Springreiten: Ergebnisse vom Donnerstag CSI Damme 2014 - Erster Sieger kommt aus Belgien

 

(Damme) Pünktlich um 15.00 Uhr am Donnerstag verwandelte sich die große Reithalle im Reitsportzentrum Damme zum internationalen Turnierplatz. Das erste CSI in Dame ist gestartet und zwar gleich mit 69 Reiterinnen und Reitern in der ersten Prüfung. Parcourschef Joachim Strohmann stellte einen einladenden Parcours zur Begrüßung auf, im Laufe des nächsten Tage wird es dann schon schwerer.

Die erste internationale Prüfung gewann ein junger Belgier. Jonas Verwoort, derzeit in Hagen a.T.W. auf dem Hof Kasselmann beschäftigt, pilotierte Balaine auf den ersten Platz mit einer tadellosen Runde in 50,16 Sekunden. Beste Deutsche wurde die erst 19 Jahre alte Nele Grafmüller aus Rheine mit Lola likes Looping in fehlerfreien 51,04 Sekunden.

Das Reitsportzentrum Damme gleicht seit Donnerstag einer Wagenburg - etliche Pferdetransporter belegen die Außenflächen neben den Stallzelten, im und um das Zentrum herum herrscht Hochbetrieb. Und gleich am ersten Abend luden die Veranstalter zum Welcome-Abend ins Hallenrestaurant, um die CSI-Premiere gebührend zu feiern.

Ergebnis Auftakt-Springen CSI Damme,

Springprüfung international, Mittlere Tour (1,30m):

1.Jonas Verwoort (Belgien), Balaine 0/ 50,16 Sekunden, 2.Nele Grafmüller (Rheine), Lola likes Looping 0/ 51,04, 3.Johannes Vornholt (Wallenhorst), Lucy Lou 0/ 52,22, 4.Thomas Holz (Emsdetten), Lacoste 0/ 52,78, 5.Iver Börnsen (Wardenburg), Canadian Club 0/ 52,92, 6.Niclas Aromaa (Nehmten), Zarah 0/ 53,57.

Dammes erstes CSI beginnt am Freitag um 09.00 Uhr mit einer Prüfung der Medium Tour. Um 16.30 Uhr steht die Große Tour als Hauptprüfung des Tages im Mittelpunkt. Freitags bis Sonntags kosten Eintrittskarten 3 Euro (Stehplatz), bzw. 5 Euro (Sitzplatz). Am Samstagabend bitten die Veranstalter zum Showprogramm rund um das Thema Pferd und zum internationalen Barrierenspringen, danach ist Partyzeit im Reitsportzentrum!

Bild: Belgier Jonas Verwoort und Balaine gewinnen erste Prüfung in Damme. (Foto: Lars Lewandowski)