Springreiten: Ergebnisse vom Donnerstag MEVISTO AMADEUS HORSE INDOORS Salzburg 2014

 

Deutschland und die Schweiz räumen beim Mevisto Amadeus Horse Indoors Opening-Day in der Salzburgarena ab!

Sowohl für die Amateure im Spring- und Dressursattel als auch die TeilnehmerInnen der U25, CSI4* und CDI5* Bewerbe ging es heute in der Salzburgarena das erste Mal um Siege und Platzierungen im Rahmen der Mevisto Amadeus Horse Indoors 2014. Die Siege in den Hauptbewerben gingen dabei an Jenny Lang (GER - CDI5* Ebinger & Sohn Dressage Grand Prix) und Felix Haßmann (GER - Alpenspan CSI4* Opening).

SALZBURGARENA

CDI5*

01 EBINGER & SOHN DRESSAGE GRAND PRIX - SPECIAL TOUR

FEI Grand Prix de Dressage 2009 (Revision 2014) - CDI5*

Qualifikation Grand Prix Special

Jennifer Lang sorgt für einen deutschen Sieg im CDI5* Ebinger & Sohn Dressage Grand Prix - Nikolaus Erdmann (K) auf Rang sieben

Wenn ruhige Klänge aus den Lautsprechern der Salzburgarena schallen, die Stimmung ruhig und doch voll Energie ist und das eigens aufgebaute Viereck mitten in der großen Bahn steht, dann ist eines klar - es ist Zeit für die internationale fünf-Sterne-Dressur!

Acht Teilnehmerpaare aus Deutschland, der Schweiz, Schweden, Italien und Österreich stellten sich dem internationalen Richterkollegium und am besten bewertet wurde die deutsche Jenny Lang. Zusammen mit ihrem Loverboy erreichte sie die Gesamtwertung von 73,320 % und verwies die mehrfache Salzburg-Siegerin Marcela Krinke-Susmelj (SUI) mit Smeyers Molberg auf den zweiten Platz (71,100 %).

Den dritten Rang belegte der Schwede Patrik Kittel mit Deja (70,700 %) und auch das einzige österreichische Ergebnis lieferte ein Mann ab: der Kärtner Nikolaus Erdmann sicherte sich mit Lamborghini den siebten Rang (64,060 %).

 

01 - CDI5* EBINGER & SOHN DRESSAGE GRAND PRIX - SPECIAL TOUR

Prize of Ebinger Sohn GmbH & Co. KG

Int. dressage competition - Grand Prix de Dressage - Special Tour GP

Test: FEI Grand Prix de Dressage 2009 (Revision 2014)

Qualification for Grand Prix Special

1. Loverboy - Lang Jenny (GER) 73.320 %

2. Smeyers Molberg - Krinke-Susmelj Marcela (SUI) 71.100 %

3. Deja - Kittel Patrik (SWE) 70.700 %

4. Spirit of the Age Old - Brune Bernadette (GER) 69.120 %

5. Jimmie Choo Seq - Hendeliowitz Mads (SWE) 65.240 %

6. Harmonia - Soldi Ester (ITA) 65.220 %

7. Lamborghini - Erdmann Nikolaus (AUT/K) 64.060 %

8. Randon - Tiozzo Leonardo (ITA) 62.880 %

CSI4*

19 CSI4* ALPENSPAN CSI4* OPENING - 1.45 m  

Weltcup-Etappensieger Felix Haßman (GER) schlägt im CSI4* Alpenspan Opening zu! – 6 Platzierungen für Österreich

Tollen Sport gab es heute im Alpenspan CSI4* Opening bei der Mevisto Amadeus Horse Indoors zu sehen! 52 TeilnehmerInnen ließen sich für die 1,45 m hohe Prüfung in die Startliste eintragen und exakt zehn von ihnen blieben im 420 m langen Parcours ohne Fehler.

