Springreiten: Ergebnisse vom Freitag CSI Glock Horse Performance Center Villach – Treffen 2016

Nach seinem Sieg in der Qualifikation zählt Francois Mathy Jr (BEL) mit D'Atlantique Royale zu den Favoriten für den GLOCK's 3* Grand Prix. © Michael Rzepa

Marc Bettinger (GER) und Barino sicherten sich Rang drei in der CSI3* GLOCK's Perfection Tour. © Michael Rzepa

Tolles Ergebnis von Markus Saurugg (AUT/St) und Texas: Platz fünf in der CSI3* GLOCK's Perfection Tour. © Michael Rzepa

Francois Mathy Jr (BEL) gewinnt die Qualifikation zum GLOCK's 3* Grand Prix - Österreicher in den großen Springen vorne dabei

Die erste Qualifikation für den mit 100.000 Euro dotierten GLOCK's 3* Grand Prix am Sonntag wurde heute im Rahmen eines 1,50 m hohen Weltranglistenspringens in zwei Umläufen entschieden. Francois Mathy Jr (BEL) konnte sich im Sattel von D'Atlantique Royale den Sieg in dieser CSI3* GLOCK's Perfection Tour sichern und ist am Sonntag damit fix dabei. Die beiden Steirer Markus Saurugg auf Texas I und Gerfried Puck auf Pokerface sorgten mit den Rängen fünf und neun für Jubel beim heimischen Publikum. Die zweite CSI3* Prüfung des Tages wurde von Felix Haßmann (GER) dominiert, Österreichs Jürgen Krackow (S) holte hier Platz sechs. In der CSI1* Medium und Small Tour kamen die Sieger durch Ute Antonie Meinhart (S) und Birgit Peintner (K) aus Österreich. Bei den Jungpferden hatte Cameron Hanley (IRL) mit seiner achtjährigen Desiree v. Marienshof die Nase vorne.

CSI3*

12 - CSI3* GLOCK's PERFECTION TOUR - 1,50 m mit 2 Umläufen 1.50 m | 1. Qualifikation für den GLOCK's 3* GRAND PRIX | World Ranking

Francois Mathy Jr fixiert seinen Startplatz für den GLOCK's 3* Grand Prix

Im Rahmen der CSI3* GLOCK’s Perfection Tour im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER ging es heute erstmals um heiß begehrte Punkte für die „Longines FEI World Ranking List“. Darüber hinaus zählte das 1,50 m hohe Springen in zwei Umläufen auch als erste Qualifikation für den mit 100.000 Euro dotierten GLOCK’'s 3* Grand Prix am Sonntag.

47 hochkarätige Teilnehmerpaare stellten sich der Herausforderung. Für alle fehlerfreien Reiter ging es im entscheidenden zweiten Umlauf um den Sieg. Die Führung wechselte bis zum 13. von 15 Paaren am laufenden Band. Doch dann legte der Sieger der gestrigen Opening Competition, Francois Mathy Jr (BEL), im Sattel des 13-jährigen BWP-Wallachs D’Atlantique Royale in 38,16 Sekunden die absolute Bestzeit hin. „Mein Pferd sprang hervorragend. Da ich ihn am Sonntag im Grand Prix reiten werde, hat er morgen einen Tag frei“, so der sympathische Sieger. „Ich möchte mich an dieser Stelle bei Familie Gaston und Kathrin Glock bedanken, die uns so perfekte Bedingungen in so einer großartigen Atmosphäre bieten. Ich komme gerne wieder.“

Die erst 17-jährige, hochtalentierte Sanne Thijssen (NED) war wie bereits gestern am dichtesten an Francois’ Zeit dran. Mit ihrer wieselflinken und gerade einmal 1,64 m großen KWPN-Stute Warette sicherte sie sich in 38,16 Sekunden Platz zwei. Rang drei ging in fehlerfreien 38,37 Sekunden an den Deutschen Marc Bettinger im Sattel von Barino.

WM-Teilnehmer Markus Saurugg (AUT/St) und seine Acorado-Tochter Texas I blieben in der GLOCK’s Perfection Tour ebenfalls fehlerfrei und sicherten sich Platz fünf. Gerfried Puck (AUT/St) beendete den Bewerb mit dem neunjährigen Poker Face auf Platz neun (4/38,95).

