Springreiten: Ergebnisse vom Freitag CSI Damme 2015

Girls-Day in Damme - Mynou Diederichsmeier zweimal erfolgreich

(Damme) Die Frauen haben die richtigen Siegerhosen an beim zweiten CSI2* Damme. Zweimal trumpfte Mynou Diederichsmeier aus Bartelsdorf bei Scheeßel auf, einmal konnte Kathrin Müller aus dem westfälischen Arnsberg gewinnen. Sie sicherte sich den Sieg in der ersten Prüfung der Großen Tour am Donnerstagabend mit einer französischen Stute - Rhapsodie St. Jean.

Für Mynou Diederichsmeier begann das internationale Hallen-Reitturnier in Niedersachsen mit dem Sieg in der mittleren Tour mit dem Wallach Comet S und mit genau diesem Pferd sicherte sich die Amazone auch prompt die zweite Prüfung dieser Tour. Da hatte dann Balazs Krucso mit Corragiosa das „nachsehen“.  Einer der besten irischen Reiter allerdings stoppte den Siegeszug der Frauen im Springsattel: Cameron Hanley, der in Höxter lebt und am vergangenen Wochenende den Großen Preis von Donaueschingen gewann, holte sich mit einem sieben Jahre alten Nachwuchspferd den Sieg in der kleinen Tour. Desiree VH Marienshof heißt die Stute und zauberte dem Nationenpreisreiter ein breites Lächeln ins Gesicht.

Dammes Programm hält die Springreiter in Atem: Weil nahezu alle so viele Pferde wie möglich mitgebracht haben, wird sowohl draußen auf dem Abreiteplatz, als auch drinnen in der Vorbereitungshalle geritten. Genau das gefällt den Teilnehmern gut - viel reiten und viele Erfahrungen für die jüngeren Pferde.

Das CSI2* Damme birgt am Samstag neben den fünf internationalen Springprüfungen des Tages eine besondere sportliche Vorstellung. Dann sind zwei der besten Para-Reiterinnen Deutschlands im Reitsportzentrum Damme zu Gast. Die Deutsche Meisterinnen, die 26-jährige Lena Welfen-Rohde (Bösel) und die 23 Jahre alte Carolin Schnarre (Lotte) zeigen Dressur pur und kommentiert wird das von der deutschen Equipechefin der Para-Nationalmannschaft, Britta Bando aus Hamburg.

Ergebnisse vom Freitag CSI Damme 2015:

08 Zweiphasenspringen-international (1,35m),

mittlere Tour

1. Mynou Diederichsmeier (Bartelsdorf), Comet S 0/30,43, 2. Balazs Krucso (Ungarn), Coraggiosa 0/31,02, 3. Daniel Engbers (Südlohn-Oeding), Evening Black 0/ 31,79, 4. Kathrin Müller (Arnsberg), Cornetta 0/ 32,36, 5. Christian Markus (Rietberg-Druffel), Landessa 0/32,67, 6. Holger Hecht (Dahlenburg), Sjinto 0/ 32,97

01 Springprüfung-international (1,25m),

Preis der Firma PB Sporthorses

1. Cameron Hanley (Irland), Desiree VH Marienshof 0/50,13, 2. Thomas Mc Dermott (Australien), Penny Ponti Pendi L 0/ 50,24, 3. Daniel Engbers (Südlohn-Oeding), Captain Cassone 0/50,45, 4. Alan Kelly (Irland), Diorrike 0/50,47, 5. Denis Nielsen (Lastrup), Bankimoon 0/50,57, 6. Josef-Jonas Sprehe (Löningen), Queentina 0/51,33

04 Springprüfung-international (1,15m),

Preis der Fa. Hans Carstens GmbH

1. Nils Altenbernd (Marl), Lambada S 4 0/53,84, 2. Philippa Meurer (Vechta) Anastasia 0/54,93, 3. Flemming Ripke (Steinfeld), Giunco della Loggia 0/56,25, 4. Christina Jürgens (Veen), Cordano der Nürnberger 0/56,48, 5. Mathis Schwentker (Kirchdorf), Stamiro 0/56,90, 6. Mia-Charlotte Becker (Albersloh), Albführens La-Toja 0/57,44

Bild: Mynou Diederichsmeier gewann bislang mit Comet S beide Prüfungen der mittleren Tour beim CSI Damme. (Foto: Sportpicsell.com)