Springreiten: Ergebnisse vom Donnerstag CSI* SHS Holstein International Neumünster 2015

Sieger Philip Loven mit "Schleifensammlerin" Ulonka N

Claas Christoph Gröpper und Carraldo - Sieger der 2. Abteilung

Däne gewinnt erste Prüfung in Neumünster

(Neumünster) Philip Loven war der glücklichste Mann in den Holstenhallen Neumünster und der Grund dafür heißt Ulonka N, ist elf Jahre alt und praktisch die „Schleifensammlerin“ im Meldorfer Stall des Dänen. Loven gewann mit Ulonka die erste internationale Prüfung des viertägigen Turniers SHS Holstein International in den Holstenhallen, die für drei Wochen hauptsächlich Vierbeiner beherbergen bei den beiden Körveranstaltungen der Trakehner und Holsteiner und dem internationalen Springturnier.

„Ulonka hat in diesem Jahr schon so viel gewonnen, das kann ich gar nicht aufzählen“, so der 40 Jahre alte Profi Philip Loven. „Sie ist wendig und schnell“, sagt ihr Reiter und das könnte daran liegen, dass der Großvater von Ulonka der Vollblüter Mytens xx ist. Loven: „Sie hat eine tolle Einstellung zum Sport, will immer rüber über die Sprünge, das macht wirklich Spaß“. Loven und Ulonka N bekamen es zum Auftakt des Holstenhallen-Turniers gleich mit 143 Mitbewerbern zu tun, setzten sich fehlerfrei in 19,77 Sekunden an die Spitze. Die erste Prüfung war begehrt, wurde von nahezu allen Teilnehmern des Turniers genutzt, um gleich zwei Pferde zu reiten und dauerte entsprechend lange.

Neben Loven durfte sich auch der Schleswig-Holsteiner Claas-Christoph Gröpper freuen. Mit Carraldo fegte Gröpper in 21,24 Sekunden durch die erste Prüfung der so genannten Medium Tour und gewann damit die 2. Abteilung vor der Dänin Josephine Boegh mit Sir Flik Flak. Schleswig-Holsteins Springsportasse sind nahezu vollzählig bei Holstein International versammelt. So platzierte sich Carsten-Otto Nagel (Wedel) mit Alina als Siebter und gleich dahinter folgte Inga Czwalina (Fehmarn) mit Bella Mia, die auch in Kiel international vorgestellt wurde.

Mittlerweile sind alle Gäste aus 22 Nationen auf dem Turniergelände eingetroffen, freuen sich über die Qualität des Bodens und die großzügigen Rahmenbedingungen, die die Holstenhallen bieten. Insgesamt beherbergt SHS Holstein International rund 400 Pferde seit Donnerstag und noch bis Sonntag.

Harm Sievers, einer der drei Veranstalter des CSI* SHS Holstein International, freut sich über die positive Grundstimmung seit Beginn des Turniers. „ Wir sind alle drei begeistert, dass die Abläufe so problemlos funktionieren und wir so ein gutes Feedback von den Reitern für die Rahmenbedingungen hier in den Holstenhallen erhalten“, so Sievers.

Ergebnisse vom Donnerstag CSI* SHS Holstein International Neumünster 2015:

4/1 CSI1* - Zweiphasenspringprüfung (1,30 m) -

Mittlere Tour

1. Philip Loven (Dänemark) auf Ulonka N *0.00 / 19.77

2. Dovile Matulyte (Litauen) auf Quintus Z *0.00 / 21.44

3. Mynou Diederichsmeier (Ahausen) auf Stenja S 2 *0.00 / 21.65

4. Hergen Forkert (Bremen/) auf Carato 2 *0.00 / 23.55

5. Rasmus Lüneburg (Hetlingen) auf Armanis April *0.00 / 24.42

6. Lasse Friedrichsen (Olderup) auf Tirana 75 *0.00 / 24.98

4/2 CSI1* - Zweiphasenspringprüfung (1,30 m) -

Mittlere Tour

1. Claas Christoph Gröpper (Oldenhütten) auf Carraldo *0.00 / 21.24

2. Josephine Boegh (DEN) auf Sir Flik Flak *0.00 / 21.59

3. Jan Meves (Mehlbek) auf Cajano TH *0.00 / 21.95

4. Volkert Naeve (Breiholz) auf Calid H *0.00 / 24.08

5. Cassandra Orschel (Henstedt-Ulzburg) auf Cometo *0.00 / 24.48

6. Christian Hess (Boostedt) auf Qienna 3 *0.00 / 25.20

Bilder:

Sieger Philip Loven mit "Schleifensammlerin" Ulonka N (Foto: ACP Andreas Pantel)

Claas Christoph Gröpper und Carraldo - Sieger der 2. Abteilung  (Foto: ACP Pantel)