12 - CSI3* GLOCK's PERFECTION TOUR

Int. Springprüfung mit 2 Umläufen 1.50 m

1. Qualifikation für den GLOCK's 3* GRAND PRIX

Die Prüfung zählt für die LONGINES Ranking List

1. D'Atlantique Royale - Mathy, Francois Jr (BEL) 0/36.90 round 2

2. Warette - Thijssen, Sanne (NED) 0/38.16 round 2

3. Barino - Bettinger, Marc (GER) 0/38.37 round 2

4. Cas 2 - Hanley, Cameron (IRL) 0/39.87 round 2

5. Texas I - Saurugg, Markus (AUT/St) 0/41.08 round 2

6. Equita van't Zorgvliet - Ekberg, Jonna (SWE) 0/41.63 round 2

7. Willemijn HL - Verhagen, Charlotte (NED) 0/42.15 round 2

8. Dakota v.Schuttershof - Bruggink, Gert Jan (NED) 4/37.47 round 2

9. Poker Face - Puck, Gerfried (AUT/St) 4/38.95 round 2

10.Cayen van het Hobos - Cox, Karel (BEL) 4/39.21 round 2

11.Tiny Toon Semilly - Mordasini, Charlotte (SWE) 4/39.51 round 2

12.Ravisante de Pleville - Schoch, Faye (SUI) 4/43.24 round 2

11 - CSI3* GLOCK's PERFECTION TOUR  – 1,40 m - Int. Punkte-Springprüfung mit Joker

Felix Haßmann auf der Überholspur in der GLOCK's Perfection Tour

Bereits gestern zeigte sich der Deutsche Felix Haßmann im Sattel seines brasilianischen Wallachs SL Brazonado mit dem dritten Rang in der CSI3* GLOCK's Opening Competition in Topform. Heute konnte das Duo in der GLOCK's Perfection Tour, die als Punkte-Springprüfung mit Joker über 1,40 m ausgetragen wurde, noch einen drauflegen. Von den zwölf Paaren, welche die volle Punktezahl von 65 Zählern dank eines fehlerfreien Rittes erreichten, waren Felix und sein elfjähriger Schimmel in 44,95 Sekunden die Schnellsten und feierten den Sieg. „Es ist toll zu gewinnen, aber SL Brazonado mag Siegerehrungen nicht so gerne. Deswegen darf sein Stallkollege jetzt hier stehen“, schmunzelte Felix im Siegerinterview.

Sein erster Verfolger kam ebenfalls aus Deutschland. Der amtierende Olympiasieger, Welt- und Doppeleuropameister der Vielseitigkeit, Michael Jung, pilotierte seinen Neuzugang Quite's Prince in 46,43 Sekunden ins Ziel und holte so Platz zwei. Dritter wurde der Sieger vom gestrigen Opening, Karel Cox (BEL). Im Sattel des Corrado-I-Sohnes Confidant absolvierte er den 320 m langen Parcours in 47,37 Sekunden.

Der Salzburger Jürgen Krackow sorgte im Sattel der elfjährigen KWPN-Stute Ailonka einmal mehr für das beste heimische Ergebnis. Er wurde mit 65 Punkten und einer Zeit von 48,52 Sekunden Sechster.