Mit über einer Sekunde Vorsprung ging der Sieg jedoch ganz eindeutig an den blitzschnell reitenden Felix Haßmann (GER)! Der frischgebackene Weltcup-Etappensieger von Poznan (POL) legte mit dem neunjährigen SL Brazonado eine fulminante Runde hin (0/63,63) und verwies die Britin Jessica Mendoza auf Ramiro de Belle Vue (0/65,92) sowie Adrian Schmid (SUI) im Sattel von Alcazar Sitte (0/68,60) auf die Plätze.

Unsere heimischen ReiterInnen trumpften ebenfalls groß auf: Monika Niederländer (V) und ihr neunjähriger Cornet holten Rang vier (0/69,06), Evergreen Hugo Simon (St) belegte mit seinem Freddy Rang fünf (0/69,77). Die beiden Salzburger Christian Juza auf Lady Like (0/71,30) und Jürgen Krackow auf Webster (0/72,41) sicherten sich die Ränge acht und neun, Oberösterreichs Romana Hartl auf Clever Be B (1/76,03) und Alice Janout (NÖ) mit Wodka Lime (1/76,05) komplettierten das tolle Team-Ergebnis mit den Rängen elf und zwölf.

19 - CSI4* ALPENSPAN OPENING

Prize of Johann Pabst Holzindustrie GmbH

Int. jumping competition against the clock 1.45 m

1. Sl Brazonado - Haßmann Felix (GER) 0/63.68 sec

2. Ramiro de Belle Vue - Mendoza Jessica (GBR) 0/65.92 sec

3. Alcazar Sitte - Schmid Adrian (SUI) 0/68.60 sec

4. Cornet - Niederländer Monika (AUT/V) 0/69.06 sec

5. Freddy - Simon Hugo (AUT/St) 0/69.77 sec

6. Wilco B - Vos Robert (NED) 0 penalties 69.78 sec

7. Esprit de Vie - Lazarus Oliver (RSA) 0/70.56 sec

8. Lady Like - Juza Christian (AUT/S) 0/71.30 sec

9. Webster - Krackow Jürgen (AUT/S) 0/72.41 sec

10.Clipmyhorse Cash and Go - Wettstein Simone (SUI) 0/75.71 sec

11.Clever Be B - Hartl Romana (AUT/OÖ) 1/76.03 sec

12.Wodka Lime - Janout Alice (AUT/NÖ) 1/76.05 sec

13.Cornet Kalua - Kühner Max (GER ) 1/77.75 sec

                

CSIU25                      

15 CSIU25 EUROPEAN YOUNGSTER CUP U25 OPENING - 1.40m

1st Qualification for the Final (18)

Philipp Makowei (GER) galoppiert zum EY Cup Opening Sieg! – Melanie Buchner (S) und Theresa Pachler (NÖ) auf den Plätzen sechs und sieben

27 TeilnehmerInnen an der Zahl stellten sich am Eröffnungstag der Mevisto Amadeus Horse Indoors dem 1,40 m hohen Parcours vom European Youngster Cup U25 Opening. Diese Prüfung galt als erste Qualifikation zum großen European Youngster Cup Weltfinale welches am Sonntagnachmittag in der Salzburgarena über die Bühne gehen wird und in der die besten 16 aus den beiden Qualifikationen von heute und Samstag (13.12) startberechtigt sein werden.

Fix dabei wird hier ein schneller junger Mann aus Deutschland sein. Philipp Makowei sicherte sich mit seiner Afp S Chantal in der tollen Umlaufzeit von 61,99 Sekunden den Sieg und verwies Landsmann Maximilian Schmid auf den zweiten Platz. Der Fixkraft Teamreiter setzte auf Lords Guy als seinen bewährten Partner unter dem Sattel und beendete den Parcours in fehlerfreien 63,09 Sekunden. Auch der dritte Platz blieb fest in deutscher Hand, denn die Zeit von 65,54 Sekunden bescherte Jana Wargers und Cornet's Dream locker die Position auf dem Podium.

