Springreiten: Ergebnisse vom Donnerstag Großer Preis von Sachsen Chemnitz 2015

Diana Bülles in Chemnitz beim Großen Preis von Sachsen 2015

Erfolgreicher Turnierauftakt - Geschwisterpaar aus Sachsen glänzt bei erster Springprüfung

Das Leben in den acht großen Stallzelten auf dem Veranstaltungsgelände der Messe Chemnitz ist erwacht, die Reiter und Pferde haben den Weg gut nach Chemnitz gefunden und die Pferde ihre Boxen bezogen. Auch in der Messehalle, welche in den vergangenen Tagen zur Reitsportarena hergerichtet wurde, wich die schwere Technik den Reitern mit ihren vierbeinigen Sportlern. Bis zum Sonntag gehen 150 Reiter aus sechs Nationen, darunter Schweden, Dänemark und den Niederlanden, in 17 Prüfungen an den Start.

Beim heutigen Turnierauftakt ging es in den drei Prüfungen nicht nur ums warm up für die Reiter und ihre Pferde, sondern schon um die ersten Schleifen und Qualifikationen. Den Auftakt machten die jungen Reiter mit ihren kleinen Pferden bei der Pony-zwei-Phasen Springprüfung. Hier konnten insbesondere sächsische Talente das besondere Flair einer großen Reitsportveranstaltung erleben. Ganz in Stil der Großen sorgten die jungen Reiterinnen und Reiter für tolle Ritte und spannende Entscheidungen. Am Ende machten den Sieg in der Prüfung die beiden Schwestern Christina und Anja Schöniger aus Lengenfeld unter sich aus. Gesattelt hatten die beiden Schwestern Ponys aus der Zucht der Familie Schöniger, welche mit dem Präfix Schoensgreen längst zum Markenzeichen für leistungsstarke Pferde geworden sind.

Den Turniertag beendeten die Reiter im Preis des Landesverbandes Pferdesport Sachsen, einem zwei-Sterne M-Springen. Diese Prüfung war für die Reiter die erste Qualifikation in der kleinen Tour.

Am Freitag öffnen sich die Messehallen dann für die Besucher, insbesondere den jüngsten Gästen. Kinder bis 14 Jahre können das Turnier kostenfrei erleben. Bereits vormittags werden in einer Kindershow schöne Schaubilder dargeboten. Rund 800 Kindergarten- und Schulkinder haben sich bereits für den Besuch angemeldet. Ob rasante Römerwagen, eine Pony-Sulky-Quadrille, ein Schaubild mit „lebenden Hindernissen“ oder eine kuriose „Pferdewaschmaschine“ - die Veranstalter haben sich wieder ein besonderes Programm zum „Tag des Pferdes“ einfallen lassen. Neben der 1. Qualifikation zum Großen Preis steht erstmals ein Mannschaftsspringen an. Zuvor, am späten Nachmittag, zeigen die kleinsten Reiter beim Finale des Führzügel-Cups der Nürnberger Versicherung ihr Können.

Ergebnisse Springen vom Donnerstag Großer Preis von Sachsen Chemnitz 2015:

Pony-Zwei-Phasen-Springprüfung Nr. 15 Kl. A **

1.Christina Schöniger mit Schoensgreen Balin, 0/29,62 (Fehler/Zeit); 2. Anja Schöniger mit Schoensgreen Bea, 0/30,02; 3. Christina Schöniger mit Schoensgreen Maila, 0/30,18

Springprüfung Nr. 1 Kl. M ** mit Mannschaftswertung

(Qualifikation, Warm up)

1.Abt.: 1. Christoph Lanske mit Lucy 682, 0/54,28 (Fehler/Zeit); 2. Laura Strehmel mit Arctos 4, 0/55,56; 3. Ebba Johansson mit Toffee 8, 0/57,24

2.Abt.: 1. Sarah Nagel-Tornau mit Baquero 6, 0/54,76; 2. Andre Stude mit Lemwerder 2, 0/56,00; 3. Harm Wiebusch mit Townhead Chatswin R, 0/57,31

Springprüfung Nr. 5 Kl. M**

1.Abt.: 1. Paul Wiktor mit Crack S, 0/48,20 (Fehler/Zeit); 2. Michael Schneider mit Cowaldsky, 0/49,02; 3. Diana Wilhelm mit Sunrise 126, 0/49,64

2.Abt.: 1. Diana Bülles mit Podolski, 0/48,09; 2. Toni Haßmann mit Caramia 25, 0/48,26; 3. Dominik Jahn mit Santiago 185, 0/48,37

Foto von ACP: Diana Bülles