11 - CSI3* GLOCK's PERFECTION TOUR

Int. Punkte-Springprüfung mit Joker 1.40 m

1. SL Brazonado - Haßmann, Felix (GER) 65/44.95

2. Quite's Prince - Jung, Michael (GER) 65/46.43

3. Confidant - Cox, Karel (BEL) 65/47.37

4. Freestyler - Ekberg, Jonna (SWE) 65/47.52

5. Charismo C - Philippaerts, Nicola (BEL) 65/48.38

6. Ailonka - Krackow, Jürgen (AUT/S) 65/48.52

7. Chaperon - Rikkert, Kirsten (NED) 65/48.77

8. Chacon - Schmid, Maximilian (GER) 65/50.15

9. Coco Chanel - Hanley, Cameron (IRL) 65/51.02

10.Cupido van de Hoefslag Z - Swartz, Erica (SWE) 65/53.45

11.Casablanca - Hetzel, Holger (GER) 65/54.56

12.Thelma la Tour Vidal - Aufrecht, Pia-Luise (GER) 65/54.69

CSIYH1*

02 - CSIYH1* GLOCK's YOUNGSTER TOUR - 1.30 m

Desiree v. Marienshof ist unter Cameron Hanley der beste Youngster im GHPC

Zum Abschluss von Tag zwei beim International Show Jumping durften sich die Nachwuchsstars unter dem Sattel in der Arena des Glock Horse Performance Center beweisen. Die 34 sieben- und achtjährigen Pferde zeigten in dem 1,30 m hohen 2-Phasen-Springen ansprechende Leistungen, genau zwölf von ihnen blieben fehlerfrei.

Die schnellste Zeit von 33,36 Sekunden lieferte die achtjährige Con Air-Tochter Desiree v. Marienhof unter dem Sattel des Iren Cameron Hanley ab. "Sie ist ein sehr gutes Pferd. Für das Finale am Sonntag rechne ich mir große Chancen aus“.

Den zweiten Platz sicherten sich der ebenfalls achtjährige Zangersheide Wallach Cougar Z G&C und seine Reiterin Cecilie Hatteland (NOR) in 34,12 Sekunden. Platz drei ging in 35,25 Sekunden an die in Belgien gezogene Diamant de Semilly-Tochter Isibel d'O unter Jonna Ekberg (SWE). Für Österreich konnten Christian Rhomberg (V) auf Abby RZH (7. Platz) und Gerfried Puck (St) auf J'Adore du Paly (9. Platz) punkten.

02 - CSIYH1* GLOCK's YOUNGSTER TOUR

Int. Zwei-Phasen-Springprüfung 1.30 m

1. Desiree v. Marienshof - Hanley, Cameron (IRL) 0/33.36 phase 2

2. Cougar Z G&C - Hatteland, Cecilie (NOR) 0/34.12 phase 2

3. Isibel d'O - Ekberg, Jonna (SWE) 0/35.25 phase 2

4. No Fear v. Tichelrij Z - Rikkert, Kirsten (NED) 0/36.26 phase 2

5. Dalli Dalli - Hetzel, Holger (GER) 0/36.48 phase 2

6. Cassius van de Smis - Marschall, Marcel (GER) 0/38.45 phase 2

7. Abby RZH - Rhomberg, Christian (AUT/V) 0/38.96 phase 2

8. Cocolino - Schmid, Maximilian (GER) 0/39.20 phase 2

9. J'Adore du Paly - Puck, Gerfried (AUT/St) 0/40.42 phase 2

10.Casanova de L' Herse - Mathy, Francois Jr (BEL) 0/41.51 phase 2

11.Casscoro - Ryan, Thomas (IRL) 0/43.95 phase 2

12.Jonker van Sombeke - Mendoza, Jessica (GBR) 0/44.30 phase 2

CSI1*

07 - CSI1* GLOCK's MEDIUM TOUR - 1.30 m

Knappe Entscheidung in der GLOCK's Medium Tour

Heiß umkämpft war der Platz an der Spitze in der CSI1* GLOCK's Medium Tour. Die 23 genannten Starterpaare gaben in der 1,30 m hohen Fehler-Zeit-Springprüfung ordentlich Gas, und die ersten drei Platzierten trennten weniger als drei Zehntel. Durchsetzen konnte sich schlussendlich die Salzburgerin Ute Antonie Meinhart. Mit ihrem elfjährigen Caretino-Sohn Cabalou legte sie bei ihrem ersten Antreten im GHPC in 64,47 Sekunden gleich die Bestzeit hin. „Dieses Turnier ist vollkommen anders als alle anderen. Das ganze Drumherum, das Abendprogramm, die vielen Überraschungen — es ist unbeschreiblich!“, strahlte sie beim Siegerinterview über das ganze Gesicht. „Mein Pferd Cabalou hat heute super mitgemacht und sich sehr bemüht. Ich bin happy!“

Nina Barbour (GBR) hatte im Sattel von Douglas Delight knapp das Nachsehen und reihte sich in 64,55 Sekunden auf Platz zwei ein. Den dritten Rang sicherte sich in 64,76 Sekunden die Young Rider-EM-Teilnehmerin Valerie Wick (AUT/NÖ) im Sattel ihres frechen BWP-Wallachs Gijon van den Hunsberg.