Auch Österreich war mit der Salzburgerin Melanie Buchner und ihrem Spitzenpferd Zilton auf dem sechsten Platz (0/68,48), sowie der Niederösterreicherin Theresa Pachler und Acorada am siebten Rang (0/69,38) bestens vertreten.

15 - CSIU25 EUROPEAN YOUNGSTER CUP U25 OPENING

Prize of European Youngster Cup Sponsor Group

Int. jumping competition against the clock 1.40 m

1st Qualification for the Final (18)

1. 522 Afp S Chantal- Makowei Philipp (GER) 0/61.99 sec

2. 541 Lords Guy - Schmid Maximilian (GER) 0/63.09 sec

3. 534 Cornet's Dream - Wargers Jana (GER) 0/65.54 sec

4. 531 Charis - Troschke Frederick (GER) 0/66.76 sec

5. 546 Upset des Cinq Chenes - Belova Natalia (RUS) 0/67.55 sec

6. 547 Zilton - Buchner Melanie (AUT/S) 0/68.48 sec

7. 521 Acorada - Pachler Theresa (AUT/NÖ) 0/69.38 sec

8. 526 Capuccino - Lill Maximilian (GER) 0/69.53 sec

9. 527 Cashmoaker - Nielsen Denis (GER) 0/69.90 sec

10.528 Caspino - Borchert Max-Hilmar (GER) 0/70.38 sec

11.532 Come to Win - Borgmann Vanessa (GER) 1/72.23 sec

12.545 Up to Date Hs - Schuttert Hendrik-Jan (NED) 4/66.24 sec

CSIAm

Die SiegerInnen der Fixkraft Amateur Openings heißen Carola Würgler-Hauri (SUI) und Julia Kremser

Salzburgarena - Als erste TeilnehmerInnen der Mevisto Amadeus Horse Indoors durften heute die Aktiven der Fixkraft Small (1,15 m) Medium (1,20 m) und Big (1,30 m) Amateur Tour Openings in die Salzburgarena einreiten. Die Schweizerin Carola Würgler-Hauri konnte sich dabei sowohl die Small als auch die Medium Prüfung für sich entscheiden, das Fixkraft Big Amateur Tour Opening ging an Julia Kremser (GER).

06 CSIAm FIXKRAFT SMALL AMATEUR TOUR OPENING - 1.15 m

Hopp Schwiz! Carola Würgler-Hauri (SUI) siegt im Fixkraft Small Amateur Tour Opening!

17 der angetretenen 30 Paare konnten den 1,15 m hohen Parcours des CSIAm Fixkraft Small Amateur Tour Openings ohne Fehler überwinden, die schnellste Zeit lieferte dabei eine Dame aus der Schweiz ab. Carola Hauri-Würgler (SUI) und ihre zehnjährige Hannoveraner Stute Elvira legten ordentlich los und ließen ihre Konkurrenz in 60,65 Sekunden deutlich hinter sich. Die zweitplatzierte Rachel Ruf (SUI) und ihre achtjährige Chacco-Blue Tochter Simply Blue brauchten knapp zwei Sekunden länger (62,54), die Vorarlbergerin Carola Lehner (V) pilotierte die erst sechsjährige Decibel in 64,27 Sekunden auf den dritten Rang.

Die Salzburgerin Sarah Ehgartner sicherte sich mit Turbostella den fünften Platz (0/65,50), gefolgt von Landsfrau Victoria Hofer (S) mit Jatek (0/65,62) und der Steirerin Carola Krajnc auf Gwendulin (0/65,82). Marie Christine Sebesta (W) schaffte mit ihrem Wallach Queichtal in fehlerfreien 70,66 Sekunden ebenfalls noch den Sprung in die Platzierung und holte Rang 12.

07 CSIAm   FIXKRAFT MEDIUM AMATEUR TOUR OPENING - 1.20 m

Carola Würgler-Hauri zum zweiten!

