wegen über den selektiven Kurs, verlor dabei weder Rhythmus noch Übersicht und wurde nach dem gelungenen Ritt mit lautstarkem Applaus über den mächtigen Schlussoxer begleitet und mit der Bestzeit von genialen 62,17 Sekunden belohnt. Und weil man im Hause Gugler heute in besonders guter Form war, jumpte auch Sylvia Gugler auf „S.I.E.C. Crisanta“ mit einer astreinen Nullrunde und dem 13. Endrang prompt zum notwendigen Quali-Resultat. Unter den Bestplatzierten klassierten sich Timothy Hendrix und Daniel Dassler. Der Niederländer brillierte als drittletzter Starter mit einem fulminanten Ergebnis von fehlerfreien 63,35 Sekunden. Daniel Dassler schaffte in 64,17 Sekunden ebenfalls den Sprung aufs Treppchen.

Am Vormittag verhinderte Felix Haßmann einen weiteren Triumph vom gestrigen Small Tour-Auftaktsieger Philipp Schober. Am Anfang des Teilnehmerfeldes der Kleinen Tour war der mehrfache Medaillenträger im Sattel von „Chicca 31“ ordentlich losgaloppiert und stellte in 54,13 Sekunden die uneinholbare Richtmarke auf. Selbst der hochgehandelte Favorit, der ja mit seinem „Pikeur Cleveland“ im Opening am Donnerstag am ersten Platz jumpte, hatte daran zu beißen und musste sich in 54,99 Sekunden geschlagen geben. Das scharz-rot-gelbe Trio am Siegespodest komplettierte Niklas Krieg, der sich in 55,44 Sekunden sowohl Platz drei als auch wie seine zwei Landsmänner eine der drei prachtvollen, grünen Jeep-Siegerdecken sicherte

Die drei Amateur-Prüfungen versprachen heute besonders spannend zu werden, dann nach dem gestrigen Auftakt wurden die drei SML-Touren am heutigen Freitag allesamt in einem Zweiphasenspringen entschieden. Eiskalt abgehängt hatte in der Kleinen Amateur Tour Thomas Beier seine Kontrahenten. Gemeinsam mit seiner schicken Stute „Candy-Girl G“ zeigte er die erste fehlerfreie Runde in 31,05 Sekunden, die bis zum Schluss an der Spitze bleiben sollte. Um mehr als drei Sekunden langsamer kamen der gestriger Eröffnungssieger Michael Zilch und Laura Schenker ins Ziel, die sich in 34,16 und 34,70 Sekunden die Plätze zwei und drei holten. Angespornt von den Top-Leistungen ihres Trainers Thomas Metzger, der mit seinem Neuzugang „Uppercut Chavannais“ in der Big Tour ohne Fehler ins Ziel kam und somit für den Grand Prix qualifiziert ist, lief Valentina Schiessl in der Amateur Tour Medium zur Höchstform auf. Die frischgebackene Salzburger Landesmeisterin, die sich erst vor wenigen Wochen den Titel sicherte, kürte sich in frech gerittenen 32,05 Sekunden vor Bettina Eufinger (32,65 Sekunden) und Johannes Mader (33,97 Sekunden) zur strahlenden Gewinnerin. Zur Wiederholungstäterin wurde Annika Roede in der Großen Amateur Tour. Im Sattel ihres „Can Do 7“, ein sprunggewaltiger Nachkomme des Caretello B und Lauritz J, gelang der Stilistin vor den Augen ihres Trainers Maximilian Weishaupt wie gestern schon eine sensationelle Nullrunde, die in 29,05 Sekunden zudem auch irre schnell war. Mit gut zweieinhalb Sekunden Rückstand platzierte sich Kristin Asmus auf „Saragossa 12“ am zweiten Rang. Dritter wurde Diego Lorenzo, der „H.S. Contino“ präsentierte. Der routinierte Caretino-Sohn lief ja mit CSI4*-Grand Prix-Siegerin Natalia Belova höchsterfolgreich und sprang hier in Ising doppelnull über das 1,40 Meter hohe Zweiphasenspringen.