07 - CSI1* GLOCK's MEDIUM TOUR

Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit 1.30 m

1. Cabalou - Meinhart, Ute Antonie (AUT/S) 0/64.47

2. Douglas Delight - Barbour, Nina (GBR) 0/64.55

3. Gijon van den Hunsberg - Wick, Valerie (AUT/NÖ) 0/64.76

4. Dorus - Haselbekke, Bart (NED) 0/65.02

5. Takuma T - Schrot, Rosa (AUT/OÖ) 0/65.66

6. Robert Heinrich Kvo - Schiller, Katharina (AUT/NÖ) 0/66.45

7. Redley Kerfontaine - Lehner, Carola (AUT/V) 0/67.11

8. Levisto's Loverboy - Wulff, Lesley (GER) 0/67.62

9. SIEC Castillo - Goess-Saurau, Josefina (AUT/B) 0/67.77

10.Revolution 3 - Florian, Silvana (AUT/St) 0/67.79

11.Surprise G - Gierlinger, Franz (GER) 0/68.71

12.Cartina W - Winninghoff, Natasja (NED) 0/72.39

05 - CSI1* GLOCK's SMALL TOUR - 1.15 m

Immer wieder Österreich in der GLOCK's Small Tour

Abermals waren es die Teilnehmer der CSI1* GLOCK's Small Tour, welche den sportlichen Tag beim International Show Jumping im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER eröffneten. Für die 16 Reiter aus sechs Nationen ging es heute über einen 1,15 m hohen Parcours, sechs von ihnen absolvierten diesen fehlerfrei.

Der Sieg blieb wie im gestrigen Einlaufbewerb in den Händen des Gastgeberlandes Österreich. Denn zum wiederholten Mal gelang es der Kärntnerin Birgit Peintner, mit ihrem 14-jährigen Wallach Gaspari die schnellste Zeit im GHPC abzuliefern. In 51,51 Sekunden brausten die beiden über die Ziellinie und ließen der Konkurrenz damit keine Chance. „Ich wollte heute unbedingt gewinnen, und es hat geklappt“, so Birgit Peintner im Siegerinterview. „Die Bedingungen sind für Reiter und Pferd perfekt und es ist das schönste Turnier, das ich kenne. Danke an Familie Gaston und Kathrin Glock.“

Rang zwei ging durch Theresa Krießmann (St) und den Rutowski-Sohn Rochester Bounty ebenfalls nach Österreich. Die beiden beendeten die Prüfung ohne Fehler in 56,03 Sekunden. Wilhelm Haberl (GER) und Lesotho zeigten sich in der GLOCK's Small Tour neuerlich in Topform und holten in 56,94 Sekunden wie gestern den dritten Rang.

05 - CSI1* GLOCK's SMALL TOUR

Int. Springprüfung nach Fehlern und Zeit 1,15 m

1. Gaspari - Peintner, Birgit (AUT/K) 0/51,54

2. Rochester Bounty - Krießmann, Theresa (AUT/St) 0/56,03

3. Lesotho - Haberl, Wilhelm (GER) 0/56,94

4. Cross Light - Sommerhuber, Dieter (AUT/K) 0/56,98

5. Univers la Tuiliere - Mordasini, Loic (FRA) 0/57,05

6. Lawrence A - Aschenbrenner, Christopher (AUT/OÖ) 0/61,74

7. Utopia II - Frei, Carla (SUI) 4/60,10

8. Louisiana 6 - Rhomberg, Patricia (AUT/V) 4/60,14

9. Pellegrino - Albano, Marco (ITA) 4/62,56

10.Wasper L - Buffa, Carmen (AUT/K) 4/65,04

11.Enturano B - Leitsberger, Katharina (AUT/K) 4/76,61

12.Colombo Z - Hofmann, Andreas (AUT/T) 8/58,46