Hochmotiviert von ihrem Sieg im CSIAm Fixkraft Small Amateur Tour Opening ging die schweizer Amazone Carola Würgler-Hauri auch in der CSIAm Fixkraft Medium Amateur (1,20 m) an den Start, diesmal hatte sie Comodor SZ gesattelt. Und wie bereits im Springen zuvor nahm die schnelle Dame ihren KonkurentInnen einige Sekunden ab, an die fehlerfreie Rundenzeit von 61,07 Sekunden kam niemand heran! Die Salzburgerin Sally Carina Zwiener und ihr Latent H beendeten die Prüfung auf dem zweiten Rang (0/64,94) vor der EM Teamgoldmedaillengewinnerin der Children Stella Egger (OÖ) auf Candyman (0/65,23).

Ebenfalls platziert waren Brigitte Prömer (S) auf Loroville (4.Pl - 0/65,55), Lisa Maria Räuber (S) auf Odyssee (7.Pl - 0/67,34), Cathy Zwiener (S) auf Con Picasso (8.Pl - 0/68,78), Valentina Schiessl (S) auf Caillou (9.Pl - 0/68,81), Nicole Rieger (S) auf Vestner's Elevating Boy (10.Pl - 0/69,35) und Andreas Hofmann (T) auf Colombo Z (12.Pl - 0/71,76).

​08 CSIAm   FIXKRAFT BIG AMATEUR TOUR OPENING - 1.30 m

Mit Bugatti zum Sieg! Julia Kremser (GER) gewinnt das Fixkraft Big Amateur Tour Opening

Auch ein Bugatti mit nur einem PS kann ganz schön Gas geben! Das zeigte der achtjährige Westfalenwallach mit dem Namen der berühmten Automarke heute im CSIAm Fixkraft Big Amateur Tour Opening (1,30 m) unter seiner Reiterin Julia Kremser (GER). In fehelrfreien 65,24 Sekunden glänzte das Duo aus Deutschland bei ihrem ersten Ritt und strahlte bei der anschließenden Siegerehrung auf dem ersten Platz.

Lisa Maria Räuber (S) und Cuyano holten in 67,45 Sekunden den zweiten Rang, und auch der dritte Platz ging mit Gudrun Arvai auf Antonio di Monte nach Salzburg (0/67,94). Carola Lehner (V) und ihr Contex sicherten sich den fünften Rang (0/68,88), Lisa Klappacher holte mit Magic Sophie (AUT/S) den siebten Platz (0/69,42), Nicole Rieger (S) und Vestner's Catina wurden achte (0/71,49). Das Tiroler Nachwuchstalent Ann-Kathrin Hergeth ritt mit Transpofix Contact me Girl in fehlerfreien 71,92 Sekunden auf den neunten Rang und Janine Berger (T) wurde auf Billy zwölfte (4/65,33).