Ergebnisse vom Freitag Springen CSI** Gut Ising 2014:

06 CSI 2* - Springprüfung Kl.S* -international-

Jumping Competition acc. to penalties and time - 1,40 m

Preis der Firma Pappas & Werlin GmbH

und Bauunternehmung Schelle GmbH München

1.Chicca 31 / Haßmann,Felix (GER) - 0 / 54.13

2.Pikeur Cleveland / Schober,Philipp (GER) - 0 / 54.99

3.Sirius Brown / Krieg,Niklas (GER) - 0 / 55.44

4.Balou-Lou / Goskowitz,Hans-Günther (GER) - 0 / 55.92

5.Granat 301 / Lill,Maximilian (GER) - 0 / 56.83

6.UllrichEquine's Candy Man / Will,David (GER) - 0 / 58.38

7.Cyprus / Lickhammer,Erika (SWE) - 0 / 59.27

8.Lorenzo 298 / Riegger,Ulrike (GER) - 0 / 60.05

9.For N / Puschak,Wolfgang (GER) - 0 / 60.21

10.Quax 42 / Wegfahrt,Marcel (GER) - 0 / 60.25

11.Chellvisto / Blum,Simone (GER) - 0 / 60.92

12.Baronescha / Brink,Stefanie van den (NED) - 0 / 61.07

13.Fly High 10 / Hacker,Uli (GER) - 0 / 61.09

14.Gimley 2 / Hofbauer,Bernd (GER) - 0 / 62.18

15.Cortis / Viehweg,Michael (GER) - 0 / 62.24

16.Magic Girl 15 / Böttcher,Daniel (GER) - 0 / 63.05

 

14 CSI Amateur SMALL -

Zweiphasenspringprfg. -international-

Jumping Competition in two phases - 1,15 m

Preis der Firma ElektroKreutzpointer

1.Candy-Girl G / Beier,Thomas - 0 / 31.05 / 2.Phase

2.Alessandro P / Zilch,Michael - 0 / 34.16 / 2.Phase

3.Sir Garfunkel / Schenker,Laura - 0 / 34.70 / 2.Phase

4.Querida de Reve / Dietz,Theresa - 0 / 36.51 / 2.Phase

5.Landor's Son 2 / Maschke,Sascha - 4 / 32.62 / 2.Phase

6.Cornel / Schenker,Laura - 4 / 34.14 / 2.Phase

7.Westside Phantom / Schumacher,Anna-Sophia - 4 / 36.58 / 2.Phase

8.Grafenland / Singer,Pia - 4 / 37.07 / 2.Phase

9.Antoinett 5 / Möltgen,Maja - 6 / 49.93 / 2.Phase

10.Enjoy the Life A / Singer,Pia - 8 / 36.76 / 2.Phase

11.Quintara 5 / Wiegmann,Anne - 9 / 62.50 / 2.Phase

12.Lamarc 18 / König,Patricia - 1 / 57.45 / 1.Phase

 

