Springreiten: Ergebnisse vom Freitag CSI Arena Nova Wiener Neustadt 2016

Marcel Marschall mit Fenia van Klapscheut

Jur Vrieling auf Carerra VDL

Dieter Köfler und Askaban

Marcel Marschall (GER) vor Jur Vrieling (NED) im Weltranglistenspringen um den Preis der Arena Nova

15 Sprünge mit einer maximalen Höhe von 1,45 m auf einer Länge von 400 m galt es innerhalb der erlaubten Zeit von 69 Sekunden fehlerfrei zu überwinden um es ins Stechen des mit 24.600 Euro dotierten Weltranglistenspringens an Tag 02 des CSI Arena Nova 2016 zu schaffen.

Sieben der insgesamt 34 Paare nahmen den nächtlichen Stechparcours um 22.30 in Angriff und die Führung wechselte etliche Male. Am Ende durfte sich der 25-jährige Deutsche Marcel Marschall über 6125.- Euro Siegesprämie freuen. Der Nationenpreisreiter klettert derzeit auf der Erfolgsleiter stetig nach oben, ist mittlerweile unter den besten 200 der Welt angekommen und gehört zum erlauchten Kreis der Kaderreiter der Deutschen Reiterlichen Vereinigung in Warendorf.

Auf seinem 11-jährigen Hengst Fenia Van Klapscheut beendete er das Stechen fehlerfrei in 31,79 Sekunden und verwies damit den amtierenden Team Welt- und Europameister Jur Vrieling (NED) auf Carrera VDL auf Platz zwei. Bester Österreicher im Preis der Arena Nova war Team Alpenspan Reiter Dieter Köfler (K), der auf seinem 13-jährigen Askaban mit Null Fehlern in 34,24 Sekunden ins Ziel kam und damit Dritter wurde vor Szabolcs Krucso (HUN) auf Bubamara (0/42,18).

Alfred  Greimel (ST), Alfred Fischer (NÖ) und Markus Saurugg (ST) hatten es mit den Rängen neun bis elf ebenfalls für Österreich in die Platzierungsränge geschafft. Österreichs Springsportlegende Hugo Simon hatte auf CT wegen einem ärgerlichen Abwurf nicht das Stechen erreicht und rangierte am Ende auf Platz 13.

Bew. 12 CSI **

Preis der Arena Nova

International Jumping Competition

Big Tour with jump off 145 cm

1. FENIA VAN KLAPSCHEUT - Marcel MARSCHALL (GER) 0/31.79 im Stechen

2. CARERRA VDL - Jur VRIELING (NED) 0/33.74 im Stechen

3. ASKABAN - Dieter KOEFLER (AUT/K) 0/34.24 im Stechen

4. BUBAMARA - Szabolcs KRUCSO (HUN 0/42.18 im Stechen

5. OKARINO - Adam GRZEGORZEWSKI (POL) 4/34.39 im Stechen

6. ZAZOU SZUMAWA - Adam GRZEGORZEWSKI (POL) 4/36.16 im Stechen

7. CHACCLANA - Jaroslaw SKRZYCZYNSKI (POL) 4/39.61 im Stechen

8. WAVANTOS VD RENVILLEHOEVE - Lukasz WASILEWSKI (POL) 1/66.16   

9. CHABLIS PREMIER - Alfred GREIMEL (AUT/St) 1/66.35   

10. CABALLERO 97 - Alfred FISCHER (AUT/NÖ) 1/70.00   

11. TEXAS I - Markus SAURUGG (AUT/St) 4/60.58   

12. CAVALLERO P - Maximilian SCHMID (GER) 4/61.59   

Bilder:

Marcel Marschall (GER) krönte sich verdient zum Sieger im Weltranglistenspringen beim CSI2* Arena Nova. © horsesportsphoto.eu

Team Welt- und Europameister Jur Vrieling (NED) sprang auf Platz zwei. © horsesportsphoto.eu

Bestes rot-weiß-rotes Paar. Dieter Köfler(K) und Askaban. © horsesportsphoto.eu