Ergebnisüberblick FIXKRAFT AMATEUR TOUREN

06 - CSIAm FIXKRAFT SMALL AMATEUR TOUR OPENING

Prize of FIXKRAFT Futtermittel GmbH

Int. jumping competition against the clock 1.15 m

1. Elvira - Würgler-Hauri Carola (SUI) 0/60.b65 sec

2. Simply Blue     - Ruf Rachel (SUI) 0/62.54 sec

3. Decibel - Lehner Carola (AUT/V) 0/64.27 sec

4. Sans Souci des Bles - Charlot Virginie (SUI) 0/65.35 sec

5. Turbostella - Ehgartner Sarah (AUT/S) 0/65.50 sec

6. Jatek - Hofer Victoria (AUT/S) 0 penalties 65.62 sec

7. Gwendulin - Krajnc Carola (AUT/St) 0/65.82 sec

8. Catana - Gustavsson Sophia (SWE) 0/66.32 sec

9. Athena - Zilch Michael (GER) 0/68.49 sec

10.Loredano - Volz Katja (GER) 0/69.19 sec

11.New York - Stegmann Quirin (GER) 0/70.07 sec

12.Queichtal - Sebesta Marie Christine (AUT/W) 0/70.66 sec

07 - CSIAm FIXKRAFT MEDIUM AMATEUR TOUR OPENING

Prize of FIXKRAFT Futtermittel GmbH

Int. jumping competition against the clock 1.20 m

1. Comodor S Z - Würgler-Hauri Carola (SUI) 0/61.07 sec

2. Latent H - Zwiener Sally Carina (AUT/S) 0/64.94 sec

3. Candyman - Egger Stella (AUT /OÖ) 0/65.23 sec

4. Loroville - Prömer Brigitte (AUT/S) 0/65.55 sec

5. Catminster - Kremser Julia (GER) 0/66.24 sec

6. Fabuleux van't Hof Te Ruyte - Roscelli Andrea (ITA) 0/67.08 sec

7. Odyssee - Räuber Lisa Maria (AUT/S) 0/67.34 sec

8. Con Picasso - Zwiener Cathy (AUT/S) 0/68.78 sec

9. Caillou - Schiessl Valentina (AUT/S) 0/68.81 sec

10.Vestner's Elevating Boy - Rieger Nicole (AUT/S) 0/69.35 sec

11.Capriolo - Kloetzel Udo (GER) 0/71.04 sec

12.Colombo Z - Hofmann Andreas (AUT/) 0/71.76 sec

08 - CSIAm FIXKRAFT BIG AMATEUR TOUR OPENING

Prize of FIXKRAFT Futtermittel GmbH

Int. jumping competition against the clock 1.30 m

1. Bugatti - Kremser Julia (GER) 0/65.24 sec

2. Cuyano - Räuber Lisa Maria (AUT/S) 0/67.45 sec

3. Antonio di Monte - Arvai Gudrun (AUT/S) 0/67.94 sec

4. Panjano vom Wellberg CH - Krackow Anna (GER) 0/68.54 sec

5. Contex - Lehner Carola (AUT/S) 0/68.88 sec

6. Magic Sophie - Klappacher Lisa (AUT/S) 0/69.42 sec

7. Cardarco - Volz Katja (GER) 0/70.13 sec

8. Vestner's Catina - Rieger Nicole (AUT/S) 0/71.49 sec

9. Transpofix Contact me Girl - Hergeth Ann-Kathrin (AUT/T) 0/71.92 sec

10.Ex Escudo Orior- Kloetzel Udo (GER) 0/73.11 sec

11.Elba - Koch Ariane (SUI) 0/76.69 sec

12.Billy - Berger Janine (AUT/T) 4/65.33 sec

CDN-A

05 CDN-A SALZBURGER DRESSUR S-CUP

St. Georg - CDN-A

Souverän! Diana Porsche siegt im Salzburger Dressur S-Cup!

Für die besten lokalen DressurreiterInnen gab es heute beim nationalen Salzburger Dressur S-Cup die Möglichkeit zum ganz großen Auftritt im Rahmen der Mevisto Amadeus Horse Indoors.

Acht TeilnehmerInnen an der Zahl ritten mit ihren Pferden in das eigens aufgestellte Viereck der Salzburgarena ein und zeigten im St. Georg ihr Können. Die junge Diana Porsche (SRC Lamprechtshausen) lieferte im Sattel von Porsche's Florencia dabei eine echte Traumrunde ab und wurde vom Richterkollegium mit 68,026 % und damit dem Sieg belohnt.

Auch der zweite Rang ging an eine junge Dame. Maria Huber brachte es im Sattel von Anselm 8 auf 66,360 %, Ute Seles-Fiederer sicherte sich im Sattel von Devil's Bride den dritten Rang (63,728 %).