17 CSI Amateur MEDIUM -

Zweiphasenspringprfg. -international-

Jumping Competition in two phases - 1,25 m

Preis der Firma Highlander

1.Caillou 5 / Schiessl,Valentina (AUT) - 0 / 32.05

2.Landia 5 / Eufinger,Bettina (GER) - 0 / 32.56 / 2.Phase

3.Desdimona / Mader,Johannes (GER) - 0 / 33.97 / 2.Phase

4.Nexus 12 / Jungmeier,Isabel-Sophie (GER) - 0 / 34.01 / 2.Phase

5.Capitano 7 / Scherbaum,Christina (GER) - 0 / 34.18 / 2.Phase

6.Amalita 3 / Werndl,Katharina (GER) - 0 / 34.76 / 2.Phase

7.Collien P 2 / Schnaufer,Josephine (GER) - 0 / 34.96 / 2.Phase

8.Camiello / Zipperle,Michael - 0 / 37.19 / 2.Phase

9.Little Joe 310 / Kressierer,Claudia (GER) - 0 / 38.07 / 2.Phase

10.Bootsmann 14 / Ringelmann,Tobias (GER) - 0 / 39.20 / 2.Phase

11.Canella 4 / Herrmann,Lara (GER) - 4 / 31.10 / 2.Phase

12.Esmeralda del Leccione / Kircher,Daniel (GER) - 4 / 31.17 / 2.Phase

 

20 CSI Amateur LARGE -

Zweiphasenspringprfg.Kl.S* -international-

Jumping Competition in two phases - 1,40 m

Preis der Firma Eurocool Logistic

1.Can Do 7 / Roede,Annika (GER) - 0 / 29.05 / 2.Phase

2.Saragossa 12 / Asmus,Kristin (GER) - 0 / 31.65 / 2.Phase

3.H.S. Contino / Lorenzo,Diego (PHI) - 0 / 37.55 / 2.Phase

4.Fräulein Wunder 5 / Sorensen,Josephine (GER) - 4 / 32.98 / 2.Phase

5.Oratorio de Grandry / Ringelmann,Tobias (GER) - 4 / 34.84 / 2.Phase

6.Hi Joey / Maier,Isabel (GER) - 4 / 35.12 / 2.Phase

7.Menthol 2 / Eufinger,Bettina (GER) - 8 / 30.47 / 2.Phase

8.Care 3 / Scherbaum,Christina (GER) - 1 / 55.21 / 1.Phase

9.Ferralena / Oppermann,Lisa (GER) - 4 / 49.34 / 1.Phase

10.Carlie 3 / Lorenzo,Mateo (PHI) - 4 / 53.11 / 1.Phase

11.Beyonce 10 / Sharman,Francesca (GER) - 4 / 53.17 / 1.Phase

12.Iceman 4 / Fouzailov,Karen (ISR) - 4 / 54.30 / 1.Phase

 

03 CSI 2* - Springprüfung Kl.S** -international-

Jumping Competition acc. to penalties and time - 1,45 m

Qualifier for Comp. No. 1

Preis der Familie Marlene & Roland Brünz

1.Lesthago / Will,David (GER) - 0 / 62.17

2.Cederick 8 / Hendrix,Timothy (NED) - 0 / 63.35

3.Con Spirit 7 / Dassler,Daniel (GER) - 0 / 64.17

4.Capoccino / Raitchev,Rossen (BUL) - 0 / 65.11

5.Hermes SV / Lickhammer,Erika (SWE) - 0 / 65.14

6.Ailina 6 / Renner,Rüdiger (GER) - 0 / 65.30

7.Ace / Brink,Stefanie van den (NED) -0 / 65.67

8.Etiche de Fribois / Kölz,Markus (GER) - 0 / 65.93

9.Quabs / Schmid,Maximilian (GER) - 0 / 67.91

10.Cassito 3 / Afflerbach,Patrick (GER) - 0 / 69.92

11.Chikkimikki / Rüsen,Angelique (GER) - 0 / 70.47

12.Pamina 436 / Riegger,Ulrike (GER) - 0 / 71.22

13.S.I.E.C. Crisanta / Gugler,Sylvia (USA) - 0 / 71.73

14.Uppercut Chavannais / Metzger,Thomas (AUT) - 0 / 74.61

15.Quillini / Smith,Jason (GBR) - 4 / 60.72

16.Cayenne WZ / Haßmann,Felix (GER) - 4 / 63.19

17.Casall 14 / Weishaupt,Maximilian (GER) - 4 / 63.65

Foto von © Pferdenews.eu: David Will siegte im freitägigen Hauptbewerb