05 - CDN-A SALZBURGER DRESSUR S-CUP

Nat. dressage competition, St. Georg

1. Porsche's Florencia - Porsche Diana (AUT/S) 68.026 %

2. Anselm 8 - Huber Maria (AUT/S) 66.360 %

3. Devil's bride - Fiederer-Seles Ute (AUT/S) 63.728 %

4. Limoncino 3 - Mühlbacher Vera (AUT/S) 63.553 %

5. Graphiker - Steiner Christian (AUT/S) 60.439 %

6. Waldfee 17 - Gratz Mariella (AUT/S) 60.395 %

7. Polarjäger 4 - Stürzenbaum Leonie (AUT/S) 58.947 %

8. Falstaff - Wiesner Ingeborg (AUT/S) 57.281 %

MESSEHALLE

Tag eins bei den Mevisto Amadeus Horse Indoors und in der Messehalle sind 15 Österreicher platziert!

Das Big und Small Tour Opening, das Transpofix Youth Tour Opening sowie rasante Nachwuchsbewerbe standen heute in der Messehalle bei den Meviste Amadeus Horse Indoors auf dem Programm und spannende Siegesritte konnten bewundert werden. Den Hauptbewerb bildete hier die 1,35 Meter hohe Auftaktspringprüfung zur Fixkraft Big Tour, in der sich Mario Walter (GER) klar durchsetzte.

CSI2*

29 - CSI2* Prize of Fixkraft Futtermittel GmbH - 1.35m

Mario Walter (GER) ist im Preis der Firma Fixkraft Futtermittel GmbH unschlagbar, Leonard Platzer (NÖ) macht die Österreich-Platzierung wahr!

73 Reiter aus 14 Nationen stellten sich heute dem Parcours im Preis der Firma Fixkraft Futtermittel GmbH über schon recht anspruchsvolle 1,35 Meter Höhe. Bei 21 Nullrunden musste man richtig schnell reiten, um auf den vorderen Rängen mitmischen zu können! Die mit 57,49 Sekunden wahrlich rasante Speedrunde von Mario Walter (GER) auf seinem Lancer-Nachkomme Lancerto bedeutete den unschlagbaren Siegesritt. Platz zwei ging mit Thomas Kleis (GER) auf For Success (57,55) ebenfalls an Deutschland vor Giampiero Garofalo (ITA) auf V Power of Heritage (59,22).

Einer der Jüngsten im Feld war Leonard Platzer (NÖ), der den Parcours auf Nauscia Tame in 70,63 Sekunden beendete und Rang 18 für Österreich sicherte!

29-CSI2* Prize of Fixkraft Futtermittel GmbH

Int. jumping competition against the clock (1.35m)

1. Lancerto - Walter, Mario (GER) 0 57.49

2. For Success - Kleis, Thomas (GER) 0 57.55

3. V Power of Heritage - Garofalo, Giampiero (ITA) 0 59.22

4. Cassia de Lys - Schmid, Maximilian (GER) 0 60.30

5. Afp's Cosmic Blue - Plath, Andre (GER) 0 61.18

6. Ulysse - Seydoux, Florence (SUI) 0 61.34

7. Gicco - Wargers, Jana (GER) 0 62.95

8. Stalypso - Nielsen, Denis (GER) 0 63.52

9. Carlo - Greene, Lawrence (GER) 0 64.08

10.C'est la Vie - Rüsen, Angelique (GER) 0 64.33

11.Camina VI CH - Scheller, Nicole (SUI) 0 65.21

12.Cayles - Haßmann, Felix (GER) 0 65.41

13.Electric Touch - Kühner, Max (GER) 0 66.57

14.Cold As Ice - Trümpi, Stella (SUI) 0 66.74

15.Sportsmann S - Jung, Michael (GER) 0 67.64

16.Quadrigus M - Meindl, Barbara (GER) 0 69.17

17.Qinghai - Klatte jun., Guido (GER) 0 69.84

18.Nausica Tame - Platzer, Leonard (AUT/NÖ) 0 70.63

28 - CSI2* Preis der Johann Pabst Holzindustrie GmbH - 1.30m

Pabst Holz Eröffnungssieg für Andre Plath

Eröffnet wurden die Mevisto Amadeus Horse Indoors heute früh in der Messehalle mit dem Preis der Firma Johann Pabst Holzindustrie GmbH. Für den 1,30 Meter hohen Springprüfung gingen 62 Teilnehmer aus aller Herren Länder an den Start um wahrhafte Speedrunden abzuliefern. Mit einer Spitzenzeit von 58,34 Sekunden bewältigten Andre Plath (GER) und sein neunjähriger Wallach Chacco den selektiven Parcous weitaus am Besten. Knapp dahinter rangierte Niederösterreichs Bianca Babanitz auf dem Numero Uno-Nachkomme Ufieno und 59,20 Sekunden vor Maria Walter (GER) mit FBW Charlotte (60,25). Katrin Khoddam-Hazrati (St) holte mit Platz sechs auf Kilnaboy Buffet (x French Buffet/62,94) ein weiteres Spitzenergebnis nach Österreich.

28 - CSI2* Prize of Johann Pabst Holzindustrie GmbH

Int. jumping competition against the clock (1.30m)

1. Chacco - Plath, Andre (GER) 0 58.34

2. Ufieno - Babanitz, Bianca (AUT) 0 59.20

3. FBW Charlotta - Walter, Mario (GER) 0 60.25

4. Estefania - Enders, Juliane (GER) 0 60.99

5. Caspar IV - Borgmann, Vanessa (GER) 0 62.65

6. Kilnaboy Buffet - Khoddam-Hazrati, Katrin (AUT) 0 62.94

7. Nyak Star du Bobois - Reitbauer, Alexander (GER) 0 63.72

8. Sportsman - Herbert, Bernd (GER) 0 64.72

9. Koby du Vartellier - Scheller, Nicole (SUI) 0 64.99

10.Constance - Velea, Valentin (ROU) 0 65.65

11.Shila - Maier, Lisa-Maria (GER) 0 67.50

12.Amalita - Werndl, Katharina (GER) 0 67.92

13.Eberlue - Gugler, Sylvia (USA) 0 67.97

14.Empire van Wuitenshof - Lazzarotto, Deborah (SUI) 0 68.01

15.Catalina - Trümpi, Stella (SUI) 0 69.36

CSIJY

34 - CSIJY Prize of Transpofix GmbH - 1.25m

Das CSIJY Auftaktspringen im Preis der Firma Transpofix geht an Vanessa Joy Nägele (LIE) - Melanie Buchner (AUT/S) schnappt sich Platz zwei!

41 Nachwuchstalente eröffneten heute den Preis der Firma Transpofix GmbH über 1,25 m und natürlich wollte jeder hier vorne mit dabei sein. Eine brillante Runde lieferte Vanessa-Joy Nägele (LIE) mit dem Toulon-Hengst Energie des Trois Bouleaux ab und ihre rasanten 55,90 Sekunden bedeuteten den Sieg. Knapp dahinter platzierten sich Ausnahmetalent Melanie Buchner (S) mit dem 10-jährigen Wallach Quax in 56,23 Sekunden vor Italiens Amazone Giulia Levi auf Lucky Bet (56,77) am zweiten Rang. Alexander Bösch (V/Conway), Sabrina Pollhammer (OÖ/Salaro), Anna Markel (NÖ/Nagoya Foxx), Dominique Pernthaler (S/Robina the Lionheart) und Victoire Martin (NÖ/Casey Calhou) holten die Plätze fünf, acht, 10, 11 und 12 nach Österreich.

34 - CSIJY Prize of Transpofix GmbH

Int. jumping competition against the clock (1.25m)

1. Energie des Trois Bouleauxn - Nägele, Vanessa-Joy (LIE) 0 55.90

2. Quax - Buchner, Melanie (AUT/S) 0 56.23

3. Lucky Bet - Levi, Giulia (ITA) 0 56.77

4. Ascona - De Rocco, Lorenzo (ITA) 0 57.41

5. Conway - Bösch, Alexander (AUT/V) 0 58.58

6. Conner - Jankowska, Katarzyna (POL) 0 58.93

7. Silver Star - Vogel, Richard (GER) 0 59.21

8. Salaro - Pollhammer, Sabrina (AUT/OÖ) 0 61.69

9. Queen of Love M - Fischer, Gregor (GER) 0 62.98

10.Nagoya Foxx - Markel, Anna (AUT/NÖ) 0 63.31

11.Robina the Lionheart - Pernthaner, Dominique (AUT/S) 0 64.26

12.Casey Calhou - Martin, Victoire (AUT/NÖ) 1 68.36 sec

CSICh

38 - CSICh Children Tour Opening - 1.20m

CSICh Children Tour Opening - Lilly Path (GER) ist auch den Rängen 1 und drei erfolgreich unterwegs!

Den heutigen Abschluss des ersten Tages in der Messehalle bildete das 1,20 Meter hohe Children Tour Opening. Lilly Plath (GER) und Alcira setzten sich in 60,70 Sekunden durch. Auf Cibelle belegte Lilly auch noch den tollen dritten Platz (63,02). Schneller war hier nur Stefanie Höhnle (GER), die sich nach 60,70 Sekunden auf dem 14-jähriger Tres Certain Rang zwei schnappte.

38 - CSICh Children Tour Opening

Prize of SRC Lamprechtshausen

Int. jumping competition against the clock (1.20m)

1. Alcira - Plath, Lilly (GER) 0 60.70

2. Tres Certain - Höhnle, Stefanie (GER) 0 61.09

3. Cibelle - Plath, Lilly (GER) 0 63.02

4. Stardano - Najmanova, Sofie (CZE) 0 63.63

5. Cordio B - Fischer, Klara (GER) 0 64.97

6. Cartoon - Vonach, Jessica (AUT/S) 0 65.15

7. Schatzi - Kiefer, Emilia (GER) 0 65.55

8. Chicoletto - Nitsche, Nadine (AUT/NÖ) 4 63.98

9. Taz Times - Najmanova, Sofie (CZE) 4 66.91

10.Victory - Minichshofer, Hannah (AUT/V) 4 70.95

11.Effe - Starke, Isabel (AUT/K) 5 72.04

12.Chioretto - Gorton-Hülgerth, Sebastian (AUT/St) 8 63.19

CSNCh

41 - CSNCh-A SRC Lamprechtshausen Mini Children Tour Opening - 0.90m

Anna Seiwald nutzt ihren Heimvorteil im SRC Lamprechtshausen Mini Children Tour Opening!

Die Kleinsten im Springsattel legten sich heute in der Messehalle ordentlich ins Zeug, um im 90 Zentimeter hohen SCR Lamprechtshausen Mini Children Tour Opening tolle Platzierungen abzuholen. Kaltschnäuzig zeigte sich dabei die Salzburgerin Anna Seiwald: Auf Dawson sauste das heimische Nachwuchstalent in superschnellen 54,83 Sekunden über die Sprünge und verwies Lilli Collee (GER) mit Unique Princess (56,72) sowie David Gorton-Hülgerth (St) und Rheno 2 (62,76) auf die Plätze.

41 - CSNCh-A SRC Lamprechtshausen Mini Children Tour Opening

Nat. jumping competition against the clock (0.90m)

1. Dawson - Seiwald, Anna (AUT/S) 0 54.83

2. Unique Prince - Collee, Lilli (GER) 0 56.72

3. Rheno 2 - Gorton-Hülgerth, David (AUT/St) 0 62.76

4. Typical - Berger, Leon (GER) 0 65.53 sec

BILDER:

‚Mr. Alpenspan‘ Wolfgang Pirker gratuliert dem Sieger vom CSI4* Alpenspan Opening Felix Haßmann (GER) auf Sl Brazonado. © Nini Schäbel

Die Siegerin im CDI5* Ebinger & Sohn Grand Prix de Dressage, Jenny Lang (GER) auf Loverboy. © Nini Schäbel